Alle News vom Transfermarkt 2016
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle News vom Transfermarkt 2016

+++ Ein Überblick über alle Aktivitäten und aktuelle Verhandlungen sowie bereits feststehende Vereinswechsel. +++


    Antonio Rüdiger bleibt beim AS Rom. (Bild: imago/Insidefoto)

    Rüdiger: Abschied aus Rom war kein ernsthaftes Thema


    Ein Abschied vom italienischen Erstligisten AS Rom war für Nationalspieler Antonio Rüdiger trotz zahlreicher Gerüchte nie ein ernsthaftes Thema. Das versicherte der derzeit verletzte Abwehrspieler. "Dass ein Abschied aus Rom angeblich schon kurz bevorstand, wurde nur so in der Presse geschrieben. Ich habe jederzeit gesagt, dass ich mich hier wohlfühle", sagte der 23-Jährige.

    "Arsenal, Paris, Chelsea, Borussia Dortmund und noch viele andere wurden in den Medien gehandelt, während ich mich darüber nur gewundert hatte und mich mit dem Kopf ausschließlich mit der EURO in Frankreich beschäftigt hatte
    ", so Rüdiger weiter.

    Der gelernte Innenverteidiger hat bei den Römern noch einen gültigen Vertrag bis 2020. Im Juli war er vom Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart in die Serie A gewechselt.
    Kommentar schreiben ()
    Kommentar schreiben ()
    Neuer ter-Stegen-Rivale: Barcelona will Cillessen

    Der niederländische Nationaltorhüter Jasper Cillessen wird möglicherweise der neue Rivale von Marc-André ter Stegen im Tor des FC Barcelona.
    Wie die niederländische Zeitung "De Telegraaf" berichtet, haben die Katalanen Ajax Amsterdam ein Angebot über zehn Millionen Euro für den 27-Jährigen unterbreitet.

    Cillessen soll bei Barca Claudio Bravo ersetzen, der wahrscheinlich zu Manchester City mit Trainer Pep Guardiola in die Premier League wechselt. Ob sich durch seine Verpflichtung etwas am Status des derzeit noch verletzten ter Stegen ändert, wird spannend.

    In den vergangenen beiden Jahren hatten der Chilene Bravo und ter Stegen sich den Platz im Tor von Barca aufteilen müssen. Der Chilene spielte in der Meisterschaft, der Deutsche in den Cup-Wettbewerben. Beide waren unzufrieden und drängten vor dieser Saison beim Verein auf eine Lösung.
    Kommentar schreiben ()

    Eintracht stattet Youngster Zorba mit Profivertrag aus

    Bundesligist Eintracht Frankfurt hat den 18 Jahre alten Abwehrspieler Furkan Zorba mit einem Profivertrag ausgestattet. Dies gab der Verein bereits am Donnerstag bekannt. Zorba kam 2009 zu den Hessen und bestritt bislang für die U17 und U19 der Eintracht insgesamt 40 Spiele.

    "Furkan Zorba ist ein Spieler, der seit seinem 11. Lebensjahr bei Eintracht Frankfurt spielt und dort alle U-Mannschaften durchlaufen hat. Sein bestehender Fördervertrag im Nachwuchsleistungszentrum wurde aufgrund seiner sportlichen Eindrücke in den letzten Wochen bei den Profis in einen Lizenzspielervertrag umgewandelt", äußerte sich Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner zum Nachwuchstalent.
    Kommentar schreiben ()
    Klopp-Stürmer Benteke vor Wechsel zu Crystal Palace

    Stürmer Christian Benteke vom FC Liverpool steht unmittelbar vor einem Wechsel zum Liga-Rivalen Crystal Palace. Palace-Manager Alan Pardew bestätigte am Freitag eine Einigung über den Transfer des 25-Jährigen.

    Laut britischen Medien bezahlt der Klub aus London für Benteke mehr als 30 Millionen Euro an den FC Liverpool.
    Damit wäre der Belgier der teuerste Spieler in der Vereinsgeschichte von Crystal Palace.

    Benteke sollte am Freitag den Medizincheck in London absolvieren und anschließend den Vertrag unterzeichnen. Seit Jürgen Klopp das Traineramt beim FC Liverpool übernommen hat, spielt Benteke an der Anfield Road keine Rolle mehr. Klopp soll ihm den Wechsel nahe gelegt haben.
    Kommentar schreiben ()
     Zufrieden sieht anders aus: ManCity-Keeper Joe Hart im Training. (Bild: imago/BPI)

    Sky Sports: BVB an Joe Hart interessiert


    Stammkeeper Joe Hart ist erst kürzlich von Manchester Citys neuem Coach Pep Guardiola degradiert worden. Neue Nummer eins der Citizens soll der wechselwillige Barca-Keeper Claudio Bravo werden.

