Alle News vom Transfermarkt 2016
Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle News vom Transfermarkt 2016

+++ Ein Überblick über alle Aktivitäten und aktuelle Verhandlungen sowie bereits feststehende Vereinswechsel. +++



  • Stefan Aigner wechselt von Eintracht Frankfurt zu 1860 München. (Foto: imago/Eibner)

    Fix! Aigner kehrt aus Frankfurt zu 1860 München zurück

    Die Rückkehr von Mittelfeldspieler Stefan Aigner von Eintracht Frankfurt zum Zweitligisten TSV 1860 München ist perfekt. Wie der Bundesligist mitteilte, sei dem Wunsch des gebürtigen Münchners entsprochen worden, zu seinem Heimatverein zurückzukehren.

    Aigner bestritt in vier Jahren 136 Pflichtspiele für die Frankfurter und erzielte dabei 28 Tore.
    Aigner spielte bereits von 2009 bis 2012 für Zweitligist 1860 und erhielt dort nach Angaben der Löwen nun einen Kontrakt bis 2020.

    Es sei ihm nicht leichtgefallen, die Eintracht zu verlassen, erklärte der 28-Jährige, der noch einen Vertrag bis 2018 am Main besaß. Allerdings fügte er hinzu: "Wie jeder weiß, bin ich seit Kindesbeinen ein 'Sechzger', und ich freue mich jetzt, mit meiner Familie in meine Heimat und zu den Löwen zurückzukehren."

    Über die Transfermodalitäten wurde offiziell nichts bekannt. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll Löwen-Investor Hasan Ismaik seine Zustimmung dafür gegeben haben, dass 1860 eine Ablösesumme von rund drei Millionen Euro für den Flügelspieler zahlt. Nach Ivica Olic, Karim Matmour sowie Fanol Perdedaj ist Aigner bereits der vierte Neuzugang mit Bundesliga-Erfahrung.



    Kommentar schreiben ()
  • Braunschweig verpflichtet Norweger Valsvik

    Eintracht Braunschweig hat eine Woche vor Saisonbeginn in der 2. Bundesliga noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Wie der Klub bestätigte, wechselt der norwegische Innenverteidiger Gustav Valsvik vom dortigen Erstligisten Strømsgodset IF zu den Niedersachsen. Der 23-Jährige, der sämtliche Nachwuchs-Nationalmannschaften seines Heimatlands durchlaufen hat, unterschrieb einen Vierjahresvertrag.

    "Er punktet durch seine Körpergroße, seine fußballerischen Qualitäten und seine trotz seines jungen Alters sehr große Erfahrung in einer internationalen Liga", sagte Braunschweigs Sportlicher Leiter Marc Arnold. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.


    Kommentar schreiben ()
  • Torjäger Gameiro vom FC Sevilla zu Atlético Madrid

    Champions-League-Finalist Atlético Madrid hat den französischen Nationalspielers Kevin Gameiro von Europa-League-Sieger FC Sevilla verpflichtet.
    Laut Klubangaben soll Gameiro nach dem Medizincheck einen Vierjahresvertrag unterzeichnen.

    In Madrid wird der 29-Jährige künftig mit seinem Landsmann Antoine Griezmann zusammenspielen, dem Torschützenkönig der Europameisterschaft.
    Für Sevilla hatte Gameiro in den vergangenen drei Spielzeiten insgesamt 67 Tore erzielt. Über die Höhe der Ablöse wurde nichts mitgeteilt, Atlético verleiht aber im Gegenzug den argentinischen Angreifer Luciano Vietto für ein Jahr nach Sevilla.
    Kommentar schreiben ()


  • Andreas Christensen spielt noch bis 2017 auf Leihbasis für Borussia Mönchengladbach. (Foto: imago/Geisser)

    "Bild": Gladbach vor Einigung mit Chelsea über Christensen-Kauf

    Borussia Mönchengladbach arbeitet intensiv an einem Rekordtransfer. Wie die "Bild" berichtet, planen die Fohlen eine feste Verpflichtung von Innenverteidiger Andreas Christensen vom FC Chelsea. Der Däne ist von den Blues bis 2017 an den Niederrhein ausgeliehen.

    Angeblich steht eine Einigung der verhandelnden Klubs bevor. Die Borussia hat ihr Angebot für Christensen auf 18 Millionen Euro erhöht, Chelsea hingegen will 22 Millionen Euro Ablöse. Damit würde Christensen Christoph Kramer (15 Millionen Euro) als teuersten Neuzugang der Gladbacher Historie ablösen.

    "Wir stehen in sehr, sehr engem Kontakt mit dem Verein, es gibt definitv eine Chance für uns. Für Christensen sind wir bereit, einen Rekordtransfer zu tätigen", sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl.

    Chelsea plant wohl nicht mehr mit dem 20-jährigen Nationalspieler, obwohl dieser noch vertraglich bis 2020 an die Blues gebunden ist.
    von Sport-Redaktion T-Online.de via null bearbeitet von Steffen Engesser 7/30/2016 10:51:47 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Bastian Schweinsteiger steht bei Manchester United vor dem Aus. (Foto: imago/Sportimage)

    Medien: Mourinho legt Schweinsteiger neuen Klub nahe


    Weltmeister Bastian Schweinsteiger steht bei Premier-League-Klub Manchester United vor dem Aus. Englischen Medienberichten zufolge soll
    José Mourinho, neuer Coach der Red Devils, dem 31-Jährigen einen Wechsel unmissverständlich nahegelegt haben.

