Alle News vom Transfermarkt 2016
Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle News vom Transfermarkt 2016

+++ Ein Überblick über alle Aktivitäten und aktuelle Verhandlungen sowie bereits feststehende Vereinswechsel. +++


  • KSC leiht Brasilianer Yann Rolim aus
     
    Zweitligist Karlsruher SC hat kurz vor dem Saisonstart den brasilianischen Mittelfeldspieler Yann Rolim erpflichtet. Die Badener leihen den 21-Jährigen, der in der vergangenen Saison für den Zweitliga-Absteiger FSV Frankfurt spielte, für zwei Jahre vom brasilianischen Klub Barra FC aus. Rolim und der neue KSC-Trainer Tomas Oral kennen sich bereits aus Frankfurt.
    Kommentar schreiben ()
  • Victor Obinna beim Probetraining der Lilien. (Bild: imago/Jan Huebner)

    "kicker": Stürmer Obinna bekommt Vertrag in Darmstadt


    Wie der "kicker" berichtet, wird Darmstadt 98 den nigerianischen Angreifer Victor Obinna vom MSV Duisburg verpflichten. Der 29 Jahre alte Stürmer trainiert bereits seit zwei Wochen zur Probe bei den Lilien mit und soll jetzt einen Vertrag beim Erstligisten bekommen.

    Bei Maximilian Beister, der ebenfalls ein Probetraining in Darmstadt absolviert, soll hingegen noch keine Entscheidung gefallen sein.
    Kommentar schreiben ()
  • Medien: Lazio ködert BVB-Youngster Leitner mit Fünfjahresvertrag

    Nach der Trennung vom deutschen Weltmeister und WM-Rekord-Torschützen Miroslav Klose (38) will Lazio Rom laut italienischen Medienberichten in Moritz Leitner von Borussia Dortmund einen anderen Bundesliga-Profi verpflichten. Angeblich bietet der Serie-A-Klub dem Mittelfeldspieler einen Fünfjahresvertrag an.

    Der BVB hatte Leitner im Trainingslager in Bad Ragaz für Vertragsverhandlungen freigestellt. Allerdings will Lazio nur drei Millionen Euro Ablöse für den 23-Jährigen zahlen. Der Vertrag Leitners bei den Schwarz-Gelben läuft noch bis 2017.
    Kommentar schreiben ()
  •  Rafael van der Vaart zieht es wohl nach Dänemark. (Bild: imago/BPI)

    Medien: Van der Vaart wechselt nach Dänemark

    Der langjährige HSV-Profi Rafael van der Vaart wird offenbar der Liebe wegen vom spanischen Erstligisten Betis Sevilla zum früheren dänischen Meister FC Midtjylland wechseln.
    Nach einem Bericht der Tageszeitung "De Telegraaf" hat sich der 109-malige niederländische Nationalspieler mit den Dänen mündlich geeinigt. Er erhält demnach einen Zweijahresvertrag.

    Van der Vaarts Lebensgefährtin, die niederländische Handball-Nationalspielerin Estavana Polmann, steht beim dänischen Erstligisten Team Esbjerg unter Vertrag.
    Sie befindet sich im Augenblick in Rio de Janeiro, wo sie mit Oranje eine olympische Medaille gewinnen will.

    Van der Vaart hatte bei einer Stadionbesichtigung in Midtjylland gesagt, dass er sich vorstellen könne, in Dänemark zu spielen.
    Der Klub fürchtete jedoch, dem 33 Jahre alten Mittelfeldspieler kein angemessenes Gehalt zahlen zu können.

    Nach Informationen der dänischen Zeitung "Ekstrabladet" haben sich bei Midtjylland nun Sponsoren gemeldet, um den Transfer zu ermöglichen.
    Für Betis Sevilla kam van der Vaart in der vergangenen Saison nur siebenmal zum Einsatz. Sevilla hatte ihn auf die Transferliste gesetzt. Van der Vaart stand zuvor bei Ajax Amsterdam, dem Hamburger SV, Real Madrid und Tottenham Hotspur unter Vertrag. Das Mittelfeld-Ass war langjähriger HSV-Kapitän.

    Kommentar schreiben ()
  • "tz": Ex-Schalker Felipe Santana bei 1860 im Gespräch

    Die Transferoffensive bei 1860 München scheint noch nicht beendet zu sein. Wie die Münchner "tz" berichtet, haben die Löwen ein Auge auf Felipe Santana geworfen. Zuletzt stand der Brasilianer bei Kuban Krasnodar unter Vertrag, aktuell ist er vereinslos.

    Der 30 Jahre alte Innenverteidiger trug in der Bundesliga bereits die Trikots von
    Borussia Dortmund und Schalke 04.
    Sportdirektor Thomas Eichin wollte das Gerücht um einen Wechsel des Brasilianers nach München gegenüber der "tz" allerdings nicht kommentieren.
    Kommentar schreiben ()


  • Luiz Gustavo im Training des VfL Wolfsburg. (Foto: imago/foto2press)

    Verliert Wolfsburg auch noch Gustavo?