    Mit einem Bankplatz will sich
    Englands Nationaltorhüter Hart aber nicht zufrieden geben, daher sucht er nun wohl das Weite. Zuletzt stand eine Leihe zum FC Sevilla oder dem FC Everton im Raum. Der Vertrag zwischen ihm und den Blues läuft noch bis 2019.

    Nun berichtet der britische Sender Sky Sports darüber, dass sich Bundesligist und Vize-Meister Borussia Dortmund ebenfalls für den 29 Jahre alten Torwart interessiert.
    Hart kann sich einen Wechsel ins Ausland demnach gut vorstellen. Ob er beim BVB allerdings Stammkeeper Roman Bürki verdrängen kann, ist eher unwahrscheinlich.
    Kommentar schreiben ()
    Kommentar schreiben ()
    Werder Bremen möchte Schweden Augustinsson 2017 verpflichten

    Bundesligist Werder Bremen bastelt weiter am Kader für die Zukunft. Die Hanseaten haben großes Interesse am schwedischen Linksverteidiger Ludwig Augustinsson vom FC Kopenhagen. Der 22 Jahre alte Nationalspieler soll allerdings erst zur Saison 2017/18 an die Weser wechseln. "Ein interessanter Spieler. Wir sind in Gesprächen", wird Bremens Sportchef Frank Baumann bei "Bild.de" zitiert.

    Bereits am Mittwoch verpflichtete Werder den dänischen Nationalspieler Thomas Delaney vom FC Kopenhagen. Der Mittelfeldspieler kommt im Januar 2017 nach Bremen und kostet rund zwei Millionen Euro.
    Kommentar schreiben ()
     Außenverteidiger Stephan Lichtsteiner spielt seit 2011 für Juventus. (Bild: imago/Gribaudi/Imagephoto)

    "Tuttosport": Schalke und BVB wollen Juves Lichtsteiner


    Rechtsverteidiger Stephan Lichtsteiner bekommt beim Serie-A-Meister Juventus Turin in der kommenden Saison namhafte Konkurrenz: Der Brasilianer Dani Alves kommt vom FC Barcelona und wird mit dem Schweizer Nationalspieler um dessen Stammplatz kämpfen.

    Zuletzt galt der FC Chelsea als möglicher Abnehmer für den 32 Jahre alten Lichtsteiner, dessen Vertrag bei der Alten Dame noch bis 2017 läuft. Wie das italienische Blatt "Tuttosport" nun berichtet, werden darüber hinaus auch Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 als Interessenten gehandelt.. Die Ablösesumme soll allerdings bei stolzen zwölf Millionen Euro liegen. 
    Kommentar schreiben ()
    "Sport Bild": Eintracht Frankfurt erhält Angebote für Seferovic

    Wie die "Sport Bild" berichtet, liegen dem Schweizer Nationalstürmer Haris Seferovic von Eintracht Frankfurt mehrere Anfragen aus Italien und Spanien vor.

    Der 24-Jährige selbst soll zögern, da er sich über seine Rolle in der neuen Saison bei der Eintracht noch nicht im Klaren ist.
    Sollte Trainer Niko Kovac in den ersten Spielen nicht auf ihn bauen, könnte das schnell Klarheit schaffen. Der Schweizer ist vertraglich noch bis 2017 an die SGE gebunden.
    Kommentar schreiben ()
    Podolski denkt an Wechsel zum Karriereende zu Gornik Zabrze

    Weltmeister Lukas Podolski will seine Karriere möglicherweise in seinem Geburtsland Polen ausklingen lassen. "Für mich ist es zum Beispiel nach wie vor eine Option, dass ich zum Ende meiner Karriere noch einmal in Polen spiele, bei Gornik Zabrze, 'meinem' Verein in Polen", sagte der 31-Jährige von Galatasaray Istanbul im Interview auf dfb.de. Der Angreifer wurde am 4. Juni 1985 im polnischen Gleiwitz geboren.

    Am Montag hatte der Ex-Kölner und -Münchner seinen Abschied aus der deutschen Nationalmannschaft verkündet. Allerdings wird "Prinz Poldi" vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) noch ein Abschiedsspiel erhalten und somit auf 130 Länderspiele kommen. Eine Rückkehr zu seinem Lieblingsklub 1. FC Köln ist im Augenblick keine Option.

    Im Klubfußball hat Podolski aber noch hohe Ziele: "Ich bin noch kein Fußball-Opa. Im Vereinsfußball habe ich noch viele Jahre vor mir und auch große Ambitionen. Ich bin erst 31, ich fühle mich jung und fit. Und ich habe nach wie vor richtig Bock auf diesen Sport."

