Alle News vom Transfermarkt 2016
Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle News vom Transfermarkt 2016

+++ Ein Überblick über alle Aktivitäten und aktuelle Verhandlungen sowie bereits feststehende Vereinswechsel. +++


  • Neymar verlängert beim FC Barcelona

    Der FC Barcelona hat die Vertragsverlängerung mit Brasiliens Superstar Neymar bis 2021 offiziell bestätigt. Gleichzeitig nannten die Katalanen Details der neuen Vereinbarung. Demnach ist die Ablösesumme für den 24-Jährigen im ersten Jahr auf 200 Millionen, im zweiten auf 222 Millionen und in den folgenden drei Jahren auf 250 Millionen Euro festgeschrieben.

    Neymars bisheriger Vertrag in Barcelona lief bis 2018. In drei Jahren bei Barca hat der Torjäger in 141 Spielen 85 Treffer erzielt.


    Kommentar schreiben ()

  • Sekou Sanogo bleibt vorerst bei Young Boys Bern (Quelle: imago/Geisser)

    Sanogo-Wechsel zum VfB Stuttgart geplatzt

    Eigentlich war alles schon in trockenen Tüchern - doch dann kam der Medizincheck: Der Wechsel von Sekou Sanogo von Young Boys Bern zum VfB Stuttgart ist laut der "Bild"-Zeitung aufgrund von "muskulären Auffälligkeiten" geplatzt. Dabei war sich der Ivorer mit den Verantwortlichen der Schwaben schon einig, auch die Ablöse für den defensiven Mittelfeldspieler soll zwischen den Klubs schon geregelt gewesen sein.

    Ein in letzter Minute geplatzter Wechsel ist nichts neues für Sanogo. Schon im vergangenen Winter wollte der 27-Jährige nach Deutschland wechseln - damals zum Hamburger SV.
    Doch die erforderlichen Dokumente wurden erst nach Transferfrist versendet.
    von Johann Schicklinski bearbeitet von Maximilian Miguletz 7/1/2016 11:32:33 AM
    Kommentar schreiben ()
  • HSV angelt sich VfB-Talent Ferati

    Der Hamburger SV hat Arianit Ferati von Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart verpflichtet. Der 1,68 Meter große Mittelfeldspieler unterschrieb bei den Hanseaten einen Vierjahresvertrag.

    Der deutsche U19-Nationalspieler wird aber in der kommenden Saison an den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. Tags zuvor hatten die Hamburger den 20-jährigen Junioren-Nationalspieler Luca Waldschmidt von Eintracht Frankfurt ebenfalls für vier Jahre verpflichtet.

    Ferati hat sieben Spiele für die deutsche U19-Nationalmannschaft bestritten und gehörte seit einem Jahr zum Profikader des VfB. In der Bundesliga kam er dreimal zum Einsatz, 17 Partien bestritt er in der 3. Liga.
    Kommentar schreiben ()

  • Moritz wechselt zum 1.FC Kaiserslautern

    Der 1.FC Kaiserslautern hat sich zur neuen Saison eine weitere Verstärkung geholt. Mittelfeldspieler Christoph Moritz wechselt vom 1. FSV Mainz 05 zu den Pfälzern und unterschrieb dort einen Zweijahresvertrag bis zum 30.Juni 2018.

    Vor seiner Zeit in Mainz spielte der 26-Jährige beim FC Schalke 04 und sammelte bereits Erfahrungen im Europapokal. FCK-Sportdirektor Uwe Stöver freut sich über den Neuzugang: "Wir freuen uns, dass wir mit Christoph einen weiteren
    wichtigen und erfahrenen Spieler im zentralen Mittelfeld haben."

    Kommentar schreiben ()
  • Bayerns Abwehrstar David Alaba steht nach wie vor im Fokus der Königlichen. (Bild: imago/Ulmer/Teamfoto)

    "AS": Real bietet 65 Millionen Euro für Alaba


    Nach Informationen der spanischen Sporttageszeitung "AS" hat Real Madrid sein Angebot für Bayern Münchens Linksverteidiger David Alaba von 50 auf 65 Millionen Euro aufgestockt. Dies will die Zeitung aus spielernahen Kreisen erfahren haben.

