Alle News vom Transfermarkt 2016
Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle News vom Transfermarkt 2016

+++ Ein Überblick über alle Aktivitäten und aktuelle Verhandlungen sowie bereits feststehende Vereinswechsel. +++




  • Würzburger Kickers verpflichten Torhüter Siebenhandl

    Die Würzburger Kickers haben Torwart Jörg Siebenhandl vom österreichischen Erstligisten Admira Wacker Mödling verpflichtet. Der 26-Jährige erhält bei den Kickers einen Dreijahresvertrag. Trainer Bernd Hollerbach sagt über den Neuzugang: "Jörg ist ein gestandener Torwart, der auch international im Einsatz war, reichlich Erfahrung besitzt und zuletzt eine ganz starke Saison gespielt hat."

    Noch in der letzten Woche spielte der Torwart in der Europa League-Qualifikation gegen den FC Kapaz (Aserbaidschan). Jetzt darf er sich in der zweiten deutschen Liga unter anderem gegen Stuttgart und Hannover beweisen.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Björn Wannhoff, T-Online.de 7/26/2016 9:33:53 AM
    Kommentar schreiben ()


  • FC St. Pauli leiht Cenk Sahin aus

    Der FC St. Pauli hat sich zwei Wochen vor dem Start der 2. Bundesliga noch einmal verstärkt. Die Hamburger haben Cenk Sahin vom türkischen Erstligisten Medipol Basaksehir asugeliehen. Der 21-Jährige wird bis Juli 2017 ausgeliehen, anschließend besitzt St. Pauli eine Kaufoption.

    Trainer Ewald Lienen lobt den Neuzugang: "Cenk ist ein schneller und technisch starker Außenbahnspieler, der voll und ganz in unser Anforderungsprofil passt. Wir sind froh, dass wir unserer Offensive einen weiteren hoffnungsvollen Spieler hinzufügen können." Und auch der Türke freut sich auf seine neue Aufgabe: "Ich bin sehr froh, mich bei einem ambitionierten Verein wie dem FC St.Pauli beweisen und weiterentwickeln zu können."
    Kommentar schreiben ()

  • Aleksandar Dragovic muss sich noch gedulden, der vermeldete Wechsel zu Leverkusen ist doch noch nicht sicher. (Quelle: Imago/ Sportfoto Rudel)



    "kicker": Dragovic-Wechsel zu Bayer Leverkusen doch nicht sicher

    Der Wechsel von Innenverteidiger Aleksandar Dragovic von Dynamo Kiew zu Bayer 04 Leverkusen ist nach Berichten des "kicker" doch noch nicht fix. Rudi Völler dementierte die Meldungen vom bereits feststehenden Transfer in Höhe von bis zu 20 Millionen Euro: "Völliger Blödsinn. Wir stehen in Verhandlungen, aber nicht zu diesen genannten Summen."

    Am Montagabend hatte "Sky Sport News HD" vermeldet, dass Dragovic für 19 Millionen Euro plus möglicher Bonuszahlungen von vier Millionen Euro zur Werkself wechselt.


    Kommentar schreiben ()
  • Kommt Djilobodji wieder zurück nach Bremen?

    Nach Informationen von "fussballinfo.net" wird beim SV Werder Bremen weiterhin über eine Rückkehr von Papy Djilobodji diskutiert. Der Senegalese war zur Rückrunde 2015/ 2016 vom FC Chelsea ausgeliehen und überzeugte mit guten Leistungen.
    Dass der 27-Jährige nicht mit ins Trainigslager des CL-Siegers von 2012 fuhr, darf als Zeichen gesehen werden, dass er Chelsea verlassen wird.

    Doch anscheinend ist Werder nicht der einzige Klub, der am Innenverteidiger interessiert sein soll. Laut "fussballinfo.net" sollen auch andere deutsche Vereine und internationale Klubs Interesse bekundet haben, darunter Olympique Marseille.
    Kommentar schreiben ()
  • Mario Gomez zeigte bei der EM in Frankreich im Trikot des DFB-Teams starke Leistungen. (Foto: imago/MIS)

    "Hürriyet": Gomez wechselt zum BVB

    Hat Borussia Dortmund den nächsten dicken Fisch an der Angel? Offenbar ist sich der BVB mit Nationalstürmer Mario Gomez vom AC Florenz  einig. Das berichtet die türkische Zeitung "Hürriyet", die als seriöse Quelle gilt.

    Das Blatt berichtet, dass Gomez bereits bei der Borussia unterschrieben habe. Zuvor stand er angeblich in stetigem Kontakt mit Trainer Thomas Tuchel. Beim BVB stellten die Verantwortlichen zuletzt aber klar, die Transferaktivitäten für diesen Sommer beendet zu haben. Gomez selbst hatte eine Rückkehr in die Bundesliga zudem ausgeschlossen.