    Schweinsteiger stehe angeblich auf einer Streichliste des portugiesischen Trainers, die insgesamt acht Spieler umfasst. Die Aussortierten sollen von Mourinho persönlich informiert worden sein und anschließend mit dem U21-Team des englischen Rekordmeisters trainiert haben.

    Neben Schweinsteiger sollen Tim Fosu-Mensah, Paddy McNair, Tyler Blackett, Cameron Borthwick-Jackson, Andreas Perreira, Will Keane und der Ex-Dortmunder Adnan Januzuaj aufgefordert worden sein, sich einem anderen Klub anzuschließen.

    Bei den Red Devils absolvierte Schweinsteiger seit seinem Wechsel auf die Insel aufgrund einer Verletzung nur 18 Ligaspiele. Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2018.

    Kommentar schreiben ()

  • Fix! 1860 schnappt sich brasilianisches Talent


    Der TSV 1860 München hat das brasilianische Talent Lucas Ribamar verpflichtet. Der 19-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2021.
    Das teilte der Klub offiziell mit.

    "Lucas ist ein robuster Stürmer, der für sein Alter körperlich sehr weit ist", sagte Sportchef Thomas Eichin und führte aus: "Es ist super, dass wir dieses vielversprechende Talent für uns gewinnen konnten."

    Kommentar schreiben ()
  • Mario Gomez lief für Deutschland bei der EM in Frankreich auf. (Foto: imago/PanoramiC)

    Gomez für Tello? Florenz schlägt Barca Tauschgeschäft vor


    Der AC Florenz hat dem FC Barcelona offenbar ein Tauschgeschäft vorgeschlagen. Laut der spanischen Zeitung "Sport" soll Mario Gomez von der Fiorentina an die Katalanen abgegeben werden. Im Gegenzug soll Cristian Tello verpflichtet werden, der bereits in der vergangenen Saison auf Leihbasis für die Italiener auflief.

    Neben Florenz buhlen dem Bericht nach aber viele weitere Klubs um Tello. Gomez hatte zuletzt geäußert, seine Leihe zu Besiktas Istanbul aufgrund der angespannten politischen Lage in der Türkei nicht verlängern zu wollen.
    Kommentar schreiben ()
  • Yunus Malli hat bei Mainz noch einen Vertrag bis 2018. (Foto: imago/Jan Hübner)

    Baggert Tottenham an Malli?

    Die Zukunft von Yunus Malli beim FSV Mainz 05 bleibt weiterhin ungeklärt. "Ich kann und will nichts ausschließen", sagte der 24-Jährige der "Bild" und führte aus: "Was bringt es, wenn ich jetzt behaupte, ich spiele diese Saison für Mainz und in zwei Wochen sieht es anders aus?"

    Doch laut dem Blatt buhlt nun ein Klub aus der Premier League um den Mainz-Star: Tottenham Hotspur scheint Malli noch in diesem Sommer auf die Insel locken zu wollen. Dessen Vertrag läuft noch bis 2018, beinhaltet aber eine Ausstiegsklausel: Bis Sonntag kann der türkische Nationalspieler den Verein für rund zehn Millionen Euro verlassen.
    Kommentar schreiben ()
  • Fabian Schär nahm mit der Schweiz an der EM in Frankreich teil. (Foto: imago/AFLOSPORT)

    Arsenal wirft ein Auge auf Schär

    Fabian Schär von der TSG Hoffenheim soll auf der Einkaufsliste des FC Arsenal stehen.
    Das berichtet der englische "Mirror". Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Per Mertesacker sind die Gunners auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger.

    Allerdings sind die Hoffenheimer aktuell nicht daran interessiert, den Schweizer zu verkaufen. Schär kam in der vergangenen Saison auf 24 Einsätze in der Bundesliga und stand zuletzt für die Schweiz bei der Europameisterschaft auf dem Platz.

    Kommentar schreiben ()

  • KSC verpflichtet Figueras

    Der Karlsruher SC ist auf der Suche nach einem Innenvenverteidiger in der Türkei fündig geworden: Jordi Figueras kommt vom Süper-Lig-Absteiger Eskisehirspor und erhält beim KSC einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2018.
    Kommentar schreiben ()
  • Stefan Aigner stammt aus der Jugend von 1860 München. (Foto: imago/Jan Huebner)

    "Sport1": Aigner vor Rückkehr zu 1860


    1860 München sichert sich nach der Verpflichtung von Ivica Olic wohl den nächsten namhaften Neuzugang. Wie "Sport1" berichtet, steht einer Rückkehr von Stefan Aigner von Eintracht Frankfurt zu den Löwen nichts mehr im Wege.

    Der 28-Jährige soll sich angeblich mit den Verantwortlichen auf einen Transfer geeinigt haben und noch in dieser Woche einen Dreijahresvertrag bei seinem Herzensklub unterschreiben. Aigner würde bei 1860 zum Topverdiener werden. Dem Bericht nach sei ihm zudem eine Wohnung in Dubai versprochen worden.