    V
    on den Bayern habe es noch keine Reaktion auf die neue Offerte gegeben, allerdings soll die Schmerzgrenze des Rekordmeisters bei 80 Millionen Euro liegen.
    Der 23 Jahre alte Alaba, der mit der österreichischen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in der Vorrunde scheiterte, hatte in der abgelaufenen Saison zuvor 46 Pflichtspiele für den FCB absolviert.

    Vor nicht einmal vier Monaten hatte Alaba seinen Vertrag beim FC Bayern vorzeitig bis 2021 verlängert - die Gerüchte um einen Wechsel des Österreichers reißen dennoch nicht ab. Neben den Königlichen sollen aber auch weiterhin der FC Barcelona, Manchester United und ManCity Interesse an Alaba haben.

    Bei City würde der Defensiv-Allrounder seinen Ex-Trainer Pep Guardiola wiedertreffen, der große Stücke auf Alaba hält.
    Auch um Bayerns polnischen Torjäger Robert Lewandowski (Vertrag bis 2019) hatte es in den vergangenen Wochen wiederholt Spekulationen über einen möglichen Wechsel zu Real gegeben.

    Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte zuletzt jedoch betont, "dass wir keinen Spieler gegen unseren Willen verkaufen. Wir haben die Tür zugemacht", sagte er der "Sport Bild". Reals Generaldirektor José Ángel Sánchez habe ihm in einer SMS sogar mitgeteilt, "dass an der Geschichte mit Alaba überhaupt nichts dran sei. Auch im Fall Lewandowski wäre Real nicht tätig. Real würde nie gegen den Willen von Bayern einen Spieler kontaktieren".
    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Johann Schicklinski 7/1/2016 7:49:58 AM
    Kommentar schreiben ()
  • von Maximilian Miguletz bearbeitet von Johann Schicklinski 7/1/2016 7:49:53 AM
    Kommentar schreiben ()

  • Fix: Sandro Wagner geht in den Kraichgau

    Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, nun bestätigten es die Lilien: Sandro Wagners Wechsel von Darmstadt 98 zu 1899 Hoffenheim ist in trockenen Tüchern.

    Der 28-jährige Stürmer erhält bei der TSG einen Vertrag bis 2019. Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Zuvor war eine Ablösesumme von 2,9 Millionen Euro inklusive erfolgsabhängiger Zusatzzahlungen kolportiert worden.

    Wagner, der unter anderem auch mit dem Hamburger SV in Verbindung gebracht worden war, hatte in der vergangenen Spielzeit mit 14 Toren und vier Vorlagen maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt der Lilien.

    Wagner geht zu "Wunschklub"

    "Sandro war in der vergangenen Saison hinter Thomas Müller der torgefährlichste deutsche Angreifer in der Bundesliga. Das sagt schon einiges über seine Leistung aus", sagte Hoffenheims Sportchef Alexander RosenTrainer Julian Nagelsmann freut sich auf einen "kopfball- und zweikampfstarken Stürmer, der nicht nur über hervorragende Abschlussqualitäten verfügt, sondern auch gut ins Kombinationsspiel einbezogen werden kann und bei gegnerischem Ballbesitz hart arbeitet".

    Auf der 1899-Homepage ließ sich Wagner mit den Worten zitieren, "froh darüber" zu sein, "dass der Wechsel zur TSG nach intensiven Verhandlungen mit meinem ehemaligen Verein nun geklappt hat". Aufgrund der dortigen Möglichkeiten und Ambitionen sei Hoffenheim sein "Wunschklub" gewesen.
    von Maximilian Miguletz bearbeitet von Johann Schicklinski 7/1/2016 7:49:45 AM
    Kommentar schreiben ()
  •  Zlatan Ibrahimovic wechselt zum Team von Jose Mourinho. (Bild: imago/Bildbyran)

    Ibrahimovic zu United - Vorstellung mit Mchitarjan?