    Gomez entschied sich aufgrund der angespannten politischen Situation gegen eine weitere Saison in der Türkei. Die Fiorentina äußerte des Weiteren, den Nationalspieler nicht in den eigenen Reihen halten zu wollen.

    Kommentar schreiben ()
  • Kommentar schreiben ()
  • Steht bei Schalke 04 offenbar auf dem Wunschzettel: Leandro Paredes. (Quelle: imago/Buzzi)
     
     
    "Kicker": Schalke an Argentinier Paredes dran
     
    Schalke 04 plant offenbar die Verpflichtung eines weiteren defensiven Mittelfeldspielers. Wie der "kicker" berichtet, bemühen sich die Königsblauen demnach um den Argentinier Leandro Paredes. Der 22-Jährige war in der vergangenen Saison vom AS Rom an den FC Empoli ausgeliehen. In Italiens Hauptstadt besitzt Paredes noch einen Vertrag bis 2019. Er soll rund zehn Millionen Euro kosten.
    Kommentar schreiben ()
  • Stoke City holt Waliser Allen von Liverpool

    Stoke City hat den walisischen EM-Star Joe Allen vom Premier-League-Konkurrenten FC Liverpool verpflichtet. Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler verlässt den Klub von Trainer Jürgen Klopp und unterschrieb einen Fünfjahresvertrag, wie Stoke mitteilte.

    Die Ablösesumme könne auf bis zu 13 Millionen Pfund (15,5 Millionen Euro) steigen, hieß es.
    Allen hatte diesen Sommer in Frankreich eine starke Europameisterschaft für den Überraschungs-Halbfinalisten absolviert und war von der Europäischen Fußball-Union in die Elf des Turniers gewählt worden.




    Kommentar schreiben ()
  • Vereins-Rekordablöse: HSV macht Kostic-Verpflichtung fix

    Der Wechsel von Filip Kostic vom VfB Stuttgart zum Hamburger SV ist perfekt. Der serbische Nationalspieler erhielt beim HSV laut Klubangaben einen Fünfjahresvertrag. Der wochenlange Poker um die Ablöse ist damit beendet, sie soll angeblich rund 14 Millionen Euro betragen. Damit wäre der 23 Jahre alte Wunschspieler noch vor Rafael van der Vaart (13,0 Mio. Euro) der teuerste Transfer der HSV-Geschichte.

    Wie bei der Verpflichtung des Kroaten Alen Halilovic für fünf Millionen Euro vom FC Barcelona hilft Vereins-Gönner Klaus-Michael Kühne dem klammen HSV mit frischem Geld. Dieses muss der Klub nur zurückzahlen, wenn er sich für einen internationalen Wettbewerb qualifiziert.



    Kommentar schreiben ()

  • Luhukay und Hosogai kennen sich aus ihrer Zeit aus Berlin. (Foto: imago/Revierfoto)

    Stuttgart: Hosogai-Wechsel perfekt


    Der VfB Stuttgart hat
    Hajime Hosogai von Hertha BSC verpflichtet. Der 30-jährige Mittelfeldspieler erhält bei den Schwaben nach Vereinsangaben einen Zweijahresvertrag. Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.

    "Hajime Hosogai passt sehr gut in unser Profil.
    Er ist im Defensivbereich auf allen Positionen einsetzbar. Auch seine herausragende Persönlichkeit und seine Erfahrung machen ihn ausgesprochen wertvoll für uns. Wir freuen uns auf einen echten Teamplayer", wird VfB-
    Sportvorstand Jan Schindelmeiser auf der Webseite der Stuttgarter zitiert.
    Kommentar schreiben ()

  • Fix! Lilien leihen Colak aus

    Der SV Darmstadt 98 leiht Antonio Colak von der TSG 1899 Hoffenheim aus. Der 22 Jahre alte Stürmer nahm zuletzt als Testspieler am Mannschaftstraining sowie an Freundschaftsspielen der Lilien teil. Nun reist er mit den Hessen ins Trainingslager nach Österreich.

    "Ich freue mich, beim SV 98 unterschrieben zu
    haben. Es ist ein großer Vorteil, die Jungs bereits kennengelernt zu haben und sehr gut von ihnen aufgenommen worden zu sein. Nun ist es optimal, direkt im Trainingslager dabei zu sein, um schnellstmöglich für die Lilien auf Torejagd zu gehen", sagte Colak.
    Kommentar schreiben ()

  • Kostic zum Medizincheck beim HSV

    Das Tauziehen um Mittelfeldspieler Filip Kostic vom VfB Stuttgart ist offenbar beendet. Wie der Hamburger SV bekannt gab, soll der 23-jährige Serbe in der Hansestadt den Medizincheck absolvieren.

    Auch der Ligarivale VfL Wolfsburg hatte zuletzt heftig um Kostic (Vertrag bis 2019) gebuhlt, soll sich laut Medienberichten mit dem Absteiger VfB gar über eine Ablöse in Höhe von 13 Millionen Euro einig gewesen sein - doch Kostic soll den HSV vorgezogen haben.