    Nachdem der VfL Wolfsburg in der laufenden Transferperiode bereits André Schürrle, Max Kruse und Naldo verlor, besteht nach Informationen der "Gazzetta dello Sport" nun auch ein Interesse seitens Juventus Turin an Luiz Gustavo.


    Der italienische Meister strebt demnach ein einjähriges Leihgeschäft mit Kaufoption an, welche sich auf etwa
    20 Millionen Euro belaufen soll.
    Damit reagiert Turin wohl auf die Verletzung Claudio Marchisios, der bis Ende des Jahres ausfallen wird, sowie einen möglichen Abgang Paul Pogbas.

    Ob die Wölfe den 29-jährigen Brasilianer allerdings ziehen lassen werden, ist zumindest fragwürdig.
    von Björn Wannhoff, T-Online.de via null bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 8/4/2016 8:12:12 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Kommentar schreiben ()

  • ManCity holt brasilianisches Stürmer-Juwel Jesus

    Der Kaufrausch bei Manchester City geht weiter: Einen Tag nach dem 50-Millionen-Transfer von Nationalspieler Leroy Sané vom Bundesligisten Schalke 04 verpflichtete der englische Spitzenklub das brasilianische Sturmtalent Gabriel Jesus (19) für umgerechnet 32 Millionen Euro.

    Der 19-Jährige, der beim neuen Klub des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola einen Vertrag bis 2021 erhält, wird allerdings noch bis Jahresende an seinen bisherigen Klub Palmeiras Sao Paulo ausgeliehen und schließt sich erst im Januar den Citizens an.

    Gabriel Jesus gehört zu Brasiliens Olympiakader, der bei den Spielen von Rio um Gold im Heimatland spielt. "Gabriel Jesus gehört zu den aufregendsten Talenten Südamerikas", hieß es in der Mitteilung. 2015 wurde der Stürmer in der brasilianischen Serie A zur "Entdeckung des Jahres" gewählt.

    Er ist der sechste Neuzugang von Manchester City, vor Sané war bereits Nationalspieler Ilkay Gündogan für 27 Millionen Euro von Borussia Dortmund nach Manchester gewechselt.
    Insgesamt belaufen sich die Transferausgaben des Scheich-Klubs in diesem Sommer auf rund 130 Millionen Euro.
    Kommentar schreiben ()
  • Lamine Sané spielt seit 2009 für Girondins Bordeaux. (Foto: imago/PanoramiC)

    Werder Bremen vor Verpflichtung von Lamine Sané

    Der Transfer von Lamine Sané von Girondins Bordeaux zu Werder Bremen wird konkreter. "Er befindet sich in Bremen. Wir wollen ihn kennenlernen, er will das Umfeld kennenlernen. Aber es gibt noch nichts zu vermelden. Es sind grundsätzlich noch einige Sachen zu besprechen", sagte Bremens Geschäftsführer Frank Baumann am Mittwoch.

    Sané, dessen Bruder Salif bei Hannover 96 spielt, soll in seinem Vertrag eine Ausstiegsklausel in Höhe von vier Millionen Euro haben.


    Der Transfer von Werder-Profi Alejandro Galvez zum spanischen Erstligisten SD Eibar ist so gut wie perfekt. Der Club aus der Primera Division vermeldete bereits den Wechsel, Werder wollte noch keine Bestätigung abgeben. Allerdings sind noch letzte Details zu klären. "Da wird aber nichts mehr passieren", sagte Baumann. Die Hanseaten erhalten für den spanischen Innenverteidiger eine Ablösesumme in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro. Galvez kam 2014 von Rayo Vallecano an die Weser und bestritt 41 Erstligaspiele.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 8/3/2016 3:44:54 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Wechsel zu Lazio? Leitner vom BVB-Training freigestellt

    Mittelfeldspieler Moritz Leitner ist nicht mit dem Bundesligisten Borussia Dortmund ins Trainingslager nach Bad Ragaz/Schweiz gereist. Wie der Vizemeister am Mittwoch bekannt gab, ist der 23-Jährige für Vertragsgespräche freigestellt.

    Wie die "Sport-Bild" bestätigt, berichten italienische Medien über einen Transfer von Leitner zu Lazio Rom.
    Leitner besitzt in Dortmund zwar noch einen Vertrag bis 2017, unter Trainer Thomas Tuchel kam er in der abgelaufenen Saison allerdings lediglich in 13 Pflichtspielen zum Einsatz.
    Kommentar schreiben ()

  • Offiziell: Bremens Gálvez wechselt zu Eibar

    Der Transfer des spanischen Verteidigers Alejandro Gálvez vom SV Werder Bremen zu Sociedad Deportiva Eibar ist nun offiziell. Dies wurde über Twitter verkündet.

