Alle News vom Transfermarkt 2016
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle News vom Transfermarkt 2016

+++ Ein Überblick über alle Aktivitäten und aktuelle Verhandlungen sowie bereits feststehende Vereinswechsel. +++




    Nigerianer Ab
    dullahi wird Braunschweiger


    Stürmer Suleiman Abdullahi geht künftig für Eintracht Braunschweig auf Torejagd.
    Der 19-Jährige kommt vom norwegischen Erstligisten Viking Stavanger nach Braunschweig und unterschrieb einen Vertrag bis 2020. Abdullahi ist bereits der vierte Neuzugang des BTSV für die kommende Saison in der 2. Liga.

    "Ich freue mich, dass der Wechsel geklappt hat, denn ich habe bereits in
    der Vergangenheit die Entwicklung der anderen skandinavischen Spieler
    hier gesehen und denke, dass die Eintracht als neuer Verein genau
    richtig für mich ist“, äußerte
    Abdullahi nachdem die Tinte getrocknet war.

    Abdullahi, der in Norwegen noch eine Vertrag bis 2018 hatte, absolvierte seit Februar vergangenen Jahres insgesamt 40 Partien für Stavanger und schoss 13 Tore.
    Kommentar schreiben ()
     VfL-Stürmer Max Kruse will weg aus der Autostadt. (Bild: imago/regios)

    "Kicker:" Kruse will den VfL Wolfsburg verlassen

    Stürmer Max Kruse scheint nach nur einem Jahr schon mit einem Abgang vom VfL Wolfsburg zu liebäugeln. Laut einem Bericht des "kicker" stehen die Zeichen auf Abschied. "Max hat den Wunsch an uns herangetragen, nach anderen Lösungen zu suchen", wird VfL-Manager Klaus Allofs in dem Blatt zitiert. Wohin es den 28-Jährigen zieht, ist bislang nicht bekannt.

    Mit "
    Lösungen" seien demnach Vereine im Ausland gemeint. Kruses Vertrag in Wolfsburg läuft noch bis 2019. Und ein Schnäppchen wird der Zwölf-Millionen-Euro-Transfer, der 2015 aus Mönchengladbachzu den Wölfen kam, aber nicht.
    "Wir würden Max sicher nicht um jeden Preis ziehen lassen", so Allofs weiter.

    Kruse hatte zuletzt mit Eskapaden außerhalb des Platzes für Ärger im Verein gesorgt. Wölfe-Trainer Dieter Hecking und auch Bundestrainer Joachim Löw hatten den Nationalspieler zuletzt sogar aus dem Kader verbannt. Für Löw, der Kruse nicht für die EM in Frankreich nominierte, war aber vor allem Kruses sportlicher Leistungsabfall ausschlaggebend. Sechs Tore erzielte Kruse für die Wölfe in 32 Bundesliga-Spielen und bereitete acht weitere Treffer vor.

    Kruse-Nachfolger aus den Niederlanden?

    Stürmer Vincent Janssen
    vom AZ Alkmaar wird bereits als möglicher Nachfolger von Kruse gehandelt. Kostenpunkt: 15 Millionen Euro Ablöse. Am 22-jährigen niederländischen Nationalspieler ist aber auch Tottenham Hotspur interessiert.
    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Nachrichten-Redaktion... 6/17/2016 7:23:17 AM
    Kommentar schreiben ()

    Ingolstadt schnappt sich Wahl aus Paderborn


    Nach dem Weggang von Benjamin Hübner hat der FC Ingolstadt einen neuen Innenverteidiger verpflichtet. Hauke Wahl kommt von Zweitliga-Absteiger SC Paderborn und erhält einen Vertrag bis 2019. Der 22-Jährige hatte sich in der ersten Saison in Paderborn schnell einen Stammplatz erkämpft und wurde sogar Vize-Kapitän der Ostwestfalen.

    Ingolstadts Sportdirektor Thomas Linke lobte den gebürtigen Hamburger als "hochveranlagten Innenverteidiger, der alle Fähigkeiten mitbringt, um es als Profi weit zu bringen". Der Defensivspieler ist der erste FCI-Neuzugang für die kommende Saison.