    Sein Vertrag bei Galatasaray läuft noch zwei Jahre, "in dieser Zeit will ich möglichst viel gewinnen. Und danach wird man sehen, was passiert", betonte er.
    Kommentar schreiben ()
    Kommentar schreiben ()
    Ex-BVB-Profi Januzaj will ManUnited in Richtung Sunderland verlassen

    Mittelfeldspieler Adnan Januzaj (21) von Manchester United, der zuletzt an Vizemeister Borussia Dortmund ausgeliehen war, steht offenbar vor einem Wechsel zum Premier-League-Klub AFC Sunderland.

    Januzaj spielt in den Planungen des neuen ManUnited-Teammanagers José Mourinho keine Rolle mehr.
    Der belgische Nationalspieler hat noch zwei Jahre Vertrag beim englischen Rekordmeister.
    Kommentar schreiben ()
    Serge Gnabry nimmt mit Deutschland an den Olympischen Spielen teil. (Foto: imago/mika)

    Hertha BSC denkt über Gnabry-Verpflichtung nach

    Noch mit dem deutschen Olympia-Team in Rio de Janeiro unterwegs und bald schon für Hertha BSC auf Torejagd?
    Laut "Sport Bild" denken die Berliner über eine Verpflichtung von Serge Gnabry vom FC Arsenal nach. Der 21-Jährige sei nach zwei unbefriedigenden Spielzeiten in England bereit für eine neue Herausforderung.

    Das Offensiv-Talent würde die Hertha dem Bericht nach rund zwei Millionen Euro Ablöse kosten. Doch ein Konkurrent aus der Bundesliga scheint ebenfalls Interesse am Außenstürmer zu haben: Auch Eintracht Frankfurt buhlt um die Dienste von Gnabry,  der bei den Gunners noch einen Vertrag bis Sommer 2017 besitzt.

    Kommentar schreiben ()
     Julian Brandt von Bayer Leverkusen. (Bild: imago/Eibner)

    "Sport Bild": FC Bayern wirft Auge auf Julian Brandt

    Olympia-Teilnehmer Julian Brandt von Bayer Leverkusen steht offenbar auf der Wunschliste des FC Bayern München. Das berichtet die "Sport Bild".

    Allerdings würde ein Wechsel des Offensivspielers erst im nächsten Jahr vollzogen werden, da Brandt bei der Werkself noch einen Vertrag bis 2019 besitzt.
    Der 20-Jährige Linksaußen ist derzeit für die deutsche Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im Einsatz.

    In der vergangenen Saison kam Brandt wettbewerbsübergreifend in insgesamt 44 Partien für die Werkself zum Einsatz. Dabei erzielte er zehn Tore und legte acht Treffer für die Kollegen auf.

    Kommentar schreiben ()
    Onyinye Ndidi vom belgischen Erstligisten KRC Genk. (Bild: imago/Belga)

    HSV bietet acht Millionen Euro für Nigeria-Talent Ndidi

    Onyinye Ndidi
    steht beim HSV weiterhin hoch im Kurs. Der 19-jährige defensive Mittelfeldspieler vom belgischen Erstligisten KRC Genk, der auch als Innenverteidiger eingesetzt werden kann, ist allerdings noch bis 2020 an den Verein gebunden.

    Laut einem Bericht des
    "Hamburger Abendblatt" sollen die Rothosen bereit sein, rund acht Millionen Euro für den Nigerianer auf den Tisch zu legen. Die Entscheidung über einen Wechsel steht allerdings noch aus.

    Durch den Ausfall von Cleber (Muskelprobleme) hat sich die Abwehrnot beim HSV dramatisch erhöht: Mit Johan Djourou steht Trainer Bruno Labbadia aktuell nur einen nominellen  Innenverteidiger zur Verfüfung.

    Kommentar schreiben ()
    Sardar Azmoun vom russischen Erstligisten FK Rostow. (Bild: imago/Belga)

    Medien: Schalke und Bayer an Iran-Talent interessiert

    Der FC Schalke 04 und Bayer Leverkusen zeigen offenbar Interesse am 21-jährigen Angreifer Sardar Azmoun vom russischen Erstligisten FK Rostow.

    Wie das Portal "4-4-2.com" berichtet, ist die Liste der europäischen Top-Klubs, die um den Iraner buhlen, allerdings lang.
    Der Mittelstürmer gilt als eines der größten Talente seines Landes, besitzt noch bis 2018 einen Vetrag bei Rostow. In der russischen Liga schoss Azmoun in 64 Spielen 17 Tore.
    Kommentar schreiben ()
     Thorgan Hazard von Borussia Mönchengladbach. (Bild: imago/osnapix)

    Folgt Gladbachs Hazard Favre nach Frankreich?