    Der 27-Jährige wechselt für rund 1.
    5 Millionen Euro von der Weser in die Provinz Gipuzkoa zum spanischen Erstligisten. Gálvez unterzeichnet einen Vertrag bis 2019.
    Kommentar schreiben ()
  •  
    Werner-Wechsel nach Stuttgart perfekt

    Der Transfer Tobias Werner vom FC Augsburg zum VfB Stuttgart ist perfekt. Das gaben beide Vereine bekannt. Beim schwäbischen Bundesliga-Absteiger erhält der 31 Jahre alte Wernen einen Dreijahresvertrag.

    Zuletzt hatte Werner beim FCA kaum noch sportliches Ansehen genossen. Seinen Stammplatz verlor er an Caiuby. Somit sprangen in der vergangenen Spielzeit nur noch 13 Einsätze im Trikot der Fuggerstädter heraus.

    In Stuttgart trifft der Flügelflitzer auf einen alten Bekannten: Coach Jos Luhukay trainierte Werner von 2009 bis 2012 bereits bei den Augsburgern. Unter dem Niederländer erzielte er in 63 Spielen sieben Treffer und steuerte zehn Vorlagen bei.
    von Ricardo Da Silva Campos via null bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 8/3/2016 2:23:13 PM
    Kommentar schreiben ()

  • Ex-Dortmunder Januzaj von ManU nach Sunderland

    Der frühere Bundesliga-Profi Adnan Januzaj will seine stockende Karriere nun beim englischen Erstligisten FC Sunderland wieder in Schwung bringen. Januzajs Verein Manchester United leiht den belgischen Nationalstürmer nach eigenen Angaben für die am Samstag beginnende Saison an die Black Cats aus, nachdem schon in der vergangenen Spielzeit ein Leihengagement des 21-Jährigen bei Borussia Dortmund im Winter vorzeitig beendet wurde.

    Unter Sunderlands heutigem Trainer David Moyes war Januzaj in der Saison 2013/14 bei ManU zu einem der begehrtesten Nachwuchsspieler in Europa aufgestiegen. Nach Moyes' Entlassung beim englischen Rekordmeister im April 2014 jedoch setzte bei dem Rechtsaußen eine Phase der Stagnation ein. Januzajs Vertrag bei den Red Devils läuft noch bis 2018.

    Kommentar schreiben ()
  • Für Mario Gomez steht derzeit nur eins fest: Besiktas wird nicht sein Verein bleiben. (Bild: imago/Depo Photos)

    Besiktas-Sprecher: Gomez in Gesprächen mit BVB und Barca

    Besiktas Istanbu
    l sieht nach dem Abschied von Mario Gomez kaum noch Hoffnung auf eine Kehrtwende im Poker um den Top-Torjäger.
    "Dass Gomez kommt, sieht eher schwierig aus. Es gibt sehr, sehr ernste Angebote von Borussia Dortmund und Barcelona", sagte ein Sprecher des türkischen Meisters der Nachrichtenagentur "Anadolu".

    Der deutsche Nationalspieler hatte erklärt, aufgrund der politisch angespannten Situation in der Türkei nicht zu Besiktas zurückkehren zu wollen.

    In der vergangenen Saison war der 31-Jährige vom AC Florenz in die Türkei ausgeliehen und wurde mit 26 Ligatreffern ein Garant für den Meistertitel. Auch in Florenz will Gomez wohl nicht bleiben, er soll seinen Vertrag auflösen wollen.

    Als mögliches Ziel wurde zuletzt neben Borussia Dortmund und dem FC Barcelona auch der Premier-League-Klub West Ham United gehandelt. "Ich habe heute Morgen mit West-Ham-Trainer Slaven Bilic gesprochen. Er hat mir gesagt, dass sie kein Interesse an Gomez haben", sagte der Besiktas-Sprecher.

    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Steffen Engesser 8/3/2016 9:27:04 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Zidane verkündet Jese-Wechsel

    Trainer Zinedine Zidane von Real Madrid hat den Transfer von Offensivspieler Jese zum französischen Meister Paris St.
    Germain bestätigt. "Es ist zwar noch nichts unterschrieben, aber die Dinge befinden sich auf einem guten Weg. Wenn wir nach Madrid zurückkehren, wissen wir bestimmt mehr", sagte Zidane.

    Jese werde allerdings nur an PSG ausgeliehen, die französische Presse hatte hingegen von einem festen Wechsel für 25 Millionen Euro Ablöse berichtet. Angeblich soll der Linksaußen einen Fünfjahres-Vertrag in Paris erhalten. Zidane wurde indes zitiert: "Wenn alles gut geht, dann kehrt er - so hoffe ich - nach einem Jahr zu Real Madrid zurück."

    Kommentar schreiben ()
  • Schalke macht Coke-Verpflichtung perfekt

    Der FC Schalke 04 hat die Verpflichtung von Rechtsverteidiger Coke perfekt gemacht.
    Der Revierklub teilte mit, dass alle vertraglichen Formalitäten erledigt seien und der 29 Jahre alte Spanier einen Dreijahreskontrakt bis zum 30. Juni 2019 erhält.