    Vor Paderborn spielte Wahl zwei Jahre bei Drittligist Holstein Kiel. "Nach meinen beiden Stationen in der 3. Liga und 2. Bundesliga ist der Wechsel zum FC Ingolstadt 04 eine große Chance, um mich in der höchsten Spielklasse zu beweisen", sagte er.
    Kommentar schreiben ()

    FSV verpflichtet Dänen-Torwart Lössl als Karius-Ersatz

    Der FSV Mainz 05 hat einen Nachfolger für den zum FC Liverpool gewechselten Loris Karius gefunden.
    Vom französischen Erstligisten EA Guingamp kommt der Däne Jonas Lössl zu den Rheinhessen. Die Mainzer statten den 27-Jährigen, der bisher einmal für das Nationalteam seines Heimatlandes nominiert war, mit einem Dreijahresvertrag bis Juni 2019 aus. Zur Höhe der Ablöse für Lössl, der bei den Bretonen noch bis 2018 unter Vertrag stand, machten die 05er keine Angaben.

    Der dänische Torhüter ist nach Gerrit Holtmann von Eintracht Braunschweig der zweite Neuzugang des neuen Mainzer Sportmanagers Rouven Schröder. "Wir haben Lössl intensiv analysiert und sind überzeugt, dass er der richtige Torhüter für uns ist. Ich kenne ihn noch aus seiner Zeit in der dänischen U21", sagte der Nachfolger von Christian Heidel.

    Der 1,95 Meter große Lössl stammt aus der Jugendabteilung des FC Midtjylland, für den er zwischen 2009 und 2014 insgesamt 127 Erstligaspiele absolvierte. Für Guingamp stand er ab 2014 in 67 Partien in der Ligue 1 und in sieben Partien in der Europa League auf dem Platz. "In der Bundesliga spielen zu können, ist für mich wie ein wahr gewordener Traum", kommentierte Lössl.
    Kommentar schreiben ()

    Perfekt: BVB verpflichtet Portugals Linksverteidiger Guerreiro

    Der deutsche Vizemeister Borussia Dortmund hat seine Einkaufstour quer durch Europa fortgesetzt. und den portugiesischen Nationalspieler Raphaël Guerreiro bis 2020 unter Vertrag genommen. Der 22 Jahre alte Linksverteidiger kostet geschätzte zwölf Millionen Euro.

    Der EM-Teilnehmer ist bereits der sechste Neuzugang der Dortmunder. Zuvor hatte der Champions-League-Teilnehmer bereits Marc Bartra (FC Barcelona), Sebastian Rode (Bayern München), Emre Mor (FC Nordsjaelland), Ousmane Dembélé (Stade Rennes) und Mikel Merino (CA Osasuna) verpflichtet.

    "Raphaël Guerreiro ist ein technisch versierter Spieler, der sich auf mehreren Positionen zu Hause fühlt. Wir sind sehr froh, dass er sich für Borussia Dortmund entschieden hat", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc über den Neuzugang vom französischen Erstligisten FC Lorient.

    Der Nationalspieler, der in Konkurrenz zu Marcel Schmelzer (28) treten soll, kann sowohl in der Defensive als auch in der Offensive auf der Außenbahn eingesetzt werden. Guerreiros Marktwert beträgt 9 Millionen Euro.
    Kommentar schreiben ()
    Konkurrenz für Klopp: Arsenal bereitet Götze-Angebot vor

    Der FC Arsenal ist laut der englischen Tageszeitung "The Sun" an Mario Götze interessiert. Die Gunners sollen bereit sein, rund 35 Millionen Euro für die Dienste des Nationalspielers an den FC Bayern München zu zahlen. Konkurrenz droht den Londonern dabei vom FC Liverpool, der ebenfalls mit dem 24-Jährigen in Verbindung gebracht wird.
    Kommentar schreiben ()
    Florian Kainz, offensiver Mittelfeldakteur von Rapid Wien. (Bild: imago/Eibner Europa)

    Werder nimmt Rapids Kainz in den Fokus


    Bundesligist Werder Bremen steht unmittelbar vor der Verpflichtung des österreichischen Nationalspielers Florian Kainz von Rapid Wien.


    Der offensive Mittelfeldspieler soll bei den Norddeutschen seinen abwanderungswilligen Landsmann Zlatko Junuzovic ersetzen, der unter anderem mit dem Bundesligisten 1.
    FC Köln in Verbindung gebracht wird.

    Laut der österreichischen Zeitung "Kurier" wurde Werders Sportdirektor Frank Baumann am Donnerstag zu Verhandlungen mit seinem Amtskollegen Andreas Müller von Rapid in Wien erwartet.
    Kommentar schreiben ()
     Nächster Streich von Bobic? Stuttgarts Georg Niedermeier (li.) und Daniel Schwaab sollen bei der SGE auf dem Zettel stehen. (Bild: imago/De Fodi)

    "kicker": Eintracht Frankfurt an VfB-Duo dran

    Eintracht Frankfurt ist nach Angaben des Fachmagazins "kicker" an Daniel Schwaab und Georg Niedermeier vom Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart interessiert.