    Mittelfeld-Akteur Thorgan Hazard von Borussia Mönchengladbach wird von mehreren französischen Medien mit einem Wechsel zum Ligue-1-Klub OGC Nizza in Verbindung gebracht.


    Seit Juli trainiert Ex-Fohlen-Coach
    Lucien Favre den französischen Erstliga-Klub. Der 21 Jahre alte Belgier Hazard, dessen Marktwert bei rund 8,5 Millionen Euro liegt, hat bei den Gladbachern allerdings noch einen Vetrag bis 2019. Zudem besitzt der FC Chelsea, den Hazard 2015 für einen Wechsel in die Bundesliga verließ, eine Rückkaufoption.

    Thorgan Hazard ist der Bruder von Eden Hazard, der nach wie vor bei den Blues unter Vertrag steht. In der vergangenen Saison lief Thorgan 36 Mal für Gladbach auf, erzielte sechs Treffer und bereitete sechs Tore vor.

    Kommentar schreiben ()
    Steht offenbar bei Arsenal hoch im Kurs: RB-Verteidiger Lukas Klostermann. ( Quelle: imago/Picture Point LE)
     
     
    Leipzigs Klostermann Kandidat bei Arsenal
     
    Erst Rio, dann London? Nach den Verletzungen von Per Mertesacker und Gabriel ist der FC Arsenal auf der Suche nach einem neuen Verteidiger. Wie die "Bild" berichtet, haben die Gunners dabei Lukas Klostermann von Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig ins Visier genommen.
     
    Der 20-Jährige ist in der Abwehr variabel einsetzbar und gilt als großes Talent. Verhandlungen dürften allerdings erst später geführt werden können, da Klostermann momentan für Deutschland bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro auf dem Platz steht.
    Kommentar schreiben ()

    Arminia Bielefeld leiht Putaro vom VfL Wolfsburg aus

    Zweitligist Arminia Bielefeld hat Angreifer Leandro Putaro (19) vom Bundesligisten VfL Wolfsburg ausgeliehen. Putaro kam in der vergangenen Saison als A-Junioren-Spieler bereits zu vier Einsätzen in der Bundesliga-Mannschaft sowie einem Einsatz in der Champions League.

    "Ich sehe es als eine neue interessante Aufgabe für mich. Ich möchte dem Verein dabei helfen, erfolgreich zu sein und mich persönlich bei Arminia weiterentwickeln", sagte Putaro.
    Kommentar schreiben ()

    Hertha BSC leiht Mittelfeldspieler Allan

    Hertha BSC leiht den 19 Jahre alten Mittelfeldspieler Allan vom FC Liverpool aus. Entsprechende Medeienberichte bestätigte der Hauptstadtklub. Der Brasilianer soll bei der "Alten Dame" künftig die Nummer 20 tragen.

    Liverpool-Coach Jürgen Klopp will das Talent verleihen, da Allan in der Premier League als Nicht-EU-Ausländer noch nicht spielberechtigt ist. "Er ist schnell, hat eine gute Übersicht, Spielintelligenz, Spielfreude und eine gute Technik", hatte Hertha-Coach Pal Dardai über Allan Anfang dieser Woche gesagt. Über die Leihe war schon seit mehreren Tagen spekuliert worden.
     
    von Ricardo Da Silva Campos via null bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 8/5/2016 12:27:39 PM
    Kommentar schreiben ()
    Ex-Bundesliga-Profi Obasi hat endlich einen neuen Klub
     
    Chinedu Obasi musste im Sommer 2015 den FC Schalke 04 verlassen, seitdem war der Nigerianer vereinslos. Nun hat der 30-Jährige einen neuen Verein gefunden: Der ehemalige Bundesliga-Profi wechselt mit sofortiger Wirkung zum schwedischen Erstligisten AIK Solna und unterschreibt dort einen Vertrag bis Saisonende. "Es ist eine tolle Möglichkeit und eine große Ehre für mich, Teil dieses fantastischen Klubs zu sein", sagte Obasi.
    Kommentar schreiben ()
     Schalkes Sead Kolasinac soll bei der Roma auf dem Wunschzettel stehen. (Bild: imago/Eibner)

    Medien: AS Rom baggert an Schalkes Kolasinac

    Auf Schalke dreht sich das Transferkarussell immer schneller: Coke und Abdul Rahman Baba wurden für die Defensive an Land gezogen, Offensivstar Leroy Sané für 50 Millionen Euro an ManCity verkauft. Nun gibt es auch Neuigkeiten bei Linksverteidiger Sead Kolasinac - der Bosnier steht angeblich auf der Wunschliste des AS Rom.