    Von 2009 bis 2012 lief Aigner bereits in 96 Zweitligaspielen für den Münchner Klub auf, ehe er 2012  nach Frankfurt wechselte. Bei den Hessen läuft sein Vertrag noch bis 2018.
    Kommentar schreiben ()
  • Benschop-Rückkehr zu Düsseldorf?

    Fortuna Düsseldorf ist offenbar an einer Rückkhol-Aktion von Charlison Benschop interessiert. Wie die "Rheinische Post" berichtet, sind die Rheinländer noch auf der Suche nach einem neuen Spieler im Angriff.

    Dabei soll die Fortuna auf Benschop gestoßen sein, der bereits zwischen 2013 und 2015 für den Klub auf Torejagd ging. Seine Bilanz für die Fortuna: 58 Zweitliga-Einsätze und 25 Tore. Aktuell steht der Niederländer bei Hannover 96 unter Vertrag.

    Kommentar schreiben ()
  • Zieht es Boateng nach Spanien?

    Ein alter Bekannter aus der Bundesliga versucht sein Glück wohl künftig in der Primera Division: Kevin-Prince Boateng steht offenbar kurz vor der Unterzeichnung eines Arbeitsvertrages bei UD Las Palmas. Das berichtet die auf den Kanaran ansässige Zeitung "Canarias en Hora".

    Der Klub-Präsident sei bereits zu Verhandlungen bezüglich einer Verpflichtung Boatengs nach Madrid geflogen. Angeblich sind nur noch letzte Details zu klären, um den 29-Jährigen unter Vertrag zu nehmen.

    Boateng kehrte in der vergangenen Rückrunde zum AC Milan zurück, blieb dort aber ohne Erfolg. Zuvor war der Bruder von Nationalspieler Jerome Boateng beim FC Schalke 04 unter Vertrag.
    Kommentar schreiben ()
  • Verlassen Rudy und Vargas die TSG gemeinsam in Richtung Spanien? (Foto: imago/Oliver Ruhnke)

    "Bild": Sevilla jagt Hoffenheim-Duo

    Europa-League-Sieger FC Sevilla ist an gleich zwei Spielern der TSG Hoffenheim interessiert. Wie die "Bild" berichtet, haben die Andalusier Eduardo Vargas und Sebastian Rudy ins Visier genommen.

    Wie das Blatt schreibt, soll Rudy den zu Paris St. Germain abgewanderten defensiven Mittelfeldmann Grzegorz Krychowiak ersetzen. Sevillas Trainer Jorge Sampaoli scheint vom 26-Jährigen besonders angetan zu sein und hat seinen Sportdirektor Ramon Rodrigues Monchi bezüglich möglicher Transferbedingungen bereits bei der TSG anklopfen lassen.

    Neben dem FC Sevilla hat auch der AS Rom aus der Serie A ein Auge auf den deutschen Nationalspieler geworfen. Rudys Kontrakt läuft noch bis Sommer 2017.

    Vargas vor Abflug

    Auch Vargas steht im Blickfeld der Spanier. Der Chilene scheint sich in Hoffenheim nicht wohl zu fühlen. Sein Hauptziel: Sevilla. Darüber hinaus liegen dem Torschützenkönig der Copa America weitere Offerten auf dem Tisch. Sein Vertrag bei der TSG läuft noch bis 2019.

    Kommentar schreiben ()
  • Insua scheint. (Foto: imago/Sportfoto Rudel)

    "Bild": Olympique Lyon lockt Insua


    Bleibt er beim VfB Stuttgart oder zieht er von dannen? Emiliano Insua steht vor einer schwierigen Zukunfts-Entscheidung. Zuerst deutete der Argentinier an, mit den Schwaben in die 2. Liga zu gehen. Nun buhlen international namhafte Klubs um den Linksverteidiger, was dessen Meinung ändern könnte.

    Neben Sporting Lissabon zeigt laut "Bild" mittlerweile auch Olympique Lyon Interesse an einer Verpflichtung Insuas. Die Franzosen spielen in der kommenden Saison in der Champions League, was als Lockmittel für den 27-Jährigen dienen soll.

    Fakt ist: Bei Stuttgart hat Insua noch einen laufenden Vertrag bis Sommer 2018. Lyon müsste rund 2,5 Millionen Ablöse für den Spieler an den VfB überweisen.
    Kommentar schreiben ()
  • Ivica Olic ist bei den Löwen angekommen. (Quelle: imago/Philippe Ruiz)
     
    Perfekt! 1860 München verpflichtet Ivica Olic
     
    Jetzt ist der Coup perfekt! Ein ehemaliger FC-Bayern-Profi heuert bei 1860 München an: Die Löwen haben die Verpflichtung von Ivica Olic verkündet. Wie der Zweitligist mitteilte, erhält der 36-jährige Kroate einen Ein-Jahres-Vertrag beim TSV.
     
    "Im Grunde genommen muss man zu Ivica Olic gar nichts sagen. Seine Vita und seine Stationen sprechen für sich", sagte Löwen-Sportchef Thomas Eichin und lobte den Neuzugang für seine "Top-Fitness und die sehr gute Athletik".
     