    Die beiden Innenverteidiger der Schwaben könnten die Lücken füllen, die bei der Eintracht durch die Ausfälle des erkrankten Marco Russ und Dauerpatient Bamba Anderson entstanden sind. Die Verträge des 27-jährigen Schwaab und des 30-jährigen Niedermeier laufen beide Ende Juni aus, sie wären demnach ablösefrei zu haben.

    Kommentar schreiben ()
    Wildes England-Gerücht: Wechselt Draxler zu ManUnited?

    Für Nationalspieler Julian Draxler könnte bald ein Wechsel in die Premier League bevorstehen. Laut englischen Medien ist Rekordmeister Manchester United an einer Verpflichtung des Wolfsburger Offensivspielers interessiert. Neu-Trainer José Mourinho soll sich demnach über Draxler bereits informiert und sein Interesse am offensiven Flügelspieler bekundet haben.

    Der 22-Jährige möchte sich nach eigenen Angaben jedoch zunächst auf die EM fokussieren.
    Draxlers Vertrag in Wolfsburg läuft noch bis 2020. Der VfL hatte 2015 stolze 36 Millionen Euro Ablöse für den ehemaligen Schalker bezahlt. Sein aktueller Marktwert liegt bei 24 Millionen Euro. 
    Kommentar schreiben ()


    Eintracht verstärkt sich mit Gladbacher Hrgota


    Eintracht Frankfurt hat Offensivspieler Branimir Hrgota als ersten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet.
    Der 23-Jährige wechselt ablösefrei von Ligakonkurrent Borussia Mönchengladbach zu den Hessen und erhält einen Vertrag bis 2019. "Mein Ziel ist es, so viele Spiele wie möglich für die Eintracht zu machen und Tore zu schießen", sagte der schwedische Nationalspieler.

    Für die Borussia bestritt Hrgota 88 Pflichtspiele (19 Tore).
    "Wir haben Branimir schon lange beobachtet und sind von seinen Fähigkeiten total überzeugt", betonte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner.
    Kommentar schreiben ()

    HSV verpflichtet gambischen Flüchtling Jatta

    Bundesligist
    Hamburger SV hat den aus Gambia geflüchteten Bakery Jatta verpflichtet.
    Der talentierte Fußballer war vor einer Woche 18 Jahre alt geworden und durfte nach den FIFA-Richtlinien nun einen Profivertrag unterschreiben. Der auf verschiedenen Offensiv-Positionen einsetzbare Jatta bekam einen Kontrakt bis 2019, teilte der Verein am Dienstag mit.

    Für die Regionalliga darf er als Nicht-EU-Europäer nicht auflaufen.
    "Bakery hat uns in den Trainingseinheiten überzeugt", sagte HSV-Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer über den Sportler, der nach eigenen Angaben noch nie in einem Verein gespielt hat.


    Kommentar schreiben ()

    Nürnberg bestätigt: Vertragsverlängerung mit Schäfer

    Zweitligist 1. FC Nürnberg hat den Vertrag von Torwart Raphael Schäfer um ein Jahr bis Sommer 2017 verlängert. Das gaben die Franken am Dienstag bekannt. Der 37 Jahre alte Kult-Kicker hatte schon vor zwei Wochen in einem Interview angekündigt, sich mit dem Club auf eine Verlängerung geeinigt zu haben.

    "Rapha hat über die gesamte Saison gezeigt, ob auf dem Platz oder in der Kabine, welch wichtige Rolle er innerhalb des Teams innehat", sagte Nürnbergs Sportvorstand Andreas Bornemann.
    "Wir freuen uns, dass wir ein weiteres Jahr auf ihn bauen können."

    Der dienstälteste Profi des Vereins geht in seine 15. Saison im FCN-Trikot, nach seinem Wechsel 2001 aus Lübeck spielte er mit Ausnahme der Saison 2007/2008 (VfB Stuttgart) in Nürnberg. 2007 gewann er mit den Nürnbergern sensationell den DFB-Pokal.
    Kommentar schreiben ()
    Juventus Turin verpflichtet Miralem Pjanic

    Der bosnische Nationalspieler Miralem Pjanic steht vor einem Wechsel vom AS Rom zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Der 26-Jährige, bei den Bianconeri künftig Teamkollege von Nationalspieler Sami Khedira, unterzog sich den obligatorischen medizinischen Tests, wie Juventus auf seiner Website mitteilte. Pjanic soll beim Serie-A-Klub einen Fünf-Jahres-Vertrag erhalten.