    Schwedens Superstar Zlatan Ibrahimovic hat seinen Wechsel zu Englands Rekordmeister Manchester United bekanntgegeben (mehr dazu hier).

    Die englische Zeitung "The Telegraph" meldet, dass Ibra am Dienstag der Öffentlichkeit als neuer United-Spieler vorgestellt werden soll - gemeinsam mit einem weiteren prominenten Neuzugang: Henrich Mchitarjan von Borussia Dortmund.

    Auch über Mchitarjans Wechsel zu den von Teammanager Jose Mourinho betreuten Red Devils wird seit einiger Zeit spekuliert. Die Ablöse für den Armenier soll über 40 Millionen Euro betragen.

    Sowohl Ibrahimovic als auch Mchitarjan werden von dem italienischen Spielerberater Mino Raiola betreut.
    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Maximilian Miguletz 6/30/2016 3:46:33 PM
    Kommentar schreiben ()

  • Frankfurt holt Blum aus Nürnberg

    Eintracht Frankfurt verstärkt weiter seine Offensivabteilung und verpflichtet Danny Blum vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg für die kommende Saison. Der Einjahresvertrag beinhaltet eine Option für weitere zwei Jahre. Der 25-Jährige wechselt ablösefrei an den Main.

    "Mit Danny Blum bekommen wir einen sehr schnellen Spieler, der eine gute Schusstechnik besitzt und auf mehreren Positionen einsetzbar ist. Wir haben uns bereits vor zwei Jahren mit ihm beschäftigt und sind froh, dass wir jetzt zusammen gekommen sind", sagte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner über den Neuzugang.
    Kommentar schreiben ()

  • Hannover 96 stattet Arkenberg mit Profivertrag aus

    Bundesliga-Absteiger Hannover 96 hat Nachwuchshoffung Fynn Arkenberg mit einem Profivertrag ausgestattet. Der 20 Jahre alte Abwehrspieler verlängerte seinen bis 30. Juni 2017 laufenden Kontrakt, wie der Zweitligist am Donnerstag bekannt. Über die Laufzeit machte der Verein keine Angaben.

    Arkenberg kam in der vergangenen Bundesliga-Saison unter Trainer Daniel Stendel bereits zu zwei Profi-Einsätzen.
    "Wenn er weiter diese Bereitschaft zeigt, wird er bald noch weitere Spiele in unser Profimannschaft absolvieren", erklärte Hannovers Sportlicher Leiter Christian Möckel.
    Kommentar schreiben ()
  • Neymar erhält "Rentenvertrag" bei Barcelona

    Brasiliens Superstar Neymar erhält einen "Rentenvertrag" beim spanischen Meister FC Barcelona. "Er will Barca nicht verlassen, und in den nächsten Tagen werden wir offiziell bestätigen können, dass er für weitere fünf Jahre bleibt", sagte Klubchef Josep Maria Bartomeu am Donnerstag.

    Da der aktuelle Vertrag des 24-jährigen Neymar ohnehin noch bis 2018 läuft, bleibt Neymar also bis 2023 bei den Katalanen. In den spanischen Medien wurde zuletzt berichtet, dass die festgeschriebene Ablösesumme für das Mitglied des MSN-Sturms (Lionel Messi, Luis Suarez, Neymar) von 180 auf 220 Millionen erhöht werden soll.

    In rund einem Monat wird Neymar bei den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) auflaufen. Auf die Copa América in den USA hatte der Offensivspieler deshalb verzichtet.
    Kommentar schreiben ()
  • Brasilien-Stürmer Hulk. (Bild: imago/ZUMA Press)

    Asien-Transferrekord: Hulk wechselt für 56 Mio. nach Shanghai


    Der brasilianische Fußball-Star Hulk (29) wechselt für eine asiatische Rekordablöse von umgerechnet 56 Millionen Euro von Zenit St. Petersburg zu Shanghai SIPG. Den Wechsel bestätigte eine Klubsprecherin am Donnerstag, ohne allerdings Transferdetails zu nennen. Die Vorstellung des 29 Jahre alten Offensivspielers soll am Freitag erfolgen.