    Laut dem italienischen Portal "LaRoma24"
    bastelt die Roma derzeit fleißig an einem Transfer des 23-jährigen Nationalspielers. Einem Bericht der "Bild" zufolge sollen die Giallorossi mit Kolasinac bereits eine grundsätzliche Einigung erzielt haben. Ein Treffen für konkrete Verhandlungen mit den S04-Verantwortlichen soll in dieser Woche folgen. Fakt ist, dass sein Vertrag bei S04 noch bis Sommer 2017 läuft. Gerne würde er verlängern - passiert ist aber bislang nichts.

    Die Roma hingegen sucht nach einer Verstärkung für die linke Abwehrseite.
    Neuzugang Mário Rui fällt mit einem Kreuzbandriss voraussichtlich noch sechs Monate aus. Und auf Schalke dürfte Baba, der sich auf der Linksverteidiger-Position am wohlsten fühlt, wohl gesetzt sein.

    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 8/4/2016 3:21:17 PM
    Kommentar schreiben ()
     Rafael van der Vaart zieht es wohl nach Dänemark. (Bild: imago/BPI)

    Medien: Van der Vaart wechselt nach Dänemark

    Der langjährige HSV-Profi Rafael van der Vaart wird offenbar der Liebe wegen vom spanischen Erstligisten Betis Sevilla zum früheren dänischen Meister FC Midtjylland wechseln.
    Nach einem Bericht der Tageszeitung "De Telegraaf" hat sich der 109-malige niederländische Nationalspieler mit den Dänen mündlich geeinigt. Er erhält demnach einen Zweijahresvertrag.

    Van der Vaarts Lebensgefährtin, die niederländische Handball-Nationalspielerin Estavana Polmann, steht beim dänischen Erstligisten Team Esbjerg unter Vertrag.
    Sie befindet sich im Augenblick in Rio de Janeiro, wo sie mit Oranje eine olympische Medaille gewinnen will.

    Van der Vaart hatte bei einer Stadionbesichtigung in Midtjylland gesagt, dass er sich vorstellen könne, in Dänemark zu spielen.
    Der Klub fürchtete jedoch, dem 33 Jahre alten Mittelfeldspieler kein angemessenes Gehalt zahlen zu können.

    Nach Informationen der dänischen Zeitung "Ekstrabladet" haben sich bei Midtjylland nun Sponsoren gemeldet, um den Transfer zu ermöglichen.
    Für Betis Sevilla kam van der Vaart in der vergangenen Saison nur siebenmal zum Einsatz. Sevilla hatte ihn auf die Transferliste gesetzt. Van der Vaart stand zuvor bei Ajax Amsterdam, dem Hamburger SV, Real Madrid und Tottenham Hotspur unter Vertrag. Das Mittelfeld-Ass war langjähriger HSV-Kapitän.

    Kommentar schreiben ()
    "tz": Ex-Schalker Felipe Santana bei 1860 im Gespräch

    Die Transferoffensive bei 1860 München scheint noch nicht beendet zu sein. Wie die Münchner "tz" berichtet, haben die Löwen ein Auge auf Felipe Santana geworfen. Zuletzt stand der Brasilianer bei Kuban Krasnodar unter Vertrag, aktuell ist er vereinslos.

    Der 30 Jahre alte Innenverteidiger trug in der Bundesliga bereits die Trikots von
    Borussia Dortmund und Schalke 04.
    Sportdirektor Thomas Eichin wollte das Gerücht um einen Wechsel des Brasilianers nach München gegenüber der "tz" allerdings nicht kommentieren.
    Kommentar schreiben ()

    Jakub Blaszczykowski schließt sich den Wölfen an. (Foto: imago/MB Media Solutions)  

    Fix! Blaszczykowski wechselt zum VfL Wolfsburg

    Die Wölfe melden Vollzug: Jakub Blaszczykowski wechselt von Borussia Dortmund zum VfL Wolfsburg. Der polnische Nationalspieler erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis 2019. Der BVB erhält dem Vernehmen nach im Gegenzug eine Ablösesumme von rund vier Millionen Euro.

    Zuletzt war der 30-Jährige von der Borussia an den AC Florenz ausgeliehen. Gebremst durch mehrere Verletzungen kam er bei den Italienern aber nur auf 15 Einsätze. Bei der EM in Frankreich trumpfte der Pole dagegen auf und erzielte zwei wichtige Treffer.

    Nach dem Ende des Leihgeschäfts kehrte "Kuba", wie Blaszczykowski genannt wird, zum BVB zurück. Bei den Westfalen spielte der Pole unter Trainer Thomas Tuchel aber keine Rolle mehr - 197 Bundesliga-Spiele hat der Mann für die rechte Außenbahn für Dortmund bestritten. Nun folgte der Abgang. Bereits am Morgen kündigte Blaszczykowski via Facebook an: "Neue Woche, neue Herausforderungen. Bereit zum Einsatz."
    von Oliver Strerath, t-online.de bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 8/2/2016 6:38:47 AM
    Kommentar schreiben ()

    Fix! 1860 schnappt sich brasilianisches Talent


    Der TSV 1860 München hat das brasilianische Talent Lucas Ribamar verpflichtet. Der 19-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2021.
    Das teilte der Klub offiziell mit.