    Kommentar schreiben ()
    von Steffen Engesser bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 6/10/2016 7:36:57 AM
    Kommentar schreiben ()

  • Verlässt den VfL Bochum wohl in Richtung Stuttgart: Simon Terrode. (Foto: imago/DeFodi)

    VfB Stuttgart: Terodde-Transfer zeichnet sich ab


    Der Wechsel von Stürmer Simon Terodde vom VfL Bochum zum VfB Stuttgart nimmt Formen an.
    Nach "kicker"-Informationen befindet sich der Transfer vor dem Abschluss. Demnach ist eine Einigung beider Parteien im Ablösepoker absehbar - die Transfersumme soll bei bei rund drei Millionen Euro liegen.

    Terrode gilt als Königstransfer des Bundesliga-Absteigers in dieser Transferperiode. Der Stürmer, der in der abgelaufenen Zweitliga-Saison 25 Tore erzielte, steht in Bochum noch bis zum Sommer 2017 unter Vertrag. Zuletzt soll der 28-jährige Angreifer Mit-Absteiger Hannover 96 eine Absage erteilt haben.
    von Steffen Engesser bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 6/9/2016 8:23:22 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Kölns Svento geht zu Slavia Prag


    Der slowakische Nationalspieler Dusan Svento wechselt vom 1.
    FC Köln zum tschechischen Erstligisten Slavia Prag. Der 30 Jahre alte Abwehr- und Mittelfeldspieler, der schon von 2005 bis 2009 bei Slavia gespielt hatte, erhält einen Zweijahresvertrag.

    Der Kontrakt von Svento beim FC läuft am 30.
    Juni aus. Der vielseitige Profi steht auch im slowakischen EM-Aufgebot.
    Kommentar schreiben ()
  • Rom-Boss stellt klar: Keine Absicht, Rüdiger zu verkaufen


    Das Rätselraten um die Zukunft von Nationalspieler Antonio Rüdiger vom AS Rom ist beendet - zumindest fürs Erste.
    "Wir haben keine Absicht, Rüdiger zu verkaufen", sagte AS-Klubchef James Pallotta. Rom hatte den 23-Jährigen nach einjähriger Leihe per Kaufoption für neun Millionen Euro von Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart verpflichtet.

    Trotz eines Vertrags bis 2020 war in italienischen Medien zuletzt über einen Weiterverkauf Rüdigers an den englischen Ex-Meister FC Chelsea spekuliert worden.
    Der FC Liverpool und Paris St. Germain sollen ebenfalls an dem Abwehrspieler interessiert gewesen sein. "Wir wollen niemanden verkaufen, der Kader passt bestens so", äußerte Pallotta.
    Kommentar schreiben ()
  •  Steht offenbar vor einem Wechsel auf die Insel: Zlatan Ibrahimovic (Quelle: Bildbyran/imago)

    Medien: Ibrahimovic vor Wechsel zu ManUnited

    Schwedens Superstar Zlatan Ibrahimovic steht offenbar vor einem Wechsel zu Manchester United. Wie Sky berichtet, soll der 34-jährige Angreifer, zuletzt beim französischen Meister Paris St. Germain unter Vertrag, beim neuen Klub von Star-Coach José Mourinho einen Einjahresvertrag unterschreiben. Mit Mourinho arbeitete Ibrahimovic einst schon bei Inter Mailand zusammen.
     
    Ibrahimovic wird seit Wochen als Neuzugang beim englischen Rekordmeister gehandelt. Der Vertrag des Schwedens bei PSG lief zu Saisonende aus. Für den französischen Serienmeister, wo Ibrahimovic seit 2012 spielte, erzielte der Angreifer in 122 Ligaspielen 112 Treffer.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Björn Wannhoff, T-Online.de 6/5/2016 2:19:13 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Vom Bayern-Nachwuchs zum VfB Stuttgart: Marco Stefandl (Quelle: Lackovic/imago)
     
    Bayern-Talent Stefandl zum VfB Stuttgart
     
    Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart hat laut den "Stuttgarter Nachrichten" Marco Stefandl aus der U19 des FC Bayern München verpflichtet. Der 18-jährige Angreifer, der vom ehemaligen Bayern- und VfB-Profi Ludwig Kögl beraten wird, sieht bei den Schwaben bessere Entwicklungsmöglichkeiten als bei den Bayern.
    Kommentar schreiben ()
  • Oldie Schäfer hängt wohl noch ein Jahr dran
     