    Der ehemalige England-Teammanager, der Schwede Sven-Göran Eriksson, ist Chefcoach des Klubs. Bei seiner Ankunft in Shanghai wurde Hulk am Mittwoch bereits von zahlreichen Anhängern empfangen, ließ sich einen Fanschal seines künftigen Arbeitgebers umhängen und posierte für Fotos. Nachdem der Südamerikaner den Medizincheck erfolgreich absolvierte, wurde der Transfer des Starspielers bestätigt.

    Eriksson steht indes beim Klub unter Druck, denn er rangiert mit seinem Team bereits zwölf Punkte hinter Tabellenführer Guangzhou Evergrande.
    Kommentar schreiben ()
  • Sonny Kittel ein Kandidat beim VfL Bochum

    Nach den Abgängen von Simon Terodde, Onur Bulut, Marco Terrazzino und Janik Haberer ist der VfL Bochum auf der Suche nach neuen Offensivkräften. Wie die "Bild" berichtet, könnte der Zweitligist nun bei Eintracht Frankfurt fündig geworden sein. Demnach soll Sonny Kittel in der kommenden Saison für die Bochumer auf Torejagd gehen. Der 23-Jährige ist nach zuletzt zwei Kreuzbandrissen auf der Suche nach einem Neuanfang.
    Kommentar schreiben ()

  • Torwartwechsel in Stuttgart - Grahl kommt, Tyton geht

    Zweitligist VfB Stuttgart bastelt weiter an seinem Kader für die Mission Wiederaufstieg. Torwart Przemyslaw Tyton wechselt mit sofortiger Wirkung zum spanischen Erstligisten Deportivo La Coruna. Dafür verpflichteten die Schwaben Jens Grahl von Bundesligist 1899 Hoffenheim.

    Der 27 Jahre alte Torhüter wechselt ablösefrei und erhält einen Zweijahresvertrag beim Absteiger.
    Über die Ablöse für den polnischen Nationalspieler Tyton (29), der erst in der vergangenen Saison aus Eindhoven nach Stuttgart gekommen war, vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.
    Kommentar schreiben ()

  • Fortuna Düsseldorf verpflichtet Bremer Yildirim

    Fortuna Düsseldorf hat für die kommende Saison der 2. Bundesliga den Offensivspieler Özkan Yildirim von Werder Bremen verpflichtet. Der frühere U21-Nationalspieler erhält einen Zweijahresvertrag. In der vergangenen Saison kam der 23-Jährige auf 13 Bundesliga-Minuten sowie fünf Einsätze in der 3. Liga (zwei Tore).
    Kommentar schreiben ()
  • 1860 verlängert mit Mittelfeldspieler Adlung

    Daniel Adlung wird auch in Zukunft für den Zweitligisten 1860 München auflaufen. Wie die Löwen bekannt gaben, unterschrieb der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler am Donnerstagvormittag einen Zweijahresvertrag bis 2018. Adlung spielt seit 2013 für die Münchner, nun wäre sein Vertrag ausgelaufen.

    "Wir kennen seine Stärken und werden gemeinsam mit ihm daran arbeiten, sie wieder herauszukitzeln", sagte Neu-Trainer Kosta Runjaic. "Er hat ein Top-Einstellung und identifiziert sich zu 100 Prozent mit den Löwen."

    Bereits am Mittwoch hatte sich 1860 mit dem bundesligaerfahrenen Offensivspieler Karim Matmour (31) verstärkt. Der Algerier unterschrieb bei den Löwen ebenfalls einen Zweijahresvertrag. Kapitän Christopher Schindler wird die Münchner derweil verlassen. Der 26 Jahre alte Innenverteidiger wechselt zum englischen Zweitligisten Huddersfield Town.
    Kommentar schreiben ()
  • Hannover vor Verpflichtung von Niclas Füllkrug

    Wie die "Bild" berichtet, ist der Transfer von Niclas Füllkrug vom 1. FC Nürnberg zu Hannover 96 fast in trockenen Tüchern. "Ich habe mich entschieden, bin mir bereits einig mit dem Verein. Ich möchte dieses Angebot unbedingt wahrnehmen", äußerte sich der 23 Jahre alte Stürmer.