    Coke wechselt vom FC Sevilla nach Schalke.
    "Wir haben mit Coke einen sehr guten Defensivspieler mit großer internationaler Erfahrung gewonnen", sagte Schalkes Sportvorstand Christian Heidel.


    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Steffen Engesser 8/3/2016 8:50:55 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Amine Harit (re.) scheint das Interesse der Bayern geweckt zu haben. (Foto: imago/Eibner)

    Gerücht: Bayern jagt französisches Top-Talent

    Der FC Bayern könnte nach dem Transfer von Kingsley Coman das nächste französische Nachwuchs-Talent nach München lotsen. Laut der Zeitung "Presse Ocean" zeigt der Rekordmeister großes Interesse an Amine Harit vom FC Nantes.

    Der 19-jährige Spielmacher gewann bei der U19-EM in Deutschland mit Frankreich den Titel. Zum 4:0-Erfolg im Finale über Italien steuerte Harit eine Vorlage bei. Darüber hinaus lief der offensive Mittelfeldspieler in allen fünf Turnierspielen für die Equipe Tricolore auf.

    Neben den Bayern soll auch Olympique Marseille ein Auge auf den Youngster geworfen haben. Insgesamt würden sogar ein "Dutzend großer Klubs aus dem Ausland" um die Dienste Harits buhlen, dessen Vertrag bei Nantes noch bis 2019 läuft.
    Kommentar schreiben ()

  • Wolfsburger Kruse kehrt zu Werder Bremen zurück

    Stürmer Max Kruse vom Bundesligisten VfL Wolfsburg verlässt die Niedersachsen mit sofortiger Wirkung und kehrt zum norddeutschen Ligarivalen Werder Bremen zurück. Das gab Werder am Dienstagabend bekannt.

    Hier lesen Sie alle Infos zum Wechsel von Kruse
    Kommentar schreiben ()
  •  Innenverteidiger Dante bleibt nun doch beim VfL Wolfsburg. (Bild: imago/regios24)

    Dante-Wechsel nach Nizza geplatzt

    Der brasilianische Innenverteidiger Dante vom Bundesligisten VfL Wolfsburg wird seinem Ex-Trainer Lucien Favre doch nicht nach Frankreich zum dortigen Erstligisten OGC Nizza folgen. "Ich bleibe in Wolfsburg", sagte der 32-Jährige am Dienstag im Gespräch mit "Sport1".

    Gleichzeitig machte der frühere Münchner deutlich, dass er seine Zukunft weiterhin in Deutschland sieht.
    "Im Januar bekomme ich einen deutschen Pass".

    Zuvor hatten mehrere Medien übereinstimmend berichtet, dass der Innenverteidiger bereits beim Medizincheck in Frankreich sei.
    Dante hatte bei Instagram ein Foto mit seiner Familie im von Nizza 20 Kilometer entfernten Monaco veröffentlicht. Laut Bericht macht der 32-Jährige lediglich einen Familien-Urlaub an der Côte d'Azur.


    Unter Favre hatte Dante
    bereits von Februar 2011 bis 2012 bei Borussia Mönchengladbach gespielt, in Wolfsburg besitzt er einen Vertrag bis 2018. Der 14-fache Nationalspieler kam erst im vergangenen Sommer für rund 4,5 Millionen Euro vom FC Bayern München zum VfL Wolfsburg.
    Kommentar schreiben ()
  • Bremens Abwehrspieler Galvez vor Wechsel nach Eibar

    Abwehrspieler Alejandro Galvez vom SV Werder Bremen steht kurz vor einem Wechsel zum spanischen Erstligisten SD Eibar. Bremens Geschäftsführer Frank Baumann bestätigte eine Einigung mit dem Klub.

    Galvez, der 2014 von Rayo Vallecano an die Weser wechselte und 41 Bundesligaspiele für die Norddeutschen absolvierte, soll am Mittwoch den Medizincheck in Spanien absolvieren und einen Vertrag unterschreiben.
    Als Ablöse sind 1,5 Millionen Euro im Gespräch.

    Als Ersatz haben die Bremer den Senegalesen Lamine Sané ins Visier genommen. Der 28 Jahre alte Innenverteidiger steht noch ein Jahr beim französischen Erstligisten Girondins Bordeaux unter Vertrag. "Wir beschäftigen uns mit ihm", sagte Sportchef Baumann. Bruder Salif Sané spielt beim Bundesliga-Absteiger Hannover 96.
    Kommentar schreiben ()

  • Seltenheitswert: Rafael van der Vaart bei einem seiner wenigen Einsätze für Betis Sevilla. (Foto: imago/BPI)  

    Geht van der Vaart nach Dänemark?

    Der ehemalige Bundesliga-Star Rafael van der Vaart steht offenbar vor einem Wechsel nach Dänemark. "Er wollte sich gern unser Stadion ansehen. Wenn wir ihn zum FCM lotsen könnten, wäre das großartig", sagte Claus Steinlein, Sportdirektor des FC Midtjylland nach einem Besuch des Niederländers.