    Der HSV verpflichtete erst am Donnerstag das kroatische Talent Alen Halilovic vom FC Barcelona für rund fünf Millionen Euro. Mit Kostic würde die Kreativzentrale weiter an Kontur gewinnen. Geldgeber Klaus-Michael Kühne hatte dem HSV kürzlich 25 Millionen Euro für Transfers zur Verfügung gestellt.

    Kostic gehörte in der abgelaufenen Saison, in der Stuttgart zum zweiten Mal nach 1975 absteigen musste, mit fünf Toren und sieben Torvorlagen noch zu den positiven Erscheinungen bei den Schwaben.
    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 7/25/2016 8:55:13 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Leverkusen: Dragovic-Wechsel rückt näher

    Bayer Leverkusen steht offenbar vor der Verpflichtung des österreichischen Nationalspielers Aleksandar Dragovic von Dynamo Kiew.
    "Wir verheimlichen nicht, dass wir ein Angebot für Dragovic haben. Wenn es uns zusagt, lassen wir ihn gehen und dann werden wir versuchen, einen Innenverteidiger zu kaufen, der ihn ersetzt", wird Dynamo-Präsident Igor Surkis auf der Homepage des Klubs zitiert.

    Die Ukrainer sollen rund 20 Millionen Euro für den 25 Jahre alten Innenverteidiger verlangen. Laut Medienberichten hatte Bayer bisher knapp über zehn Millionen Euro geboten.
    Kommentar schreiben ()
  • Darmstadt will noch "fünf bis sechs" Neue holen

    Bundesligist SV Darmstadt 98 hat noch eine Reihe weiterer Neuverpflichtungen angekündigt. "Fünf bis sechs halte ich für realistisch", sagte Trainer Norbert Meier um Montag kurz vor dem Ende des Trainingslagers in Österreich gegenüber mehreren Medien. Besonderen Bedarf sieht der 57-Jährige noch im Angriff, auf den offensiven Außenpositionen und im Abwehrzentrum.

    Nach einem Bericht des "kicker" steht Verteidiger Slobodan Rajkovic kurz vor einem Wechsel zum italienischen Erstligisten US Palermo und Mittelfeldspieler Yannick Stark kurz vor der Rückkehr zum FSV Frankfurt. "Es ist ihm mitgeteilt worden, dass es gut wäre, wenn er wieder ins Spielen kommt", bestätigte Meier.

    Testspieler Mario Engels erhält keinen Vertrag bei den Lilien. Flügelspieler Maximilian Beister von Mainz 05 würde der Verein dagegen gern verpflichten. Laut "kicker.de" steht diesem Transfer bislang aber noch im Weg, dass der 25-Jährige in Darmstadt deutlich weniger verdienen würde als in Mainz.
    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 7/25/2016 8:43:12 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Ex-Dortmunder Immobile soll Klose-Nachfolger werden

    Wie die "Gazetta dello Sport" berichtet, wurde Ciro Immobile vom FC Sevilla bereits heute am internationalen Flughafen in Rom gesichtet. Der 26 Jahre alte Stürmer wurde schon letzte Woche als Nachfolger von Miroslav Klose bei Lazio Rom gehandelt.

    Am Montag soll der Stürmer den Medizincheck in der Ewigen Stadt absolvieren und danach offiziell vorgestellt werden.
    Bei dem Geschäft soll es sich um eine Leihe für ein Jahr handeln, nach deren Ablauf die Römer den Ex-Dortmunder fest verpflichten müssen. Die Ablösesumme für das Gesamtpaket soll um die 10 Millionen Euro liegen.
    Kommentar schreiben ()

  • Klopps Innenverteidiger Touré wechselt zu Celtic

    Der schottische Meister Celtic Glasgow hat den 35 Jahre alten Ivorer Kolo Touré verpflichtet. Der Abwehrspieler, dessen Vertrag beim FC Liverpool im Juni ausgelaufen war, unterschrieb bei den Celtics einen Einjahresvertrag.

    Touré soll soll mit seiner Erfahrung die junge Abwehr der Schotten stabilisieren.
    Für den FC Arsenal, Manchester City und den FC Liverpool absolvierte er insgesamt 412 Ligaspiele und 64 Champions-League-Spiele.
    Kommentar schreiben ()
  • Gonzalo Higuain, hier für Argentinien bei der Copa America - bald der
    zweitteuerste Spieler aller Zeiten? (Quelle: imago/Agencia EFE)
     
    94 Millionen Euro! Juventus holt offenbar Higuain
     
    Der deutsche Weltmeister Sami Khedira bekommt bei Juventus Turin anscheinend einen hochkarätigen und äußerst kostspieligen Mannschaftskollegen. Der argentinische Nationalstürmer Gonzalo Higuain soll dem italienischen Rekordmeister übereinstimmenden Medienberichten zufolge 94,7 Millionen Euro Ablöse wert sein.
     