    Allerdings verhandeln beide Vereine noch über die Ablösesumme des gebürtigen Hannoveraners.
    Füllkrug absolvierte in der vergangenen Zweitligasaison 30 Spiele für Nürnberg und erzielte dabei 14 Treffer und bereitete vier weitere vor.
    Kommentar schreiben ()
  •  Darmstadt-Stürmer Sandro Wagner zieht es in den Kraichgau. (Bild: imago/Jan Huebner)

    "Kicker": Wagner-Wechsel von Darmstadt nach Hoffenheim so gut wie fix


    Der Wechsel von Sandro Wagner vom SV Darmstadt 98 zum Bundesliga-Konkurrenten TSG Hoffenheim ist nach einem Bericht des Fachmagazins "kicker" fast perfekt. Der 28-Jährige soll im Kraichgau einen Vertrag bis 2019 plus Option auf ein weiteres Jahr erhalten. Zuvor allerdings müsse der Stürmer am Donnerstag noch den Medizincheck absolvieren. Als Sockelbetrag sollen die Südhessen demnach eine Ablösesumme von 2,9 Millionen Euro erhalten, die sich durch erfolgsabhängige Komponenten noch erhöhen könnte.

    Zuletzt hatte Darmstadt ein erstes Angebot eines nicht näher bezeichneten Liga-Konkurrenten für seinen Torjäger abgelehnt. Laut "kicker" sollen neben Hoffenheim auch der 1. FC Köln und der Hamburger SV Interesse an einer Verpflichtung des Stürmers gezeigt haben - ebenso wie mehrere Klubs aus der englischen Premier League.

    Wagner: "Ich will nur zu diesem Klub"

    Wagner, der nach mehreren enttäuschenden Spielzeiten als Neuzugang mit 14 Treffern und vier Torvorlagen zum kaum für möglich gehaltenen Klassenverbleib des Sensationsaufsteigers maßgeblich beitrug, hat noch bis Juni 2017 einen Vertrag bei den Lilien.

    Wagner selbst scheint den Wechsel erzwingen zu wollen: "Ich will nur zu diesem Klub. Es gab ganz klare Absprachen und Versprechungen seit Januar. Ich habe mein Versprechen gehalten und uns zum Klassenerhalt geschossen und immer alles gegeben. Jetzt ist Darmstadt dran, sich an das Versprechen zu halten", zitiert die "Bild" den Stürmer.

    Beim Trainingsauftakt am Samstag fehlte er, Wagner war für zwei Tage freigestellt. "Sandro hat die Zusage, dass er wechseln kann, wenn ein Verein kommt, der die entsprechende Ablösesumme bezahlt", sagte der neue Darmstadt-Trainer Norbert Meier. Am Mittwoch allerdings nahm Wagner am Training teil.
    Kommentar schreiben ()
  • Kommentar schreiben ()

  • Werder-Talent von Haacke wechselt zum NEC Nijmegen

    Julian von Haacke wechselt von Werder Bremen zum niederländischen Erstligisten NEC Nijmegen. Das teilte der Bundesligist am Donnerstag mit. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Der gebürtige Bremer spielte seit 2005 bei Werder und durchlief sämtliche Jugendmannschaften. In der U23 des Vereins kam der Mittelfeldspieler 63 Mal in der 3. Liga und Regionalliga zum Einsatz.
    Kommentar schreiben ()

  • Wechsel perfekt: Waldschmidt unterschreibt beim HSV

    Luca Waldschmidt hat wie erwartet einen Vierjahresvertrag beim Bundesligisten Hamburger SV unterschrieben.
    Der 20 Jahre alte Sürmer, der von Eintracht Frankfurt für rund 1,3 Millionen Euro an die Elbe wechselt, reiste schon am Donnerstagmorgen mit seiner neunen Mannschaft ins Trainingslager nach Graubünden/Schweiz.