    "Wir wissen, dass er immer 100 Prozent gibt. Das hat er im Laufe seiner Karriere bei all seinen Stationen immer wieder unter Beweis gestellt. Damit hat er eine absolute Vorbildfunktion. Viele unserer Jungs können in Sachen Einstellung und Professionalität noch einges von ihm lernen", fügte Eichin an.
     
    Olic überzeugt "von dem tollen Projekt"
     
    Die Verpflichtung hatte sich bereits angekündigt, und Olic hatte bereits Vorfreude ausgedrückt: "Ich freue mich riesig auf die Herausforderung, den Verein und die Stadt. Die sportlichen Verantwortlichen konnten mich von dem tollen Projekt überzeugen", hatte der Stürmer dem "kicker" gesagt.
     
    Olic stand in der vergangenen Saison beim Hamburger SV unter Vertrag. Von 2007 bis 2016 absolvierte er für den Bundesliga-Dino, den VfL Wolfsburg und den FC Bayern insgesamt 238 Bundesliga-Spiele und erzielte 72 Treffer.
    von Maximilian Miguletz bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 7/28/2016 5:11:08 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Klose will "in nächsten Wochen" über Zukunft entscheiden
     
    Miroslav Klose hat noch keine Entscheidung über den Fortgang seiner Karriere getroffen. Im Vorfeld eines Benefizspiels in Mainz zu Ehren des siebenmaligen Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher sagte der 38-jährige Angreifer: "Es stehen viele Türen offen, ich muss mich nur in den nächsten Wochen entscheiden."
     
    Kloses Vertrag bei Lazio Rom war nach fünf Jahren in Italien im Juni ausgelaufen. Neben der US-Liga MLS galt zuletzt auch eine Rückkehr nach Deutschland als Option für den Rekordtorschützen der deutschen Nationalelf.
    Kommentar schreiben ()
  • Lilien holen ukrainischen Nationalspieler
     
    Darmstadt 98 hat den 52-maligen ukrainischen Nationalspieler Artem Fedezki verpflichtet. Über die Transfer-Modalitäten teilte der Klub nichts mit.
     
    Der 31 Jahre alte EM-Teilnehmer stand zuletzt beim ukrainischen Top-Verein Dnepr Dnepropetrowsk unter Vertrag. Der Defensivspieler stößt am Donnerstag im Trainingslager in Österreich zu seiner neuen Mannschaft.
     
    Fedezki hatte bei der EM in Frankreich als rechter Verteidiger alle drei Gruppenspiele für die Ukraine bestritten.
    von Michael Glang via null bearbeitet von Maximilian Miguletz 7/27/2016 5:06:48 PM
    Kommentar schreiben ()
  •  
    Immobiles Wechsel als Klose-Nachfolger zu Lazio perfekt
     
    Der Transfer des italienischen Nationalspielers Ciro Immobile zu Lazio Rom ist perfekt. Der ehemalige Bundesliga-Profi von Borussia Dortmund wechselt vom spanischen Europa-League-Sieger FC Sevilla in die Serie A. Das gaben beide Vereine via Twitter bekannt.
     
    Bereits tags zuvor absolvierte der 26-Jährige den Medizincheck und sagte: "Ich bin glücklich, zu einem großen Verein zu wechseln, der auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblicken kann."
     
    Bei Lazio soll der Stürmer den deutschen Weltmeister Miroslav Klose ersetzen, dessen Vertrag im Sommer nach fünf Jahren ausgelaufen war. Immobile erhält einen Fünfjahresvertrag in der italienischen Hauptstadt. Die Ablösesumme soll acht Millionen Euro betragen.
    Kommentar schreiben ()
  •  
    Arnautovic verlängert langfristig bei Stoke City
     
    Der österreichische Nationalspieler Marko Arnautovic hat seinen 2017 auslaufenden Vertrag bei Stoke City vorzeitig verlängert. Der 27-Jährige unterschrieb einen modifizierten Vierjahresvertrag, der 2020 endet. Das gab der englische Klub via Twitter bekannt.
     
    In den vergangenen Wochen war über einen Wechsel des ehemaligen Bundesliga-Profis von Werder Bremen innerhalb der Premier League spekuliert worden. "Manchmal dauert es wohl etwas länger, die richtige Entscheidung zu treffen", sagte Arnautovic zur Vertragsverlängerung auf Instagram.
    Kommentar schreiben ()
  • Ist Mario Lemina von Juventus Turin einer für den HSV? (Quelle: imago/Insidefoto)
     
    Über 20 Millionen Euro? HSV soll an Juve-Profi Lemina dran sein
     
    Der Hamburger SV scheint sich bei der Suche nach weiteren Verstärkungen in Italien umzusehen. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung könnte mit Mario Lamina von Juventus Turin das nächste Talent auf dem Weg zum HSV sein.
     
    Demnach sollen die Hamburger Interesse an dem defensiven Mittelfeldspieler bekundet haben und sich bereits in Gesprächen mit dem 32-maligen italienischen Meister befinden. Als Ablösesumme werden laut "Bild" zwischen 15 und 20 Millionen Euro gehandelt, die französische "L'Équipe" spricht von 25 Millionen.
     