    Der 28-Jährige vom SSC Neapel hat laut Sky Sports bereits seinen Medizincheck in Turin absolviert. Er soll einen Vierjahresvertrag erhalten.
     
    Sprengt Pogba den Transferrekord?
     
    Kommt der Deal zustande, wäre es nach dem Transfer von Gareth Bale zu Real Madrid (100 Millionen Euro) der zweitteuerste Wechsel der Fußball-Geschichte.
     
    Damit würde auch der Abschied des französischen Superstars Paul Pogba von Juventus noch wahrscheinlicher. Pogba steht angeblich vor einem Wechsel zu Manchester United - hier ist sogar eine Ablöse von mehr als 100 Millionen Euro im Gespräch.

    von Steffen Engesser bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 7/24/2016 2:26:05 PM
    Kommentar schreiben ()

  • Dynamo stattet Nachwuchs-Keeper mit Profivertrag aus

    U19-Nationaltorwart Markus Schubert hat beim Zweitligisten Dynamo Dresden seinen ersten Profi-Vertrag unterschrieben. Die Ostdeutschen binden den 18-Jährigen bis 2019 an den Verein. Schubert stand in der abgelaufenen Drittliga-Saison im Kader des Zweitliga-Aufsteigers und soll in der kommenden Spielzeit regelmäßig in der U19-Junioren-Bundesliga zum Einsatz kommen.
    Kommentar schreiben ()
  • Soll beim FC Liverpool hoch im Kurs stehen: Schalke Max Meyer. (Quelle: imago/osnapix)
     
    Heidel dementiert Gerüchte über Meyer-Wechsel
     
    Schalke-Manager Christian Heidel dementiert die Gerüchte über einen möglichen Wechsel von Max Meyer von den Königsblauen zum FC Liverpool. "Das ist Quatsch", sagte Heidel bei Sky Sport News HD.
     
    Englische Medien hatten über ein Interesse des von Ex-BVB-Coach Jürgen Klopp trainierten Premier-League-Klubs berichtet. Der Vertrag des Olympia-Teilnehmers auf Schalke läuft noch bis 2018.
    Kommentar schreiben ()
  • Zieht die Bayern-Bank einem Stammplatz bei Darmstadt 98 vor: Tom Starke. (Quelle: imago/Eibner)
     
     
    Bayern-Keeper Starke: Bayern-Bank statt Lilien-Tor
     
    Perspektive statt Stammplatz: Tom Starke, dritter Keeper bei Double-Sieger Bayern München, hat ein Angebot vom Ligakonkurrenten SV Darmstadt 98 ausgeschlagen - und damit die Chance auf einen Stammplatz bei einem Bundesliga-Klub.
     
    "In meinem Alter geht es schon auch um die Perspektive, die sich mir bietet und da war das Paket bei den Bayern besser"", sagte der 35-Jährige. Beim Rekordmeister betreut Starke bereits die Torhüter der U14 und soll nach dem Karrierende fest in die Jugendabteilung der Bayern einsteigen.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Steffen Engesser 7/24/2016 5:49:16 AM
    Kommentar schreiben ()
  • von Maximilian Miguletz bearbeitet von Steffen Engesser 7/24/2016 5:48:47 AM
    Kommentar schreiben ()
  •  
    Lazio Rom verpflichtet Belgier Jordan Lukaku
     
    Lazio Rom hat den belgischen Nationalspieler Jordan Lukaku verpflichtet. Beide Parteien einigten sich auf einen Vierjahresvertrag. Lukaku unterzog sich bereits am Freitag den medizinischen Checks und stößt nun in Lazios Sommer-Trainingslager im norditalienischen Auronzo di Cadore zum Team.
     
    Der 22 Jahre alte Außenverteidiger stand gemeinsam mit seinem älteren Bruder Romelu vom FC Everton im Kader für die EM in Frankreich und kam dort im Viertelfinale gegen Wales (1:3) zum Einsatz. Beim Ex-Klub von Miroslav Klose soll Lukaku rund 900.000 Euro pro Saison kassieren.
    Kommentar schreiben ()

  • Frankfurt holt Rechtsverteidiger Varela

    Es ist fix! Eintracht Frankfurt hat Guillermo Varela von Manchester United verpflichtet. Der 23 Jahre alte Nationalspieler Uruguays kommt auf Leihbasis zu den Hessen und unterschreibt einen Vertrag bis Sommer 2017.

    "Guillermo Varela ist ein sehr talentierter Spieler, der seine Qualiäten bereits zwei absoluten Spitzenklubs unter Beweis gestellt hat. Wir sind davon überzeugt, dass er den Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft belebt und das natürlich ganz besonders auf seiner Stammposition auf der rechten Verteidigerpositin", sagte Sportdirektor Bruno Hübner.