    Torwart-Oldie Raphael Schäfer bleibt noch eine Saison beim 1. FC Nürnberg. Der 37-Jährige sagte den "Nürnberger Nachrichten", dass er sich mit dem Zweitligisten auf einen neuen Einjahresvertrag geeinigt habe: "Wir sind beide soweit, dass wir sagen: Es geht weiter. Wir sind uns über die Laufzeit einig und finanziell auch." Eine Unterschrift soll in den nächsten Tagen folgen.
    Kommentar schreiben ()
  • Freiburg holt Youngster Meffert aus Leverkusen
     
    Mittelfeldspieler Jonas Meffert trägt ab der kommenden Saison das Trikot des SC Freiburg. Der 21-Jährige, der in den vergangenen beiden Spielzeiten an den Karlsruher SC ausgeliehen war, kommt von Bayer Leverkusen zum Aufsteiger. Für den KSC bestritt Meffert 49 Spiele in der 2. Liga.
    Kommentar schreiben ()
  • Soll aus Darmstadt zu Werder Bremen zurückkehren: Luca Caldirola. (Quelle: Jan Hübner/imago)
     

    Werder will Caldirola aus Darmstadt zurück

    Mit dem italienischen Defensivspieler Luca Caldirola droht dem SV Darmstadt 98 ein weiterer Abgang eines Leistungsträgers. Der 25-jährige Leihspieler von Werder Bremen soll zu den Norddeutschen zurückkehren. "Ich gehe aktuell davon aus, dass Luca bei uns eine wichtige Rolle spielen wird", sagte Werder-Sportchef Frank Baumann der "Syker Kreiszeitung". Caldirola stand in der abgelaufenen Saison bei allen 34 Partien in der Lilien-Startelf.
     
    Der einstige U21-Nationalspieler Italiens kam bei den Darmstädtern zunächst in der Innenverteidigung und im weiteren Saisonverlauf dann auf der linken Abwehrseite zum Einsatz. "Im Moment beschäftigen wir uns nicht damit, Luca zu verkaufen", sagte Baumann. Caldirola hat an der Weser noch einen Vertrag bis Juni 2017.
     
    Bis dato stehen bei den Lilien aus der Stammelf Torwart Christian Mathenia (zum Hamburger SV) und Konstantin Rausch (1. FC Köln) als Abgänge fest.
    Kommentar schreiben ()
  • Niedermeier verlässt Absteiger Stuttgart

    Georg Niedermeier verlässt den VfB Stuttgart. Das teilte der 30 Jahre alte Abwehrspieler auf seiner Facebook-Seite mit. "Nach siebeneinhalb Jahren im Brustring muss ich euch heute mitteilen, dass sich unsere Wege zur kommenden Saison trennen werden", schrieb Niedermeier.

    Der 30-Jährige, der seit 2009 bei den Schwaben unter Vertrag stand, ließ seine Zukunft noch offen. Er wolle eine "neue Herausforderung" suchen. Sein Vertrag läuft aus, Niedermeier kann ablösefrei wechseln.

    Kommentar schreiben ()
  • Paderborn verpflichtet Stürmer


    Der SC Paderborn arbeitet weiter an seinem Kader für die 3. Liga und hat sich für die kommende Saison die Dienste des Mittelstürmers Koen van der Biezen gesichert. Der 30-Jährige wechselt von Arminia Bielefeld zum Zweitliga-Absteiger und erhält einen Zweijahresvertrag bis 2018.
    Kommentar schreiben ()
  • Leicester: Zieler nur der Plan B
     
    Wie der "Express" berichtet, ist Ron-Robert Zieler nur der Plan B bei Leicester City. Der englische Meister habe sich zuvor um Timo Horn vom 1. FC Köln bemüht - der Schlussmann erteilte dem Klub von der Insel aber eine Absage.
     
    So griff Leicester bei Zieler zu, der City nur eine Ablösesumme von 3,5 Millionen Euro kostet.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Jan Vogel 5/30/2016 10:23:19 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Bericht: neuer Torwart für die Lilien


    Nach dem Abgang von Stammtorwart Christian Mathenia zum Hamburger SV soll der SV Darmstadt 98 Ersatz gefunden haben. Laut "kicker" haben die Lilien dem 23 Jahre alten Daniel Heuer Fernandes vom SC Paderborn ein Angebot unterbreitet. Er ist ablösefrei.

    Beim Zweitliga-Absteiger hatte sich der Deutsch-Portugiese im Februar zum ersten Torwart aufgeschwungen. Er war vor der abgelaufenen Saison vom VfL Osnabrück nach Paderborn gewechselt. Heuer Fernandes stammt aus der Jugend des VfL Bochum.