    Van der Vaart war im vergangenen Sommer nach seiner zweiten Zeit beim Hamburger SV zu Betis Sevilla gewechselt, kam dort aber nur zu sieben Ligaeinsätzen, zuletzt Anfang Januar.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 8/2/2016 3:31:20 PM
    Kommentar schreiben ()

  • Von Rio nach Bremen? Robert Bauer steht bei den Werderanern hoch im Kurs. (Foto: imago/Stefan Bösl)

    Werder an Olympia-Teilnehmer Robert Bauer dran


    Werder Bremen scheint auf der Suche nach einem Rechtsverteidiger
    beim
    FC Ingolstadt 04 fündig geworden zu sein.
    Die Hanseaten bemühen sich
    intensiv um den 21-jährigen Defensivspieler und Olympia-Teilnehmer
    Robert
    Bauer
    .



    Frank Baumann bestätigte das Interesse: “Ein interessanter
    Spieler, mit dem wir uns konkreter beschäftigen“, sagte Werders Sportchef gegenüber
    der "Bild"-Zeitung: "Wir wollen Robert gerne haben."



    Erste Verhandlungsgespräche zwischen beiden Klubs soll es
    schon gegeben haben. Die Ablösesumme für den Rechtsverteidiger, der auch auf
    der linken Außenbahn und im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann,
     soll zwischen drei und vier Millionen Euro
    liegen.



    Bauer, der in der vergangenen Bundesliga-Saison 24-mal zum
    Einsatz kam (ein Tor, eine Torvorlage), befindet sich aktuell in Rio und kämpft
    mit dem DFB-Team um eine Medaille.
    Im Vorrundenspiel gegen Außenseiter Fidschi (10:0)
    kam er zu einem 45-minütigen Einsatz.



    Kommentar schreiben ()
  • Kevin Prince Boateng, nuevo jugador de la #UDLasPalmas bit.ly/2aveylP ¡bienvenido @KPBofficial! http://pbs.twimg.com/media/CoztT88WIAAFWug.jpg

    von UD Las Palmas via twitter bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 8/2/2016 12:01:52 PM

  • Trikottausch: Kevin-Prince Boateng hat einen neuen Klub gefunden. (Foto: imago/Buzzi) 

    Kevin-Prince Boateng wechselt nach Spanien

    Auf zur nächsten Station: Kevin-Prince Boateng hat einen neuen Verein gefunden. Der 29-Jährige unterschreibt beim spanischen Erstligisten UD Las Palmas einen Einjahresvertrag. Dies verkündete der Klub auf seiner Homepage.

    "Es handelt sich sicherlich um den wichtigsten ausländischen Spieler, der sich in den letzten Jahrzehnten dem Klub angeschlossen hat", heißt es in einer Pressemitteilung des Tabellenelften der abgelaufenen Saison. Am Dienstag soll der Deutsch-Ghanaer offiziell vorgestellt werden.

    Boateng spielte in der Bundesliga für Hertha BSC, Borussia Dortmund und Schalke 04. Dabei kam er auf 98 Einsätze und zehn Tore. Bei den Knappen wurde sein Vertrag Ende 2015 aufgelöst. Zuletzt stand er beim AC Mailand unter Vertrag, wo er bereits von 2010 bis 2013 spielte und die erfolgreichste Phase seiner Karriere erlebte. Für die Nationalmannschaft Ghanas lief Boateng 15 Mal auf und nahm an den Weltmeisterschaften 2010 und 2014 teil.


    Kommentar schreiben ()
  • Kruse vor Rückkehr nach Bremen

    Das wäre ein Coup: Angeblich steht Max Kruse vor einer Rückkehr zu Werder Bremen. Das berichtet unter anderem die "Kreiszeitung Syke". "Das kann schnell gehen", wird Werder-Sportchef Frank Baumann zitiert. Kruse steht bei seinem aktuellen Arbeitgeber VfL Wolfsburg auf der Streichliste. Mehr lesen Sie hier
    Kommentar schreiben ()
  • Baba ist ein Schalker

    Jetzt ist es fix: Seit Tagen wurden über die Verpflichtung von Abdul Rahman Baba vom FC Chelsea zum FC Schalke 04 berichtet. Nun vermeldete der Bundesligist Vollzug. Der Linksverteidiger wird für die kommende Saison ausgeliehen.
    Kommentar schreiben ()

  • Jakub Blaszczykowski schließt sich den Wölfen an. (Foto: imago/MB Media Solutions)  

    Fix! Blaszczykowski wechselt zum VfL Wolfsburg

    Die Wölfe melden Vollzug: Jakub Blaszczykowski wechselt von Borussia Dortmund zum VfL Wolfsburg. Der polnische Nationalspieler erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis 2019. Der BVB erhält dem Vernehmen nach im Gegenzug eine Ablösesumme von rund vier Millionen Euro.