    Im Dezember 2015 debütierte Varela unter Louis van Gaal für die "Red Devils". Es folgten vier weitere Erstligaspiele, ein Einsatz in der Champions League, drei Spiele in der Europa League und vier Partien im FA Cup.
    Kommentar schreiben ()
  • von Johann Schicklinski bearbeitet von Maximilian Miguletz 7/23/2016 4:53:02 AM
    Kommentar schreiben ()
  •  Besiktas ist keine Option mehr: Nationalstürmer Mario Gomez sucht nach einem neuen Klub. (Bild: imago/HochZwei/Syndication)

    Laut "AS": Mario Gomez eine Option für Barca

    Für den spanischen Meister FC Barcelona ist der deutsche Nationalspieler Mario Gomez angeblich eine denkbare Option. In der spanischen Sportzeitung "AS" wird der 31 Jahre alte Stürmer vom AC Florenz als potenzieller Ergänzungsspieler gehandelt, um Luis Suárez zu entlasten.

    Vor wenigen Tagen hatte Gomez seinen Abschied vom türkischen Meister Besiktas Istanbul verkündet und seine Entscheidung mit den politischen Unruhen und der unsicheren Lage in der Türkei begründet.


    In der vergangenen Saison war der Stürmer an die Türken ausgeliehen, wurde Torschützenkönig und Meister mit Besiktas.
    Als Alternativen für Suárez nennt die "AS" zudem auch Fenerbahce-Stürmer Robin van Persie und Roma-Angreifer Edin Dzeko.
    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Maximilian Miguletz 7/23/2016 4:52:21 AM
    Kommentar schreiben ()

  • Bei seinem letzten Gastspiel in Wolfsburg stieg Filip Kostic mit Stuttgart ab. Kehrt er bald als VfL-Spieler oder als HSV-Profi zurück in die Volkswagen Arena? (Foto: imago / Christian Schroedter)
    Kostic will zum Hamburger SV und nicht nach Wolfsburg

    Wie der "kicker" berichtet, sind sich der VfB Stuttgart und der VfL Wolfsburg einig über einen Transfer von Flügelflitzer Filip Kostic. Das Problem dabei: den Serben zieht es zum Hamburger SV. "Ich will unbedingt nach Hamburg", sagte der 23-Jährige der "Bild"-Zeitung. Und weiter: "Das ist der beste Verein für mich. Dort kann ich ein besserer Fußballer werden. Seine Entscheidung für den Bundesliga-Dino, so Kostic weiter, sei bereits vor sechs Wochen gefallen.


    Allerdings hat der VfB kein Interesse, den Offensivspieler an den HSV abzugeben. Grund: Die Hanseaten bieten nur rund zwölf Millionene Euro, während die Schwaben einen Sockelbetrag von mindestens 15 Millionen fordern. Eine Summe, die der VfL nach dem Abgang von
    André Schürrle zu zahlen bereit ist.


    Man darf gespannt sein, wie der Poker weiter geht. Kostic selbst ist bereits ungeduldig:
    "Ich bin sehr nervös. Ich darf nicht mit der VfB-Mannschaft trainieren und warte stündlich auf eine Entscheidung. Ich hoffe, dass es unmittelbar mit einem Wechsel nach Hamburg klappt.
    von Steffen Engesser bearbeitet von Maximilian Miguletz 7/22/2016 2:53:06 PM
    Kommentar schreiben ()

  • Wolfsburg leiht Mayoral von Real Madrid aus

    Bundesligist VfL Wolfsburg hat den spanischen Junioren-Nationalspieler Borja Mayoral von Real Madrid ausgeliehen. Der 19 Jahre alte Stürmer unterzeichnete bei den Niedersachsen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 mit der Option auf ein weiteres Jahr.

    "Ich möchte beim VfL Wolfsburg so viele Spiele wie möglich bestreiten und gewinnen. Wir wollen es gemeinsam schaffen, uns erneut für die Champions League zu qualifizieren", sagte Mayoral am Freitag.

    Der U19-Europameister von 2015 wird voraussichtlich am Samstag ins Trainingslager der Wölfe nach Bad Ragaz reisen. Bei Real Madrid kam er zumeist in der zweiten Mannschaft zum Einsatz, lief aber auch sechsmal für die Profis in der Primera Division auf.
    Kommentar schreiben ()
  •  
    Manninger und Wijnaldum nach Liverpool

    Liverpool-Coach Jürgen Klopp hat sich den nächsten Bundesliga-Torwart an Land gezogen: Routinier
    Alexander Manninger wechselt vom FC Augsburg auf die Insel. Der 39-Jährige erhält bei den Reds einen Vertrag bis zum Ende der kommenden Saison. Manninger dürfte im Klopp-Team allerdings vor allem ein Backup für den Ex-Mainzer Loris Karius und den letztjährigen Stammkeeper Simon Mignolet sein.
     