    Der 22 Jahre alte Gabuner besitzt in Turin noch einen Vertrag bis 2020 und wechselte erst im April, nach einem Leihgeschäft, für 9,5 Millionen Euro fest vom französischen Erstligisten Olympique Marseille nach Italien.
    Kommentar schreiben ()
  •  
    Perdedaj kommt aus Frankfurt nach München
     
    Neben Olic hat 1860 München heute noch einmal zugeschlagen. Auch Fanol Perdedaj wechselt zu den Löwen. Der 25-jährige Mittelfeldspieler kommt von Zweitliga-Absteiger FSV Frankfurt an die Isar und erhält einen Drei-Jahres-Vertrag beim TSV.
    Kommentar schreiben ()
  •  
    Barca verlängert mit Mascherano bis 2019
     
    Der FC Barcelona kann auch künftig auf einen seiner Leistungsträger bauen. Der spanische Meister und Pokalsieger verlängerte den Vertrag mit dem argentinischen Nationalspieler Javier Mascherano bis 2019.
     
    "Wir haben uns auf eine Verbesserung der Konditionen geeinigt. Er trägt drei weitere Spielzeiten unser Trikot", verriet der Leiter der Profi-Abteilungen des Klubs, Albert Soler.
     
    Gerüchte um Juve-Offerte
     
    Mascherano, der als Profi auch in seinem Heimatland, in Brasilien und in England tätig war, gewann mit Barca 16 Titel, darunter viermal die Primera Division und zweimal die Champions League.
     
    Nach sechs Jahren bei den Katalanen war in diesem Sommer in Barcelona sehr heftig über einen Weggang des Argentiniers spekuliert worden. Nach Medienberichten lag dem 32 Jahre alten Abwehr- und Mittelfeldmann unter anderem ein gutes Angebot des italienischen Meisters Juventus Turin vor.
    Kommentar schreiben ()
  • Der Präsident von Besiktas Istanbul würde Balotelli gerne in die Türkei holen. (Quelle: Imago/ZUMA Press)


    Balotelli als Ersatz für Gomez bei Besiktas?


    Besiktas Istanbul ist bei seiner Suche nach einem Gomez-Ersatz anscheinend fündig geworden. Mario Balotelli soll den Deutschen im Angriff beerben.
    Der Italiener steht noch bis 2017 beim FC Liverpool unter Vertrag, hat aber unter Trainer Jürgen Klopp keine Zukunft mehr.

    Der Vereinspräsident von Besiktas, Fikret Orman, ist dafür umso begeisterter vom 25-jährigen Stürmer. Gegenüber der Zeitung "Fanatik" bestätigte er das Interesse.
    "Ich würde ihn sehr gerne in meiner Mannschaft sehen. Er mag schwierig wirken, doch außerhalb des Rasens ist er ein ausgezeichneter Junge", wurde Orman zitiert. Zudem deutete er an, dass mit Balotelli bereits eine Einigung erzielt wurde: "Wir wollen ihn, und auch er will hierher kommen."

    Der Präsident ist sich sicher, dass auch die Fans den Wechsel begrüßen würden. Balotelli sei genau "die Art von Star, die unsere Fans lieben würden", sagte Orman.
    Kommentar schreiben ()


  • Slobodan Rajkovic will den SV Darmstadt 98 verlassen. (Quelle: Imago/Jan Hübner)

    Medien: Darmstadts Rajkovic verhandelt mit Palermo


    Dem SV Darmstadt 98 laufen so langsam die Spieler davon. Wie der Sport-Informations-Dienst "sid" berichtet, verließ Innenverteidiger Slobodan Rajkovic am Dienstag das Trainingslager der Lilien in Österreich, um mit dem italienischen Erstligisten US Palermo zu verhandeln. Vorher hatte er die Verantwortlichen der Hessen um eine Freigabe gebeten, der anscheinend stattgegeben wurde.

    In der "Bild" äußerte sich SVD-Präsident Rüdiger Fritsch zum Wechselwunsch des Verteidigers: „Er hat relativ kurzfristig erfahren, dass ein Verein sehr großes Interesse hat.“ Ein angebliches Angebot liege Darmstadt aber nicht vor:
    "Es soll sogar ein Angebot an uns geben, das ist aber noch nicht da."
    Kommentar schreiben ()
  • Medien: Queens Park Rangers interessiert an FCK-Stürmer Bödvarsson

    Nach Informationen von "West London Sport" ist Jón Dadi Bödvarsson vom 1. FC Kaiserslautern beim englischen Zweitligisten Queens Park Rangers im Gespräch. Bödvarssons Vertrag bei den Pfälzern läuft noch bis 2018.

    Der Isländer bestritt bei der EM in Frankreich alle fünf Spiele und erzielte gegen Österreich einen Treffer. Daher ist das Interesse anderer Vereine am 24-Jährigen nicht verwunderlich.

    Kommentar schreiben ()
  • Marcel Heller bleibt trotz Abschiedsgedanken in Darmstadt. (Quelle: imago/Jan Huebner)
     
    Lilien verweigern Heller die Freigabe
     
    Rund ein Dutzend Spieler hat Darmstadt 98 bereits verloren. Weitere Abgänge sollen nicht hinzukommen. Nun haben die Lilien ihrem Stürmer Marcel Heller die Freigabe für einen Wechsel verweigert. Das bestätigte der Klub via Twitter.
     