    Zuletzt war der 30-Jährige von der Borussia an den AC Florenz ausgeliehen. Gebremst durch mehrere Verletzungen kam er bei den Italienern aber nur auf 15 Einsätze. Bei der EM in Frankreich trumpfte der Pole dagegen auf und erzielte zwei wichtige Treffer.

    Nach dem Ende des Leihgeschäfts kehrte "Kuba", wie Blaszczykowski genannt wird, zum BVB zurück. Bei den Westfalen spielte der Pole unter Trainer Thomas Tuchel aber keine Rolle mehr - 197 Bundesliga-Spiele hat der Mann für die rechte Außenbahn für Dortmund bestritten. Nun folgte der Abgang. Bereits am Morgen kündigte Blaszczykowski via Facebook an: "Neue Woche, neue Herausforderungen. Bereit zum Einsatz."
    von Oliver Strerath, t-online.de bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 8/2/2016 6:38:47 AM
    Kommentar schreiben ()

  • Auch Rajkovic verlässt Darmstadt

    Abgang Nummer sechs ist fix: Auch Slobodan Rajkovic verlässt den SV Darmstadt 98 und wechselt wie erwartet zum italienischen Serie-A-Klub US Palermo.
    Der italienische Erstligist twitterte am Montagabend bereits ein Foto des 27-jährigen Serben beim ersten Training. Wie Palermo mitteilte, erhält Rajkovic einen Vierjahresvertrag. Die Darmstädter bestätigten den Transfer derweil noch nicht.

    Vor Rajkovic hatten sich schon Sandro Wagner (1899 Hoffenheim), Luca Caldirola (Werder Bremen), Konstantin Rausch (1. FC Köln), Tobias Kempe (1. FC Nürnberg) und Christian Mathenia (Hamburger SV) neue Vereine gesucht.
    Kommentar schreiben ()
  • Allan überzeugte im Hertha-Training. (Bild: imago/Metodi Popow)

    Noch nichts fix: Hertha will Liverpool-Talent Allan ausleihen

    Hertha BSC will offenbar das brasilianische Top-Talent Allan vom englischen Spitzenklub FC Liverpool ausleihen. Der 19-Jährige hat bereits eine Woche mit den Berlinern trainiert und wusste bei einem Kurzeinsatz im Testspiel gegen Eintracht Braunschweig (2:1) zu überzeugen.

    Laut der Tageszeitung "Daily Express" wollte Liverpool-Teammanager Jürgen Klopp den Mittelfeldspieler zunächst nicht freigeben, doch wegen der nicht erteilten Spielerlaubnis als Nicht-EU-Ausländer in England stimmte der frühere Dortmunder-Erfolgstrainer nach einem Telefongespräch mit Hertha-Manager Michael Preetz dem Ausleihgeschäft zu.

    "Ich habe ihm im Training gesehen und nur gedacht: Mein Gott. Was können wir tun, um ihn zu halten und ins Team zu integrieren", wird Klopp zitiert. Das Leihgeschäft soll keine anschließende Kaufoption enthalten.
    Kommentar schreiben ()

  • Zweitligist Bielefeld verpflichtet Cacutalua

    Arminia Bielefeld hat Malcolm Cacutalua verpflichtet.
    Wie der Zweitligist am Montag mitteilte, unterschrieb der 21 Jahre alte Innenverteidiger vom Bundesligisten Bayer Leverkusen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018.

    Cacutalua war in den vergangenen beiden Spielzeiten an den Bielefelder Ligakonkurrenten VfL Bochum ausgeliehen und kam in dieser Zeit zu 32 Einsätzen.
    Für die deutsche U20- und U21-Nationalmannschaft absolvierte er 13 Spiele. "Malcolm ist ein junger Spieler mit einer guten Perspektive. Mit seiner hohen Qualität wird er unseren Kader weiter verbessern", sagte Arminias Trainer Rüdiger Rehm.
    Kommentar schreiben ()

  • Mainz verlängert mit Latza

    Der FSV Mainz 05 hat den Vertrag mit Mittelfeldspieler Danny Latza vorzeitig bis
    2019 verlängert. Der 26-Jährige war 2015 vom Zweitligisten VfL Bochum zu den Rheinhessen gewechselt und absolvierte in der vergangenen Saison 27 Bundesligaspiele für die Mainzer.

    "Danny Latza genießt bei uns große Wertschätzung, was auch in der vorzeitigen Verlängerung seines Vertrages zum Ausdruck kommt.
    Er hat sich in kurzer Zeit zum Leistungsträger in unserer Mannschaft entwickelt", sagte Sportdirektor Rouven Schröder über Latza, der derzeit von Adduktorenproblemen geplagt wird.
    Kommentar schreiben ()
  • Fürth: Trybull wechselt nach Den Haag

    Zweitligist SpVgg Greuther Fürth hat Mittelfeldspieler Tom Trybull nach nur einem Jahr wieder abgegeben.
    Der 23-Jährige, der im vergangenen Sommer vom FC St. Pauli zu den Franken gewechselt war, unterschrieb einen Vertrag beim niederländischen Erstligisten ADO Den Haag. Trybull war nur in der zweiten Mannschaft der Fürther in der Regionalliga zum Einsatz gekommen.
    Kommentar schreiben ()


  • Kommentar schreiben ()

  • Sané-Wechsel kurz vor dem Abschluss

    Der Transfer von Schalkes Nachwuchs-Star Leroy Sané zu Manchester City steht unmittelbar bevor. Der 20-Jährige reiste nicht mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Mittersill in Österreich , sondern befindet sich bereits zum Medizincheck beim Premier-League-Klub in England. Das bestätigte Schalkes Pressesprecher Thomas Spiegel der dpa.