    Zudem machte Liverpool auch den Transfer des niederländischen Nationalspielers Georginio Wijnaldum perfekt. Er kommt vom Premier-League-Absteiger Newcastle United. Medienberichten zufolge lässt sich Liverpool die Verpflichtung umgerechnet fast 30 Millionen Euro kosten. Der Mittelfeldspieler war erst im Vorjahr vom PSV Eindhoven nach Newcastle gewechselt. Er erhalte in Liverpool einen «langfristigen Vertrag», hieß es.
     
    von Sonja Riegel, t-online.de via null bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 7/22/2016 12:24:51 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Kommentar schreiben ()
  • Dortmund bestätigt Schürrle-Wechsel

    Und aus "so gut wie fix" wurde "fix": Borussia Dortmund hat die Verpflichtung von André Schürrle inzwischen bestätigt. Der 25-Jährige kommt vom VfL Wolfsburg und erhält einen Vertrag bis 2021. Hier finden Sie die komplette Meldung.
    Kommentar schreiben ()
  • Schürrle-Transfer zum BVB so gut wie fix

    Der Wechsel von André Schürrle vom VfL Wolfsburg zu Borussia Dortmund soll laut "Bild"-Zeitung noch am heutigen Freitag vermeldet werden. Demnach sollen sich die Wölfe und der BVB auf eine Ablösesumme von rund 30 Millionen Euro geeinigt haben.

    Schürrle heuerte im Februar 2015 in Wolfsburg an, als er für 32 Millionen Euro vom FC Chelsea verpflichtet wurde. Nun scheint sein Engagement in der Autostadt zu Ende zu sein. In 63 Pflichtspielen für den VfL brachte es der 25-jährige Nationalspieler auf 13 Tore und zehn Vorlagen.
    Kommentar schreiben ()
  • von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 7/22/2016 4:58:26 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Max Meyer hat das Interesse des FC Liverpool geweckt. (Foto: inago/Osnapix)

    Holt Klopp Schalke-Juwel Meyer nach Liverpool?

    Joel Matip ist in diesem Sommer von Schalke zum FC Liverpool gewechselt.
    Tut es ihm nun Max Meyer gleich? Wie "Bild" berichtet, soll sich Reds-Trainer Jürgen Klopp bei den Gelsenkirchenern nach dem 20-Jährigen erkundigt haben. Angeblich soll Liverpool bereit sein, rund 33 Millionen Euro für Meyer auf den Tisch zu legen.

     Olympia-Fahrer Meyer kam in der abgelaufenen Saison auf 32 Einsätze für die Knappen und erzielte dabei fünf Treffer.
    Es ist davon auszugehen, dass S04 eigentlich fest mit Meyer für die neue Saison plant. Bei einer solch hohen Ablösesumme könnte der neue Manager und Klopp-Kumpel Christian Heidel schwach werden.

    Neben Meyer steht auch ein weiterer Schalker Youngster im Zentrum der Transfergerüchte.
    Leroy Sané hat den Verein informiert, dass er gerne wechseln möchte. Manchester City will den 20-Jährigen verpflichten.
    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Sonja Riegel, t-online.de 7/22/2016 4:55:22 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Toni Kroos wechselte 2014 von Bayern München zu Real Madrid. (Foto: imago/Contrast)

    Holt Guardiola Kroos zu den Citizens?

    Manchester City hat angeblich eine Mega-Offerte für Toni Kroos von Real Madrid abgegeben. Nach übereinstimmenden Informationen von "Daily Mirror" und "Sun" haben die Citizens rund 60 Millionen Euro Ablöse für den 26 Jahre alten Mittelfeldstrategen geboten.

    Vor allen Dingen Trainer Pep Guardiola sei an einer Verpflichtung von Kroos interessiert, da dieser größe Stücke auf den Nationalspieler halte. Guardiola kennt Kroos aus seiner Zeit beim FC Bayern zwischen 2013 und 2014.

    In der vergangenen Saison kam Kroos bei den Madrilenen auf 32 Einsätze in der Primera Divison. Darüber hinaus gewann er mit den Königlichen die Champions League, was ihm bereits 2013 mit den Bayern gelang. Sein Vertrag in Madrid läuft noch bis 2020.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Björn Wannhoff, T-Online.de 7/22/2016 4:52:19 AM
    Kommentar schreiben ()
  • von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Björn Wannhoff, T-Online.de 7/22/2016 4:52:14 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Löwen leihen Andrade von Benfica aus
     
    Verstärkung aus dem Land des Europameisters: Zweitligist 1860 München hat für die kommende Saison den brasilianischen Stürmer Victor Andrade von Benfica Lissabon ausgeliehen. "Victor bringt alle Voraussetzungen mit. Er ist ein schneller, technisch versierter Spieler", sagte Löwen-Coach Kosta Runjaic über den 20 Jahre alten Flügelspieler.
     