    "Wir haben mit Marcel Heller am heutigen Abend über einen Freigabewunsch geredet", wird dort Präsident Rüdiger Fritsch zitiert: "Wir haben ihm in Abstimmung mit der sportlichen Leitung klar mitgeteilt, dass wir einem Freigabewunsch auf keinen Fall entsprechen werden."
     
    Heller hatte zuvor Sorgen um die Bundesliga-Tauglichkeit des Klubs und Abschiedsgedanken geäußert. In der vergangenen Saison hatte der 30-Jährige sieben Tore erzielt und sechs weitere Treffer vorbereitet. Sein Vertrag in Darmstadt läuft noch ein Jahr.
     
    von Maximilian Miguletz bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 7/27/2016 7:44:06 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Spielt Konstantinos Mitroglou bald ebenfalls im grünen Trikot der Wolfsburger? (Quelle: Imago/GEPA Pictures)


    Medien: VfL Wolfsburg hat Interesse an Mitroglu

    Der VfL Wolfsburg schaut sich nach einer weiteren Option für die Offensive um. Wie die "Wolfsburger Nachrichten" berichten, soll Konstantinos Mitroglu von Benfica Lissabon ein Kandidat bei den Wölfen sein. Laut "Bild" habe es bereits am Sonntag am Rande des Testspiels gegen Benfica eine erste Kontaktaufnahme gegeben haben. Für den 28-Jährigen sei eine Ablöse in Höhe von 10 Millionen Euro im Gespräch.


    Der Deutsch-Grieche Mitroglu spielte bereits in seiner Jugend in Deutschland, unter anderem für den MSV Duisburg und Borussia Mönchengladbach. Erst zur vergangenen Saison war er vom FC Fulham zu Benfica Lissabon gewechselt und besitzt dort einen Vertrag bis 2020.
    Kommentar schreiben ()

  • Alexandre Pato spielt ab der kommenden Saison beim FC Villareal. (Quelle: Imago/Fotoarena)

    Brasilianer Pato wechselt zum FC Villareal


    Alexandre Pato wagt einen neuen Anlauf in Europa.
    Der ehemalige brasilianische Nationalspieler wechselt aus seiner Heimat von Corinthians Sao Paulo zum spanischen Spitzenklub FC Villarreal. Dies teilte Corinthians am Dienstagabend mit. Details zum Transfer nannte der Klub nicht, Medienberichten zufolge soll der 26-Jährige für eine Ablösesumme von drei Millionen Euro wechseln und einen Vierjahresvertrag erhalten.

    Pato hatte von 2007 bis 2012 für den AC Mailand gespielt, ehe er in seine Heimat zu Corinthians zurückkehrte. Seit Januar 2016 stand Pato auf Leihbasis beim FC Chelsea unter Vertrag.
    Kommentar schreiben ()
  • Castaignos und Seferovic schwören der Eintracht die Treue. (Foto: imago/Eibner)

    Eintracht-Sturmduo dementiert Wechselgerüchte


    Verlassen Haris Seferovic und Luc Castaignos die Eintracht? Nein! Das Sturmduo der Frankfurter hat sich klar nun klar für einen Verbleib am Main ausgesprochen. "Es wurde zuletzt viel über mich geschrieben, aber ich muss auf mein Gefühl hören. Ich sehe meine Zukunft hier", sagte Castaignos in der "Bild".

    Und auch Seferovic gab ein klares Bekenntnis pro Frankfurt ab. "Die Frage nach einem Wechsel ist unnötig. Mehr möchte ich dazu nicht sagen", sagte der Schweizer EM-Teilnehmer.

    Seferovic hat bei den Hessen noch einen Vertrag bis 2017, der Kontrakt von Castaignos läuft noch über ein weiteres Jahr. Den beiden Stürmern gelangen in der vergangenen Saison zusammen sechs Treffer für ihren Klub.
    Kommentar schreiben ()
  • "Bild": Galvez vor Abschied aus Bremen

    Werder Bremen und Alejandro Galvez gehen wohl künftig getrennte Wege. Laut "Bild" planen die Hanseaten den Verkauf den 27-Jährigen, um im Kader Platz für einen neuen Innenverteidiger zu schaffen.

    Werder-Manager Frank Baumann bestätigt dem Blatt die Tendenz: "Wir haben schon mit Alex gesprochen. Es gibt ein, zwei Interessenten für Alex." Einer davon: Der FC Granada,Heimatklub von Galvez, mit dem er jüngst schon mehrmals in Verbindung gebracht wurde.

    Galvez könnte die Bremer somit nach nur zwei Jahren und 46 Einsätzen wieder verlassen. Für Baumann steht bei einem Abgang des Spaniers fest: "Für den Fall, dass Alex geht, schauen wir uns nochmal um." Dem Bericht nach soll der Nachfolger in zehn bis vierzehn Tagen an der Weser verkündet werden. Die Gespräche mit mehreren Kandidaten laufen bereits.
    Kommentar schreiben ()

  • Ivica Olic soll beim TSV 1860 München den Medizincheck absolvieren. (Quelle: Imago/Manngold)

    "kicker": 1860 München nimmt Ivica Olic unter Vertrag

    Zweitligist TSV 1860 München steht unmittelbar vor der Verpflichtung von Ivica Olic. Nach Angaben des "kicker" erhält der 36-jährige Kroate, der ablösefrei an die Isar wechselt, bei den Löwen einen Vertrag bis Mitte 2017. Laut SkySportNews muss der erforderliche Medizincheck jedoch noch absolviert werden.