    Kommentar schreiben ()
  • "Bild": 20 Millionen Euro - Gladbach will Christensen verpflichten 

    Er soll dauerhaft bleiben: Der ausgeliehene Andreas Christensen von Borussia Mönchengladbach (Foto: imago/Uwe Kraft)

    Wer Geld hat, der kann es auch ausgeben. An dieses Motto darf sich Borussia Mönchengladbach halten. Und so könnten die Millionen, die die Borussen für den Transfer von Granit Xhaka zum FC Arsenel (rund 45 Millionen Euro) eingenommen haben, gleich reinvestiert werden. Laut "Bild" in den Kauf von Andreas Christensen.

    Der 20 Jahre alte Däne ist noch bis zum Ende der kommenden Saison vom FC Chelsea ausgeliehen und soll dem Bericht zufolge fest verpflichtet werden. Und zwar für eine stolze Summe: 20 Millionen Euro, so "Bild", müsste der Bundesligist für den Abwehrspieler wohl locker machen. Das Geld könnte indes gut angelegt sein.

    Denn Christensen hat sich im Abwehrzentrum der Gladbacher als echte Bank erwiesen. Der Youngster absolvierte insgesamt 39 Spiele in Pokal, Liga und Champions League für die Borussia in der vergangenen Saison. Dabei stand er jeweils 90 Minuten auf dem Platz.

    Kommentar schreiben ()
  • Wolfsburg verpflichtet Yannick Gerhardt

    Der VfL Wolfsburg hat Mittelfeldspieler Yannick Gerhardt vom 1. FC Köln verpflichtet. Wie die Niedersachsen mitteilten, erhielt der 22-Jährige einen Fünf-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen, im Gespräch ist eine Abslöse von rund 13 Millionen Euro. Gerhardt ist nach Daniel Didavi und Josip Brekalo der dritte Zugang.

    "Er bringt alles mit, was heute von Spielern auf seiner Stammposition im zentralen Mittelfeld gefordert wird. Yannick ist passsicher, geht ein hohes Tempo und ist sehr dynamisch", sagte Trainer Dieter Hecking.

    Gerhardt wurde in der Jugend des 1.
    FC Köln ausgebildet, er absolvierte bisher 45 Bundesliga-Spiele.



    Kommentar schreiben ()
  • Roman Neustädter liebäugelt mit einem Abschied von Schalke. (Quelle: Team 2/imago) 

    Neustädter kokettiert mit Wechsel nach Russland

    Roman Neustädter vom FC Schalke 04 kann sich nach seiner überraschenden Berufung ins russische EM-Aufgebot auch einen Wechsel in die Premjer Liga vorstellen.

    "Mein Vertrag mit Schalke endet am 30 Juni. Ich kann mir vorstellen, dass ich in Russland spielen werde, denke aber noch nicht darüber nach. Erst kommt die Europameisterschaft, dann die Klubs", sagte der 28-Jährige im Interview mit der russischen Nachrichtenagentur Tass.

    Eine EM-Teilnahme für sein Geburtsland Ukraine war für den in Dnjepropetrowsk auf die Welt gekommenen Defensivspezialisten nie ein Thema. "Ich kann sagen, dass ich nie ein Angebot aus der Ukraine hatte. Die haben mich nie gefragt, ob ich für die ukrainische Mannschaft spielen wollte oder nicht", sagte Neustädter.
    Kommentar schreiben ()
  • Leverkusen optimistisch in Sachen Özcan

    Bayer Leverkusen bastelt weiter an der Besetzung hinter Stammtorhüter Bernd Leno. Wunschkandidat ist Ramazan Özcan, die Nummer eins des FC Ingolstadt.

    Der Poker läuft noch, doch Bayer-Manager Jonas Boldt ist zuversichtlich: "Das wird sich in den nächsten Wochen klären. Ich gehe nicht davon aus, dass die Sache platzt", sagte Boldt.
    Kommentar schreiben ()
  • "kicker": Karius doch günstiger für Liverpool

    Der FC Liverpool hat sich Torhüter Loris Karius geangelt - und der 1. FSV Mainz 05 eine stattliche Ablösesumme erhalten. Doch wie hoch fiel diese nun aus?

    Zunächst war stets die Rede von einer Ausstiegsklausel in Höhe von zehn Millionen Euro. Laut Informationen des "kicker" überweist der Klub von Trainer Jürgen Klopp allerdings deutlich weniger nach Rheinhessen.