    Vorwiegend kam Andrade in Lissabon im B-Team zum Einsatz, absolvierte jedoch in der vergangenen Saison drei Spiele in der Erstliga-Mannschaft (ein Assist) sowie ein Partie in der Champions League beim 2:1-Erfolg über Galatasaray Istanbul. Im Winter wurde er für ein halbes Jahr an Vitoria Guimaraes ausgeliehen.
    Kommentar schreiben ()

  • Ex-Kölner Wimmer verlängert vorzeitig bei den Spurs

    Der ehemalige Bundesliga-Akteur Kevin Wimmer hat seinen Vertrag in der Premier League bei Tottenham Hotspur vorzeitig um ein Jahr bis 2021 verlängert.

    Der Nationalspieler Österreichs kam in der vergangenen Spielzeit wettbewerbsübergreifend in 21 Spielen für den Londoner Klub zum Einsatz.
    Der 23 Jahre alte Linksfuß war im Sommer 2015 für etwa sechs Millionen Euro vom Bundesligisten 1. FC Köln an die White Hart Lane gewechselt. Kölns Liga-Konkurrent Werder Bremen soll laut diversen Medienberichten zuletzt Interesse an Wimmer gezeigt haben.

    Kommentar schreiben ()
  •  José Sosa spielt wie Gomez beim türkischen Meister Besiktas Istanbul. (Bild: imago/Seskim Photo)

    Nach Gomez: Auch Ex-Bayern-Profi Sosa will weg aus der Türkei


    Immer mehr Fußballprofis denken spätestens nach dem jüngsten Putschversuch aber über einen Abschied vom Bosporus nach. Nationalspieler Mario Gomez machte "einzig und allein die schrecklichen Geschehnisse der letzten Tage" für den Weggang von Besiktas Istanbul verantwortlich.

    Nun will auch der frühere Bayern-Spieler José Sosa nicht zum Meister der Süper Lig zurückkehren.
    "Meine Ehefrau hat Angst, in Istanbul zu leben. Ich habe auch Angst um meine Töchter. Meine Priorität ist meine Familie und sie steht über dem Fußball. Ich kann und will nicht unter diesen besonderen Umständen Fußball spielen", sagte der Argentinier.

    Sosas Vertrag bei Besiktas läuft noch bis 2018. Der 31-jährige offensive Mittelfeldprofi erzielte in insgesamt 78 Spielen für den Verein 14 Tore und bereitete 23 vor. 
    Kommentar schreiben ()

  • Halilovic unterschreibt Vierjahresvertrag beim HSV

    Der Kroate Alen Halilovic vom spanischen Meister FC Barcelona wechselt zum Hamburger SV. Der Nationalspieler bestand am Donnerstag den Medizincheck in der Hansestadt und unterschrieb anschließend einen Vierjahresvertrag, wie der HSV mitteilte.

    Der 20 Jahre alte offensive Mittelfeldakteur war zuletzt an Sporting Gijon ausgeliehen und erzielte in 36 Punktspielen drei Tore.
    "Ich denke, sein Profil passt gut in die Mannschaft. Er ist gut für unser Team, sehr wendig, sehr dribbelstark und talentiert", sagte der HSV-Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer.

    Als Ablöse sind mindestens fünf Millionen Euro im Gespräch. Der FC Barcelona soll sich allerdings ein Rückkaufrecht gesichert haben. Demnach müssten die Katalanen nach einem Jahr zehn und nach zwei Jahren 12,5 Millionen Euro Ablöse zahlen. Halilovic suchte sich die Nummer 23 aus, die Rafael van der Vaart einige Jahre trug.
    Kommentar schreiben ()
  • Paul Pogba wurde bei der Heim-EM mit Frankreich Vize-Europameister. (Bild: imago/Contrast) 

    100-Mio.-Deal? Pogba vor Rekord-Transfer zu Manchester United

    Nach den Transfers von Zlatan Ibrahimovic und Henrich Mchitarjan steht bei Premier-League-Klub Manchester United die Rückkehr von Juventus Turins Mittelfeldstar Paul Pogba offenbar kurz bevor. Nach Informationen der "L'Equipe" haben sich alle Beteiligten bereits auf einen Deal geeinigt, im Gespräch ist eine Ablöse von über 100 Millionen Euro. Damit wäre der 23-Jährige der teuerste Spieler der Fußballgeschichte.

    Der neue Teammanager des englischen Rekordmeisters, José Mourinho, schloss am Donnerstag den Rekordtransfer nicht aus.
    "Weder bestätige ich das, noch streite ich das ab. Ich kann es Ihnen nicht sagen. Ich finde es nicht richtig, über Spieler anderer Klubs zu sprechen", sagte Mourinho ausweichend.