    "Ich freue mich riesig auf die Herausforderung, den Verein und die Stadt. Die sportlichen Verantwortlichen konnten mich von dem tollen Projektüberzeugen", sagte Olic gegenüber dem "kicker".

    Olic stand in der vergangenen Saison beim Hamburger SV unter Vertrag. Von 2007 bis 2016 absolvierte er für den Bundesliga-Dino, den VfL Wolfsburg und den FC Bayern insgesamt 238 Bundesliga-Spiele und erzielte 72 Treffer.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Maximilian Miguletz 7/26/2016 7:02:23 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Perfekt! Higuain wechselt für Rekordsumme zu Juve

    Der Rekordtransfer von Gonzalo Higuain ist perfekt. Der Top-Torjäger wechselt für die italienische Höchstsumme von rund 90 Millionen Euro vom SSC Neapel zum Ligarivalen Juventus Turin - und wird damit zu drittteuersten Spieler aller Zeiten. mehr
    Kommentar schreiben ()
  • Guilavogui lässt Zukunft in Wolfsburg offen
     
    Beim VfL Wolfsburg scheint nicht nur Dante abwanderungswillig. Josuha Guilavogui denkt über einen Wechsel nach. "Alles ist offen", sagte der französische Mittelfeldspieler der Wölfe und fügte mit Blick auf die Wechselfrist an: "Es ist erst Juli."
     
    Der 25-Jährige war 2014 gekommen und hat bisher 57 Erstligaspiele absolviert. Der VfL hatte den Leih-Spieler von Atletico Madrid vor wenigen Wochen per Option fest verpflichtet.
    Kommentar schreiben ()
  • Calhanoglu will in Leverkusen bleiben

    Mittelfeldspieler Hakan Calhanoglu von Bayer Leverkusen hat Wechselgerüchten eine deutliche Absage erteilt. "Ich will bei Bayer bleiben, ich möchte gar nicht weg und will mich hier durchsetzen", sagte der 22-Jährige, dessen Vertrag noch bis 2019 läuft, dem "Express".

    Bayer-Manager Jonas Boldt hatte den türkischen Nationalspieler zuletzt nicht für unverkäuflich erklärt. "Ab einem gewissen Preis macht man sich natürlich Gedanken", so Boldt.
    Kommentar schreiben ()

  • Wolfsburgs Innenverteidiger Dante wird mit dem französischen Erstligist OGC Nizza in Verbindung gebracht. (Foto: imago/regios24)

    Dante vor Wechsel nach Nizza


    Der brasilianische Innenverteidiger Dante steht offenbar vor einem Wechsel vom VfL Wolfsburg zum französischen Erstligisten OGC Nizza. Das berichtet die "L'Équipe". Bisher konnte allerdings aufgrund der Gehaltsvorstellungen des 32-Jährigen noch keine Einigung erzielt werden.

    In Nizza würde Dante auf seinen ehemaligen Trainer Lucien Favre treffen. Beide kennen sich aus gemeinsamen Zeiten beim fünfmaligen deutschen Meister Borussia Mönchengladbach.
    Kommentar schreiben ()
  • Bochum verlängert mit Bastians bis 2020

    Zweitligist VfL Bochum hat den Vertrag mit Felix Bastians vorzeitig um vier Jahre bis 2020 verlängert. Der 28 Jahre alte Innenverteidiger und gebürtige Bochumer hat bislang im Profibereich 63 Spiele (zwei Tore) für die Blau-Weißen bestritten.

    "Wir haben in dieser Saison die jüngste Mannschaft der 2. Bundesliga, die viel Entwicklungspotenzial besitzt. Da ist es gut, wenn so ein erfahrener Spieler wie Felix Bastians das Signal gibt, weiter vorangehen zu wollen und Verantwortung übernimmt", sagte VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter.

    "
    Kommentar schreiben ()
  •  
    Freiburg leiht Stanko an Vaduz aus
     
    Bundesliga-Aufsteiger SC Freiburg leiht Mittelfeldspieler Caleb Stanko für eine Saison an den FC Vaduz aus. Der 23-jährige US-Amerikaner wird für die Liechtensteiner in der Schweizer Super League spielen.
    Kommentar schreiben ()


  • Immobile absolviert Medizincheck bei Lazio

    Ciro Immobile steht vor einem Wechsel zum Serie-A-Klub
    Lazio Rom. Der frühere Dortmunder Bundesliga-Profi absolvierte bereits den obligatorischen Medizincheck beim Hautstadtklub, wie der italienische Erstligist mitteilte.

    Der 26-jährige Angreifer kommt
    vom spanischen Europa-League-Sieger FC Sevilla, war aber bereits im vergangenen halben Jahr an den FC Turin ausgeliehen.