    Sané soll bei den Citizens einen Fünfjahresvertrag bekommen. Als Ablösesumme sind rund 50 Millionen Euro im Gespräch.
    Kommentar schreiben ()
  •  Wurde von der Hertha eine Woche lang getestet: Allan. (Foto: imago/Metodi Popow)

    "kicker": Allan unterschreibt bei Hertha

    Eine Woche lang wurde er von Hertha BSC getestet, nun steht eine Vertragsunterzeichnung bevor: Nach Informationen des "kicker" schließt sich Allan vom FC Liverpool dem Berliner Bundesligisten an. Der 19-jährige Brasilianer flog dem Bericht nach nur noch zurück nach England, um seinen Umzug in die deutsche Hauptstadt vorzubereiten.

    "Er hat Spielintelligenz, Übersicht, einen guten Schuss und ist für sein Alter robust und bissig", sagte Trainer Pal Dardai über Allan. Liverpool-Coach Jürgen Klopp hatte Hertha-Manager Michael Preetz den Südamerikaner empfohlen.

    Kommentar schreiben ()

  • Fix! Schalke verpflichtet Coke

    Der FC Schalke 04 hat den spanischen Defensivspieler Coke verpflichtet. Das teilte der Klub via Vereinsmedien mit. Der Kapitän des FC Sevilla hat den Medizincheck bei den Königsblauen bestanden. Am Montag reist der 29-Jährige nach Spanien, um letzte Formalitäten zu erledigen. Anschließend kommt er ins S04-Trainingslager nach Mittersill. Coke kann unter anderem auf der rechten Abwehrseite spielen.

    Darüber hinaus soll der  frühere Augsburger Linksverteidiger Abdul Rahman Baba soll Berichten zufolge für ein Jahr vom FC Chelsea ausgeliehen werden. Der Medizincheck stehe demnach noch aus. Noch am Wochenende solle auch eine Entscheidung über einen möglichen Wechsel von Leroy Sané zu Manchester City fallen.

    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von cvd 8/1/2016 5:49:37 AM
    Kommentar schreiben ()

  • FC Ingolstadt verlängert Vertrag mit Stürmer Hartmann

    Der FC Ingolstadt kann weiter auf die Dienste von Stürmer Moritz Hartmann bauen.
    Wie der Bundesligist mitteilte, einigte sich der 30-Jährige mit dem FCI auf eine Vertragsverlängerung bis 2018. Hartmann spielt seit Sommer 2009 bei dem Verein. In 190 Pflichtspielen erzielte er 57 Treffer und steuerte 33 Vorlagen bei.

    "Moritz Hartmann ist ein Phänomen.
    Er scheint mit zunehmendem Alter immer besser zu werden und ist bei uns in den vergangenen Jahren zum absoluten Führungsspieler gereift", erklärte Sportdirektor Thomas Linke. Hartmann war in der vergangenen Saison mit zwölf Toren bester FCI-Torjäger.
    Kommentar schreiben ()
  • Hector bestätigt Verbleib in Köln

    Gute Nachrichten für alle Anhänger des 1. FC Köln: Jonas Hector wird dem Klub vorerst erhalten bleiben und seinen Vertrag bis 2018 wohl erfüllen. "Ich sitze ja hier und habe nie etwas Gegenteiliges behauptet. Von daher steht dem nichts im Wege", sagte der 26-Jährige im Trainingslager.

    "Wenn ich gehen wollen würde, hätte ich mir den ganzen Stress mit den Journalisten nicht angetan", so Hector weiter. Der Linksverteidiger könne sich sogar eine Vertragsverlängerung vorstellen: "Auszuschließen ist das nicht."

    Zuletzt kamen Gerüchte um einen Abgang Hectors auf. Nach der EM in Frankreich wurde der Nationalspieler mit internationalen Top-Klubs in Verbindung gebracht. Medienberichten zufolge lehnte Hector sogar ein Angebot des FC Barcelona ab.
    Kommentar schreiben ()

  • Fürth holt Dursun

    Die SpVgg Greuther Fürth hat Probespieler Serdar Dursun mit einem Einjahres-Vertrag ausgestattet. Wie der Klub mitteilte, kann der Kontrakt des 24-Jährigen per Option um ein weiteres Jahr verlängert werden.