    "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Luca einen jungen und vielversprechenden Spieler an den HSV binden konnten", sagte Klubchef Dietmar Beiersdorfer: "Wir sind überzeugt, dass er bei uns den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen wird."

    In Frankfurt war der U20-Nationalspieler in der vergangenen Saison zu zwölf Kurzeinsätzen gekommen. Im Einvernehmen mit den Hessen löste er seinen dort bis 30. Juni 2017 laufenden Vertrag auf. Beim HSV soll er die Offensive beleben.

    Dafür haben die Hamburger auch den amerikanischen Nationalspieler Bobby Wood vom 1.
    FC Union Berlin verpflichtet, der in 31 Zweitliga-Spielen der Vorsaison 17 Tore erzielte.
    Kommentar schreiben ()

  • Guardiola-Klub ManCity verpflichtet Australier Mooy

    Pep Guardiolas neuer Verein Manchester City hat den Australier Aaron Mooy verpflichtet. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselt von Melbourne City in die Premier League und erhält dort einen Dreijahresvertrag bis 2019. Zum 1. Juli übernimmt Ex-Bayern-Cheftrainer Guardiola als Teammanager die Citizens.

    In Melbourne erzielte Mooy in der letzten Saison elf Tore und 21 Assists - Rekord in der A-League. Er wurde zuletzt zweimal in Folge zum Spieler des Jahres gewählt. Im Gegenzug leiht Melbourne Luke Brattan und Anthony Caceres aus Manchester aus.

    Kommentar schreiben ()
  •  Islands Innenverteidiger Ragnar Sigurdsson steht bei Wolfsburg und Schalke auf dem Zettel. (Bild: imago/Bildbyran)

    Schalke und Wolfsburg buhlen um EM-Held Sigurdsson


    Innenverteidiger Ragnar Sigurdsson steht offenbar bei mehreren europäischen Klubs auf dem Zettel. Wie die englische Zeitung "The Guardian" berichtet, wird der isländische Nationalspieler vom FC Schalke, dem VfL Wolfsburg sowie Tottenham Hotspur und Leicester City umworben.

    Der Vertrag des 30 Jahre alten EM-Teilnehmers beim russischen Erstligisten Kuban Krasnodar läuft noch bis 2018.
    Die Ablöse soll bei fünf Millionen Euro liegen. Der Isländer war im Januar 2014 vom FC Kopenhagen für eine Summe von 4,25 Millionen Euro nach Krasnodar gewechselt.
    Kommentar schreiben ()

  • Fix! 1899 verpflichtet Rupp vom VfB Stuttgart

    1899 Hoffenheim hat Mittelfeldspieler Lukas Rupp verpflichtet.
    Der 25-Jährige kommt vom Erstliga-Absteiger VfB Stuttgart in den Kraichgau. Der gebürtige Heidelberger unterzeichnete einen Vertrag bis Ende Juni 2020, wie die TSG am Mittwoch mitteilte. Die Ablöse soll bei rund fünf Millionen Euro liegen.

    Mit der Verpflichtung habe man die Personalplanungen konsequent vorangetrieben, erklärten die Hoffenheimer. Laut Alexander Rosen passe Rupp ins Anforderungsprofil. "Er kann defensiv zuverlässig verteidigen und auch Akzente in der Offensive setzen", sagte der Direktor Profi-Fußball. Trainer Julian Nagelsmann bezeichnete den Neuzugang als "technisch versierten, flinken und taktisch klugen" Mittelfeldspieler.

    Rupp begann seine Karriere bei der TSG Weinheim. Vom Karlsruher SC führte der Weg über Borussia Mönchengladbach, den SC Paderborn zum VfB Stuttgart. Bereits mit Paderborn war Rupp aus der Bundesliga abgestiegen.
    Kommentar schreiben ()

  • Schindler verlässt 1860 München

    Kapitän Christopher Schindler verlässt Zweitligist 1860 München. Der 26 Jahre alte Innenverteidiger wechselt zum englischen Zweitligisten Huddersfield Town. Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

    "Wir haben in intensiven Gesprächen alles versucht, um Christopher zum Bleiben zu bewegen. Als Kapitän und Ur-Löwe spielte er eine wichtige Rolle in unseren Planungen. Leider fiel die Entscheidung gegen uns", sagte Sportdirektor Thomas Eichin.