    "Lucas ist ein robuster Stürmer, der für sein Alter körperlich sehr weit ist", sagte Sportchef Thomas Eichin und führte aus: "Es ist super, dass wir dieses vielversprechende Talent für uns gewinnen konnten."

    Kommentar schreiben ()
    Fabian Schär nahm mit der Schweiz an der EM in Frankreich teil. (Foto: imago/AFLOSPORT)

    Arsenal wirft ein Auge auf Schär

    Fabian Schär von der TSG Hoffenheim soll auf der Einkaufsliste des FC Arsenal stehen.
    Das berichtet der englische "Mirror". Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Per Mertesacker sind die Gunners auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger.

    Allerdings sind die Hoffenheimer aktuell nicht daran interessiert, den Schweizer zu verkaufen. Schär kam in der vergangenen Saison auf 24 Einsätze in der Bundesliga und stand zuletzt für die Schweiz bei der Europameisterschaft auf dem Platz.

    Kommentar schreiben ()

    KSC verpflichtet Figueras

    Der Karlsruher SC ist auf der Suche nach einem Innenvenverteidiger in der Türkei fündig geworden: Jordi Figueras kommt vom Süper-Lig-Absteiger Eskisehirspor und erhält beim KSC einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2018.
    Kommentar schreiben ()
    Stefan Aigner stammt aus der Jugend von 1860 München. (Foto: imago/Jan Huebner)

    "Sport1": Aigner vor Rückkehr zu 1860


    1860 München sichert sich nach der Verpflichtung von Ivica Olic wohl den nächsten namhaften Neuzugang. Wie "Sport1" berichtet, steht einer Rückkehr von Stefan Aigner von Eintracht Frankfurt zu den Löwen nichts mehr im Wege.

    Der 28-Jährige soll sich angeblich mit den Verantwortlichen auf einen Transfer geeinigt haben und noch in dieser Woche einen Dreijahresvertrag bei seinem Herzensklub unterschreiben. Aigner würde bei 1860 zum Topverdiener werden. Dem Bericht nach sei ihm zudem eine Wohnung in Dubai versprochen worden.

    Von 2009 bis 2012 lief Aigner bereits in 96 Zweitligaspielen für den Münchner Klub auf, ehe er 2012  nach Frankfurt wechselte. Bei den Hessen läuft sein Vertrag noch bis 2018.
    Kommentar schreiben ()
    Ivica Olic ist bei den Löwen angekommen. (Quelle: imago/Philippe Ruiz)
     
    Perfekt! 1860 München verpflichtet Ivica Olic
     
    Jetzt ist der Coup perfekt! Ein ehemaliger FC-Bayern-Profi heuert bei 1860 München an: Die Löwen haben die Verpflichtung von Ivica Olic verkündet. Wie der Zweitligist mitteilte, erhält der 36-jährige Kroate einen Ein-Jahres-Vertrag beim TSV.
     
    "Im Grunde genommen muss man zu Ivica Olic gar nichts sagen. Seine Vita und seine Stationen sprechen für sich", sagte Löwen-Sportchef Thomas Eichin und lobte den Neuzugang für seine "Top-Fitness und die sehr gute Athletik".
     
    "Wir wissen, dass er immer 100 Prozent gibt. Das hat er im Laufe seiner Karriere bei all seinen Stationen immer wieder unter Beweis gestellt. Damit hat er eine absolute Vorbildfunktion. Viele unserer Jungs können in Sachen Einstellung und Professionalität noch einges von ihm lernen", fügte Eichin an.
     
    Olic überzeugt "von dem tollen Projekt"
     
    Die Verpflichtung hatte sich bereits angekündigt, und Olic hatte bereits Vorfreude ausgedrückt: "Ich freue mich riesig auf die Herausforderung, den Verein und die Stadt. Die sportlichen Verantwortlichen konnten mich von dem tollen Projekt überzeugen", hatte der Stürmer dem "kicker" gesagt.
     
    Olic stand in der vergangenen Saison beim Hamburger SV unter Vertrag. Von 2007 bis 2016 absolvierte er für den Bundesliga-Dino, den VfL Wolfsburg und den FC Bayern insgesamt 238 Bundesliga-Spiele und erzielte 72 Treffer.
    von Maximilian Miguletz bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 7/28/2016 5:11:08 AM
    Kommentar schreiben ()
     
    Arnautovic verlängert langfristig bei Stoke City
     
    Der österreichische Nationalspieler Marko Arnautovic hat seinen 2017 auslaufenden Vertrag bei Stoke City vorzeitig verlängert. Der 27-Jährige unterschrieb einen modifizierten Vierjahresvertrag, der 2020 endet. Das gab der englische Klub via Twitter bekannt.
     