    Demnach betrage die Ablöse nur sechs Millionen Euro, wovon zudem ein Teil als Ausbildungsentschädigung an Karius' vorherigen Verein Manchester City gehen.
    Kommentar schreiben ()

  • Carlos Embalo, hier im Trikot von US Palermo in einem Freundschaftsspiel gegen Hertha BSC. (Quelle: imago)
     

    VfB Stuttgart
    hat Nachfolger für Kostic und Harnik an der Angel

    Auch wenn der Nachfolger für den entlassenen Sportvorstand Robin Dutt noch nicht feststeht - beim VfB Stuttgart laufen die Planungen für die 2. Bundesliga auf Hochtouren. Insbesondere auf den offensiven Außenbahnen fahnden die Schwaben nach neuem Personal, da Martin Harnik (Vertrag läuft aus) und Filip Kostic (Ausstiegsklausel) den Gang ins Bundesliga-Unterhaus nicht mit antreten werden.

    Dabei ist
    Carlos Embalo ins Visier des VfB geraten. Der 21-Jährige aus Guinea-Bissau steht beim italienischen Serie-A-Klub US Palermo bis 2017 unter Vertrag und war zuletzt an Brescia Calcio ausgeliehen. Dort hat Embalo in der abgelaufenen Zweitligasaison in 40 Spielen fünf Tore erzielt und elf Treffer vorbereitet. Er gilt als pfeilschnell und kann auf beiden Flügeln eingesetzt werden.

    Embalo selbst ist interessiert an einem Wechsel nach Stuttgart. "Der VfB ist ein großer Klub. Es ist eine Ehre, dass Stuttgart an mir interessiert ist", sagte er der "Bild"-Zeitung. Wie das Blatt weiter berichtet, sollen bereits Verhandlungen stattgefunden habe. Die Ablöse für Embalo soll bei rund zwei Millionen Euro liegen.


    von Johann Schicklinski bearbeitet von Jan Vogel 5/24/2016 7:25:06 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Bielefeld holt polnischen Mittelfeldspieler Holota

    Zweitligist Arminia Bielefeld hat den Polen Tomasz Holota als ersten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der 25 Jahre alte defensive Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag bis 2018. Holota war zuletzt in seiner Heimat für den Europa-League-Teilnehmer Slask Breslau aktiv.

    "Ich freue mich auf Bielefeld und den DSC. Ich kenne die Tradition guter polnischer Spieler bei Arminia, wie etwa Artur Wichniarek oder Maciej Murawski. Ich freue mich auch auf die Qualität des deutschen Profifußballs", sagte Holota.
    Kommentar schreiben ()
  • Bochumer Terrazzino kehrt nach Hoffenheim zurück
    Kehrt vom VfL Bochum zu 1899 Hoffenheim zurück: Marco Terrazzino. (Foto: imago/DeFodi).
     
     
    Marco Terrazzino ist erster Neuzugang von 1899 Hoffenheim für die Saison 2016/17. Der 25-jährige Offensivspieler wechselt von Zweitligist VfL Bochum zu den Kraichgauern, bei denen er bereits von 2007 bis 2011 spielte. Terrazzino kam für die TSG, den Karlsruher SC, den SC Freiburg und den Bochum auf bislang insgesamt 27 Bundesliga-Einsätze (zwei Treffer) und 96 Zweitliga-Spiele (13 Tore) und erhielt einen Vertrag bis Juni 2018.
     
    Ein Jahr länger stattet die TSG Nachwuchsspieler Baris Atik mit einem Lizenzspieler-Vertrag aus. Um weitere Spielpraxis zu sammeln, wurde darüber hinaus die Leihe von Nicolai Rapp an Zweitligist SpVgg Greuther Fürth um eine Saison bis Juni 2017 verlängert.
     
    Kommentar schreiben ()
  • Österreicher Teigl von RB Leipzig zum FC Augsburg
    Kommt aus Leipzig zum FC Augsburg: Georg Teigl. (Foto: imago/Picture Point LE)
     
     
    Der FC Augsburg hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Georg Teigl von Aufsteiger RB Leipzig verpflichtet. Der 25-jährige Österreicher unterzeichnete einen Vierjahresvertrag bis 2020 bei den Fuggerstädtern. Der gebürtige Wiener war im Sommer 2014 von RB Salzburg nach Leipzig gewechselt, hatte dort in der abgelaufenen Saison aber seinen Stammplatz verloren.
     