    Medienberichten zufolge soll der italienische Nationalstürmer einen Fünfjahresvertrag in Rom unterschreiben. Bei Lazio soll der Angreifer den deutschen Weltmeister Miroslav Klose ersetzen, dessen Vertrag im Sommer nach fünf Jahren ausgelaufen war.

    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Steffen Engesser 7/26/2016 1:16:07 PM
    Kommentar schreiben ()



  • Christopher Nöthe verlängert in Bielefeld

    Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld hat den Vertrag mit Christopher Nöthe vorzeitig bis 2019 verlängert.

    "Ich freue mich, weiter für Arminia spielen zu dürfen. Ich fühle mich in Bielefeld sehr wohl und gehe mit großer Vorfreude in die neue Saison", sagte Nöthe und Bielefelds Sportlicher Leiter Samir Arabi meinte: "Mit Christopher Nöthe haben wir einen weiteren Leistungsträger langfristig an unseren Club gebunden. Mit seiner Variabilität und seiner Torgefährlichkeit ist er auch zukünftig ein wichtiger Baustein in unserer Mannschaft."
    Kommentar schreiben ()
  • Medien: Mustafi bei Arsenal im Gespräch

    Offenbar hat der FC Arsenal Kontakt zu Shkodran Mustafi vom FC Valencia aufgenommen. Dies berichtet unter anderem "sport.de". Die Medienberichte berufen sich auf den italienischen Journalisten Emanuele Giulanelli, der die Gespräche auf Twitter am Montagabend vermeldet hat. Demnach hätte sich der Premier-League-Klub bereits in der letzten Woche mit dem Agenten von Mustafi getroffen. Einige Medien berichten über eine angebliche Ausstiegsklausel von ca. 50 Millionen Euro.

    Der Weltmeister von 2014 wäre ein passender Ersatz für einen anderen Weltmeister bei Arsenal. Innenverteidiger Per Mertesacker hatte sich am vergangen Freitag bei einem Testspiel gegen den RC Lens verletzt und droht bis zu fünf Monate auszufallen.
    Kommentar schreiben ()

  • Medienberichten zufolge steht Martin Ödegaard vor einem Wechsel in die Bundesliga. (Quelle: Imago/ Alterphotos)


    Medien: Ödegaard vor Wechsel in die Bundesliga


    Das norwegische Ausnahmetalent Martin Ödegaard steht offenbar vor einem Wechsel in die Bundesliga. Einem Bericht der spanischen Tageszeitung AS zufolge soll Deutschland "die erste Option" für den 17 Jahre alten Offensivspieler von Real Madrid sein, den der Champions-League-Sieger verleihen möchte. Als mögliches Ziel wurde zuletzt der Hamburger SV genannt.

    Bereits vor Ödegaards Wechsel im Januar 2015 nach Spanien war die Bundesliga eine ernstzunehmende Alternative. Damals war der mögliche Zielverein der FC Bayern München, der wie Real großes Interesse am Ausnahmetalent hatte. Der Norweger absolvierte sogar ein Probetraining unter dem damaligen Trainer Pep Guardiola.

    Mit einer möglichen Ausleihe in die Bundesliga verfolgt Real Madrid damit weiter seine Politik, talentierte Spieler nach Deutschland zu verleihen. Zuvor wurden bereits Jesús Vallejo (19/Eintracht Frankfurt) und Borja Mayoral (19/VfL Wolfsburg) auf diese Weise in die Bundesliga geschickt. Die Eintracht verpflichtete außerdem Omar Mascarell (23) fest von den Königlichen.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 7/26/2016 11:55:23 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Hertha BSC testet 19-jährigen Brasilianer vom FC Liverpool

    Bundesligist Hertha BSC testet den 19-jährigen Allan Rodrigues de Souza vom FC Liverpool.
    Der Brasilianer nahm bereits am Training der Berliner teil. Der zentrale defensive Mittelfeldspieler steht aktuell beim englischen Traditionsklub unter Vertrag, war zuletzt aber an den belgischen Erstligisten St. Truiden ausgeliehen.

    "Er ist jetzt für eine Woche hier bei uns, darauf haben sich unser Manager Michael Preetz und Liverpools Trainer Jürgen Klopp geeinigt", sagte Hertha-Trainer Pal Dardai. Rodrigues de Souza sei ein spielstarker, spielintelligenter Sechser, erklärte er.
    Kommentar schreiben ()
  • Appiah wechselt zum VfL Osnabrück

    Drittligist VfL Osnabrück hat sich die Dienste von Verteidiger Marcel Appiah gesichert. Der frühere Bielefelder Zweitligaprofi unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei den Lila-Weißen. Der 28 Jahre alte Deutsch-Ghanaer spielte zuletzt in den Niederlanden bei NEC Nijmegen.

    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Borussia Dortmund 
Auba und Co.: BVB-Stars brillieren beim Basketball

Die Profis von Borussia Dortmund auf beruflichen Abwegen. Video

Shopping
Verführung pur - Dessous mit dem gewissen Etwas

Feine Spitze, edle Stoffe und besondere Schnitte. Zauberhafte BHs jetzt entdecken bei BAUR.

Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Shopping
Das beste Geschenk: ein Stückchen Gesundheit

Beste Bio-Superfoods, Müslis und Tees. Jetzt entdecken! zum goodme-Shop



shopping-portal