    In den vergangenen Wochen war über einen Wechsel des ehemaligen Bundesliga-Profis von Werder Bremen innerhalb der Premier League spekuliert worden. "Manchmal dauert es wohl etwas länger, die richtige Entscheidung zu treffen", sagte Arnautovic zur Vertragsverlängerung auf Instagram.
    Kommentar schreiben ()
    Ist Mario Lemina von Juventus Turin einer für den HSV? (Quelle: imago/Insidefoto)
     
    Über 20 Millionen Euro? HSV soll an Juve-Profi Lemina dran sein
     
    Der Hamburger SV scheint sich bei der Suche nach weiteren Verstärkungen in Italien umzusehen. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung könnte mit Mario Lamina von Juventus Turin das nächste Talent auf dem Weg zum HSV sein.
     
    Demnach sollen die Hamburger Interesse an dem defensiven Mittelfeldspieler bekundet haben und sich bereits in Gesprächen mit dem 32-maligen italienischen Meister befinden. Als Ablösesumme werden laut "Bild" zwischen 15 und 20 Millionen Euro gehandelt, die französische "L'Équipe" spricht von 25 Millionen.
     
    Der 22 Jahre alte Gabuner besitzt in Turin noch einen Vertrag bis 2020 und wechselte erst im April, nach einem Leihgeschäft, für 9,5 Millionen Euro fest vom französischen Erstligisten Olympique Marseille nach Italien.
    Kommentar schreiben ()
     
    Barca verlängert mit Mascherano bis 2019
     
    Der FC Barcelona kann auch künftig auf einen seiner Leistungsträger bauen. Der spanische Meister und Pokalsieger verlängerte den Vertrag mit dem argentinischen Nationalspieler Javier Mascherano bis 2019.
     
    "Wir haben uns auf eine Verbesserung der Konditionen geeinigt. Er trägt drei weitere Spielzeiten unser Trikot", verriet der Leiter der Profi-Abteilungen des Klubs, Albert Soler.
     
    Gerüchte um Juve-Offerte
     
    Mascherano, der als Profi auch in seinem Heimatland, in Brasilien und in England tätig war, gewann mit Barca 16 Titel, darunter viermal die Primera Division und zweimal die Champions League.
     
    Nach sechs Jahren bei den Katalanen war in diesem Sommer in Barcelona sehr heftig über einen Weggang des Argentiniers spekuliert worden. Nach Medienberichten lag dem 32 Jahre alten Abwehr- und Mittelfeldmann unter anderem ein gutes Angebot des italienischen Meisters Juventus Turin vor.
    Kommentar schreiben ()


    Slobodan Rajkovic will den SV Darmstadt 98 verlassen. (Quelle: Imago/Jan Hübner)

    Medien: Darmstadts Rajkovic verhandelt mit Palermo


    Dem SV Darmstadt 98 laufen so langsam die Spieler davon. Wie der Sport-Informations-Dienst "sid" berichtet, verließ Innenverteidiger Slobodan Rajkovic am Dienstag das Trainingslager der Lilien in Österreich, um mit dem italienischen Erstligisten US Palermo zu verhandeln. Vorher hatte er die Verantwortlichen der Hessen um eine Freigabe gebeten, der anscheinend stattgegeben wurde.

    In der "Bild" äußerte sich SVD-Präsident Rüdiger Fritsch zum Wechselwunsch des Verteidigers: „Er hat relativ kurzfristig erfahren, dass ein Verein sehr großes Interesse hat.“ Ein angebliches Angebot liege Darmstadt aber nicht vor:
    "Es soll sogar ein Angebot an uns geben, das ist aber noch nicht da."
    Kommentar schreiben ()
    Medien: Queens Park Rangers interessiert an FCK-Stürmer Bödvarsson

    Nach Informationen von "West London Sport" ist Jón Dadi Bödvarsson vom 1. FC Kaiserslautern beim englischen Zweitligisten Queens Park Rangers im Gespräch. Bödvarssons Vertrag bei den Pfälzern läuft noch bis 2018.

    Der Isländer bestritt bei der EM in Frankreich alle fünf Spiele und erzielte gegen Österreich einen Treffer. Daher ist das Interesse anderer Vereine am 24-Jährigen nicht verwunderlich.