    Pogbas Berater, Mino Raiola, der auch den ehemaligen Dortmunder Mchitarjan betreut, betonte auf Twitter, dass der Wechsel noch nicht finalisiert ist: "Es gibt noch keinen Deal bezüglich Pogba, nur viel bla, bla bla." 
    Kommentar schreiben ()
  • Brasilien-Juwel Gabriel Jesus zu Guardiola?

    Offensivtalent Gabriel Jesus wechselt nach Informationen der katalanischen Zeitung "Sport" vom brasilianischen Erstligisten SE Palmeiras zu Premier-League-Spitzenklub Manchester City - allerdings erst in der Wintertransferperiode oder im Sommer 2017.

    "Gabriel Jesus wird zu mir zu Manchester City kommen", zitiert die Zeitung Citizens-Trainer Pep Guardiola.
    Die Ablösesumme für den 19 Jahre alten Rechtsfuß soll bei umgerechnet etwa 32 Millionen Euro liegen. An dem brasilianischen Juniorennationalspieler zeigten laut diversen Medienberichten auch Bundesliga-Rekordmeister FC Bayern München und Champions-League-Sieger Real Madrid Interesse.
    Kommentar schreiben ()
  • Wittek bleibt bei 1860 München

    U20-Nationalspieler Maximilian Wittek wird nach Angaben von Trainer Kosta Runjaic bei Zweitligist 1860 München bleiben und damit nicht zu Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart wechseln. "Maxi wird nicht verkauft - ganz einfach", sagte Runjaic.

    Der 20 Jahre alte Linksverteidiger wurde in den letzten Tagen als Nachfolger von Emiliano Insúa, an dem der portugiesische Erstligist Sporting Lissabon Interesse zeigen soll, gehandelt.
    Kommentar schreiben ()

  • Pepic wechselt von Paderborn nach Aue

    Zweitligist Erzgebirge Aue hat sich in der Offensive mit Mirnes Pepic verstärkt. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt vom SC Paderborn und unterschrieb bei den Sachsen einen Vertrag bis Ende Juni 2019. "Ich bin sehr froh, dass Mirnes sich für uns entschieden hat. Mirnes besitzt eine sehr gute Ausbildung und ist variabel einsetzbar", sagte Aues Cheftrainer Pavel Dotchev.
    Kommentar schreiben ()

  • Nürnberg holt Salli vom AS Monaco

    Der 1. FC Nürnberg hat seinen zweiten Neuzugang für diese Saison verpflichtet. Wie der fränkische Zweitligist am Donnerstag mitteilte, kommt der kamerunische Nationalspieler Edgar Salli ablösefrei vom französischen Verein AS Monaco.

    Der 23 Jahre alte Offensivmann war in der vergangenen Spielzeit an den FC St.
    Gallen ausgeliehen. Dort erzielte der 26-malige Nationalspieler in 26 Einsätzen acht Treffer und gab vier Vorlagen. Der erste Club-Neuzugang war Tobias Kempe vom SV Darmstadt 98.
    Kommentar schreiben ()
  • Die Zukunft von Schalke-Talent Leroy Sane ist ungewiss. (Foto: imago/ Team2)

    Guardiola: Wenig Chancen für Sané-Transfer

    Nach dem Testspiel zwischen Manchester City und dem FC Bayern in München (0:1) hat sich Pep Guardiola erstmals bezüglich eines möglichen Wechsels von Leroy Sané geäußert. Dabei sieht der Citizens-Coach noch einige Probleme, die den Transfer des Youngsters von Schalke auf die Insel ungewiss erscheinen lassen.

    "Leroy Sané
    ist noch Schalke-Spieler. Natürlich haben wir mit ihm gesprochen, Schalke weiß über unser Interesse. Aber in diesem Moment gibt es wenig Chancen, es gibt einen großen Abstand zwischen beiden Klubs", sagte Guardiola.

    Doch der Katalane baute bereits für ein mögliches Wechsel-Szenario vor: "Aber das ist heute, ich weiß nicht, was in den nächsten Wochen und Monaten passiert."

    Manchester hat Medienberichten zufolge bereits ein Angebot über 43 Millionen Euro für Sané bei Schalke vorgelegt. Doch den Königsblauen ist das noch deutlich zu wenig: Der Klub hofft auf 50 Millionen Euro Ablöse für den deutschen Nationalspieler.  Der Vertrag Sanés bei den Knappen läuft noch bis Sommer 2019.


    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Borussia Dortmund 
Auba und Co.: BVB-Stars brillieren beim Basketball

Die Profis von Borussia Dortmund auf beruflichen Abwegen. Video

Shopping
Verführung pur - Dessous mit dem gewissen Etwas

Feine Spitze, edle Stoffe und besondere Schnitte. Zauberhafte BHs jetzt entdecken bei BAUR.

Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Shopping
Das beste Geschenk: ein Stückchen Gesundheit

Beste Bio-Superfoods, Müslis und Tees. Jetzt entdecken! zum goodme-Shop



shopping-portal