    Nach Torhüter Andreas Luthe (vom VfL Bochum) ist Teigl der zweite FCA-Neuzugang für die Saison 2016/17 und laut Manager Stefan Reuter "eine weitere Alternative für die rechten Außenbahn".
    Kommentar schreiben ()
  • Mathenia-Wechsel zum HSV perfekt


    Der Wechsel von Christian Mathenia innerhalb der Bundesliga vom SV Darmstadt 98 zum Hamburger SV ist perfekt. Der Torhüter bestand trotz gebrochener Hand den Medizincheck und erhält einen Dreijahresvertrag bei den Hanseaten. Die Südhessen erhalten im Gegenzug eine Ablösesumme von 800.000 Euro.
    Kommentar schreiben ()
  • Zurück zu seinem Heimatklub


    Roel Brouwers, der bei Borussia Mönchengladbach keinen Vertrag mehr erhält, spielt ab der kommenden Saison für Roda Kerkrade. Der 34 Jahre alte Niederländer unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei seinem Heimatklub, für den er bereits von 1993 bis 2005 am Ball war. 

    Der Abwehrspieler war im Sommer 2007 zur Borussia gekommen, bei der Brouwers insgesamt 210 Pflichtspiele bestritt.

    Kommentar schreiben ()
  • Nordtveit von der Borussia zu den Hammers


    Auf Ballhöhe: Havard Nordtveit wechselt vom Niederrhein an die Themse. (Foto: imago/Team2) 

    Zurück auf die Insel: Havard Nordtveit wechselt ablösefrei von Borussia Mönchengladbach zu englischen Premier-League-Klub West Ham United. Das gaben die Hammers am Montag auf ihrer Homepage bekannt. Der 25 Jahre alte Norweger erhält beim Europa-League-Qualifikanten einen Vertrag bis 2021.

    Nordtveit, den auch Mönchengladbachs Bundesliga-Rivale Borussia Dortmund im Auge gehabt haben soll, hatte schon im vergangenen März bei der Bekanntgabe seines Abschieds aus Gladbach nach fünf Jahren einen Wechsel nach England angekündigt. West Hams Teammanager Slaven Bilic bestätigte kurz darauf auch schon sein Interesse.

    Der Norweger hatte bereits von 2007 bis 2010 in London gespielt - beim FC Arsenal.

     
    Kommentar schreiben ()
  • von West Ham United via twitter bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 5/16/2016 3:43:28 PM
  • von West Ham United via twitter bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 5/16/2016 3:43:26 PM
  • Von Köln nach Wolfsburg: Gerhardt vor Wechsel zum VfL

    Vor dem Abschied: Yannick Gerhardt soll von Köln nach Wolfsburg wechseln. 

    Yannick Gerhardt wechselt offenbar innerhalb der Bundesliga vom 1. FC Köln zum VfL Wolfsburg. Nach Informationen des "kicker" sind sich der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler und die Niedersachsen bereits über einen Fünfjahresvertrag einig. Beide Vereine lägen in Bezug auf die Ablösesumme aber noch weit auseinander. Auch der "Express" berichtet von fortgeschrittenen Verhandlungen.

    Voraussichtlich wird Köln eine Ablösesumme von mindestens zwölf Millionen Euro für das Eigengewächs erhalten, das sich 2003 als Neunjähriger dem FC anschloss. In der abgelaufenen Saison kam Gerhardt zu 29 Einsätzen, davon 22 in der Startelf. In der U21 wurde der zentrale Mittelfeldspieler zuletzt als Linksverteidiger eingesetzt.


    Kommentar schreiben ()
  • Fünfjahresvertrag: Hummels-Wechsel nach München perfekt

    Der Wechsel des Weltmeisters Mats Hummels von Borussia Dortmund zum Rivalen FC Bayern München ist beschlossene Sache. Das bestätigten beide Vereine am Dienstag vorbehaltlich des Medizinchecks. Hummels erhält in München einen Fünfjahresvertrag bis 2021.

    "Ich habe mir die Entscheidung nach achteinhalb Jahren nicht leicht gemacht", sagte der BVB-Kapitän. "Bevor ich im Sommer in meine Heimatstadt zurückkehre, haben wir alle noch ein großes gemeinsames Ziel: Den DFB-Pokal nach Dortmund zu holen." Im Finale gegen die Bayern am 21. Mai in Berlin stellt sich Hummels bei seiner künftigen Mannschaft vor.

    "Wir respektieren seine Entscheidung. Ich möchte betonen, dass er sich uns gegenüber zu jedem Zeitpunkt offen und fair verhalten hat", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erklärte: "Er ist einer der besten Innenverteidiger der Welt. Mit ihm können wir unsere Qualität nochmals steigern."

    Hummels' Wechsel ist der dritte Großtransfer vom BVB zum Rekordmeister innerhalb von drei Jahren nach Mario Götze 2013 und Robert Lewandowski 2014. Die Ablöse für den 27-Jährigen soll etwa 38 Millionen Euro betragen.
     
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Video des Tages
Shopping
Angebot: Sofa & Couches jetzt bis zu 50% reduziert!
SALE bei moebel.de


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017