    "Er hat sowohl im Training als auch in Testspielen gezeigt, dass er Torgefahr ausstrahlt und für die gegnerische Defensive sehr unangenehm zu verteidigen ist. Ich freue mich, dass er uns auch in der Liga zur Verfügung steht", sagte Fürth-Trainer Stefan Ruthenbeck.
    Kommentar schreiben ()

  • PSG-Profi Benjamin Stambouli soll das Interesse des FC Schalke 04 geweckt haben. (Foto: imago/PanoramiC)

    "Bild": Schalke an PSG-Profi Stambouli dran

    Der FC Schalke 04 hat nach Angaben der "Bild"-Zeitung Interesse an einer Verpflichtung des defensiven Mittelfeldspielers Benjamin Stambouli von Paris St. Germain. Der 25-Jährige, der beim Hauptstadtklub noch einen Vertrag bis Mitte 2020 besitzt, könnte den Konkurrenzkampf um die 6er-Position beim Bundesligsten entfachen. Der Marktwert des Franzosen wird von "transfermarkt.de" auf sieben Millionen Euro taxiert.

    S
    tambouli kam in der vergangenen Saison 27-mal in der französischen Ligue 1 für PSG zum Einsatz. Zudem wurde der Defensivspieler zweimal in der Champions League eingesetzt.
    von Steffen Engesser bearbeitet von Michael Glang 7/30/2016 6:53:02 PM
    Kommentar schreiben ()
  • 1. FC Heidenheim verlängert mit Arne Feick bis 2020

    Zweitligist 1.
    FC Heidenheim hat den Vertrag mit dem Außenverteidiger Arne Feick vorzeitig um drei Jahre verlängert. Der 28-Jährige habe sich nun bis zum 30. Juni 2020 an den FCH gebunden, teilte der Verein mit. Feick war im Sommer 2015 vom schwäbischen Nachbarn VfR Aalen nach Heidenheim gekommen.
    Kommentar schreiben ()

  • Stefan Aigner wechselt von Eintracht Frankfurt zu 1860 München. (Foto: imago/Eibner)

    Fix! Aigner kehrt aus Frankfurt zu 1860 München zurück

    Die Rückkehr von Mittelfeldspieler Stefan Aigner von Eintracht Frankfurt zum Zweitligisten TSV 1860 München ist perfekt. Wie der Bundesligist mitteilte, sei dem Wunsch des gebürtigen Münchners entsprochen worden, zu seinem Heimatverein zurückzukehren.

    Aigner bestritt in vier Jahren 136 Pflichtspiele für die Frankfurter und erzielte dabei 28 Tore.
    Aigner spielte bereits von 2009 bis 2012 für Zweitligist 1860 und erhielt dort nach Angaben der Löwen nun einen Kontrakt bis 2020.

    Es sei ihm nicht leichtgefallen, die Eintracht zu verlassen, erklärte der 28-Jährige, der noch einen Vertrag bis 2018 am Main besaß. Allerdings fügte er hinzu: "Wie jeder weiß, bin ich seit Kindesbeinen ein 'Sechzger', und ich freue mich jetzt, mit meiner Familie in meine Heimat und zu den Löwen zurückzukehren."

    Über die Transfermodalitäten wurde offiziell nichts bekannt. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll Löwen-Investor Hasan Ismaik seine Zustimmung dafür gegeben haben, dass 1860 eine Ablösesumme von rund drei Millionen Euro für den Flügelspieler zahlt. Nach Ivica Olic, Karim Matmour sowie Fanol Perdedaj ist Aigner bereits der vierte Neuzugang mit Bundesliga-Erfahrung.



    Kommentar schreiben ()
  • Braunschweig verpflichtet Norweger Valsvik

    Eintracht Braunschweig hat eine Woche vor Saisonbeginn in der 2. Bundesliga noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Wie der Klub bestätigte, wechselt der norwegische Innenverteidiger Gustav Valsvik vom dortigen Erstligisten Strømsgodset IF zu den Niedersachsen. Der 23-Jährige, der sämtliche Nachwuchs-Nationalmannschaften seines Heimatlands durchlaufen hat, unterschrieb einen Vierjahresvertrag.

    "Er punktet durch seine Körpergroße, seine fußballerischen Qualitäten und seine trotz seines jungen Alters sehr große Erfahrung in einer internationalen Liga", sagte Braunschweigs Sportlicher Leiter Marc Arnold. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.


    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Fußball international 
Hypnose-Jubel: Gignac verzaubert seine Mitspieler

Andre-Pierre Gignac ebnet seinem Klub den Weg ins mexikanische Meisterschafts-Finale. Video

Shopping
"It's the most wonderful time of the year"

Entdecken Sie das Besondere aus Fashion & Living! bei IMPRESSIONEN.de

Video des Tages
Shopping
Nur heute in unserem Online-Adventskalender

Küchen-Artikel bis zu 57 % günstiger! Jetzt PORTOFREI bestellen bei Weltbild.de. Shopping



shopping-portal