    Kommentar schreiben ()

    Perfekt! Higuain wechselt für Rekordsumme zu Juve

    Der Rekordtransfer von Gonzalo Higuain ist perfekt. Der Top-Torjäger wechselt für die italienische Höchstsumme von rund 90 Millionen Euro vom SSC Neapel zum Ligarivalen Juventus Turin - und wird damit zu drittteuersten Spieler aller Zeiten. mehr
    Kommentar schreiben ()
    Guilavogui lässt Zukunft in Wolfsburg offen
     
    Beim VfL Wolfsburg scheint nicht nur Dante abwanderungswillig. Josuha Guilavogui denkt über einen Wechsel nach. "Alles ist offen", sagte der französische Mittelfeldspieler der Wölfe und fügte mit Blick auf die Wechselfrist an: "Es ist erst Juli."
     
    Der 25-Jährige war 2014 gekommen und hat bisher 57 Erstligaspiele absolviert. Der VfL hatte den Leih-Spieler von Atletico Madrid vor wenigen Wochen per Option fest verpflichtet.
    Kommentar schreiben ()
    Calhanoglu will in Leverkusen bleiben

    Mittelfeldspieler Hakan Calhanoglu von Bayer Leverkusen hat Wechselgerüchten eine deutliche Absage erteilt. "Ich will bei Bayer bleiben, ich möchte gar nicht weg und will mich hier durchsetzen", sagte der 22-Jährige, dessen Vertrag noch bis 2019 läuft, dem "Express".

    Bayer-Manager Jonas Boldt hatte den türkischen Nationalspieler zuletzt nicht für unverkäuflich erklärt. "Ab einem gewissen Preis macht man sich natürlich Gedanken", so Boldt.
    Kommentar schreiben ()
    Ex-Dortmunder Immobile soll Klose-Nachfolger werden

    Wie die "Gazetta dello Sport" berichtet, wurde Ciro Immobile vom FC Sevilla bereits heute am internationalen Flughafen in Rom gesichtet. Der 26 Jahre alte Stürmer wurde schon letzte Woche als Nachfolger von Miroslav Klose bei Lazio Rom gehandelt.

    Am Montag soll der Stürmer den Medizincheck in der Ewigen Stadt absolvieren und danach offiziell vorgestellt werden.
    Bei dem Geschäft soll es sich um eine Leihe für ein Jahr handeln, nach deren Ablauf die Römer den Ex-Dortmunder fest verpflichten müssen. Die Ablösesumme für das Gesamtpaket soll um die 10 Millionen Euro liegen.
    Kommentar schreiben ()
    Gonzalo Higuain, hier für Argentinien bei der Copa America - bald der
    zweitteuerste Spieler aller Zeiten? (Quelle: imago/Agencia EFE)
     
    94 Millionen Euro! Juventus holt offenbar Higuain
     
    Der deutsche Weltmeister Sami Khedira bekommt bei Juventus Turin anscheinend einen hochkarätigen und äußerst kostspieligen Mannschaftskollegen. Der argentinische Nationalstürmer Gonzalo Higuain soll dem italienischen Rekordmeister übereinstimmenden Medienberichten zufolge 94,7 Millionen Euro Ablöse wert sein.
     
    Der 28-Jährige vom SSC Neapel hat laut Sky Sports bereits seinen Medizincheck in Turin absolviert. Er soll einen Vierjahresvertrag erhalten.
     
    Sprengt Pogba den Transferrekord?
     
    Kommt der Deal zustande, wäre es nach dem Transfer von Gareth Bale zu Real Madrid (100 Millionen Euro) der zweitteuerste Wechsel der Fußball-Geschichte.
     
    Damit würde auch der Abschied des französischen Superstars Paul Pogba von Juventus noch wahrscheinlicher. Pogba steht angeblich vor einem Wechsel zu Manchester United - hier ist sogar eine Ablöse von mehr als 100 Millionen Euro im Gespräch.

    von Steffen Engesser bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 7/24/2016 2:26:05 PM
    Kommentar schreiben ()

    Dynamo stattet Nachwuchs-Keeper mit Profivertrag aus

    U19-Nationaltorwart Markus Schubert hat beim Zweitligisten Dynamo Dresden seinen ersten Profi-Vertrag unterschrieben. Die Ostdeutschen binden den 18-Jährigen bis 2019 an den Verein. Schubert stand in der abgelaufenen Drittliga-Saison im Kader des Zweitliga-Aufsteigers und soll in der kommenden Spielzeit regelmäßig in der U19-Junioren-Bundesliga zum Einsatz kommen.
    Kommentar schreiben ()
    von Johann Schicklinski bearbeitet von Maximilian Miguletz 7/23/2016 4:53:02 AM
    Kommentar schreiben ()
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Video des Tages
Shopping
Angebot: Sofa & Couches jetzt bis zu 50% reduziert!
SALE bei moebel.de


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017