    Kommentar schreiben ()
  • Sevilla an Schwaab interessiert?

    Nach Informationen der "Bild" soll der spanische Erstligist Betis Sevilla an einer Verpflichtung von Daniel Schwaab interessiert sein. Der auslaufende Vertrag des 27-Jährigen, der in der vergangenen Saison mit dem VfB Stuttgart aus der Bundesliga abgestiegen war, wurde nicht verlängert.

    Insgesamt kommt der Defensivspieler auf 188 Bundesligaspiele für den VfB und Bayer Leverkusen sowie 91 Partien in der 2.
    Bundesliga für den SC Freiburg.
    Kommentar schreiben ()
  •  Neven Subotic machte sein letztes Spiel für den BVB im März. (Bild: imago/BPI)

    Köln wohl an Subotic interessiert


    Nach Angaben der "Bild"-Zeitung hat der 1.
    FC Köln Innenverteidiger Neven Subotic von Borussia Dortmund im Visier. Weil sich die Verhandlungen mit Hannovers Salif Sané weiter hinziehen, scheint sich der FC nach Alternativen auf dem Transfermarkt umzuschauen. Angeblich haben die Domstädter ein erstes Angebot über fünf Millionen Euro beim Ligakonkurrenten eingereicht.

    Allerdings haben auch Vereine der Premier League ihre Fühler nach dem 27-jährigen Serben ausgestreckt, der erst Anfang der Woche seinen Abschied verkündet hatte.
    Subotic hat in Dortmund noch einen Vertrag bis 2018.
    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von cvd 6/30/2016 4:26:12 AM
    Kommentar schreiben ()


  • Matmour kehrt nach Deutschland zurück

    Zweitligist
    1860 München hat sich mit dem bundesligaerfahrenen Offensivspieler Karim
    Matmour (31) verstärkt. Der Algerier unterschrieb bei den Löwen einen Zweijahresvertrag bis 2018.

    Trainer Kosta Runjaic kennt Matmour bereits aus seiner Zeit beim 1. FC Kaiserslautern. "Dort zählte er immer zu den Top-3-Flügelspielern in der zweiten Liga. Er bringt sehr viel Erfahrung mit und ist ein feiner Kerl, der gut ins Teamgefüge passt. Er kann uns definitiv weiterhelfen", betonte der Fußballlehrer.

    Matmour kam über Al-Arabi SC und Huddersfield Town nach Deutschland zurück. Der Routinier absolvierte bislang 101 Bundesligaspiele (5 Tore/3 Assists) und 163 Zweitligapartien (21 Tore/29 Assists).

    Nicht mehr für 1860 auflaufen wird Kapitän Christopher Schindler: Der 26-Jährige geht in die 2. englische Liga nach Huddersfield. Das gaben die Löwen bekannt. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart.

    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Sebastian Schlichting 6/29/2016 3:04:22 PM
    Kommentar schreiben ()

  • Mainz verpflichtet Spanier Rodriguez aus Istanbul

    Der FSV Mainz 05 hat den spanischen Mittelfeldspieler José Rodriguez verpflichtet. Der 21-Jährige kommt vom türkischen Traditionsklub Galatasaray Istanbul und erhält beim Europa-League-Starter einen Vierjahresvertrag bis 30. Juni 2020. Bei Galatasaray war der Iberer Teamkollege von Lukas Podolski.

    Martinez war in der Saison 2014/2015 an Deportiva La Coruna aus der Primera Division ausgeliehen. In der Jugend spielte der U21-Nationalspieler für Real Madrid und bestritt für die zweite Mannschaft der Königlichen (Real Madrid Castilla) 61 Spiele, in denen er vier Treffer erzielt. Martinez könnte den zu Bayer Leverkusen abgewanderten Österreicher Julian Baumgartlinger (28) ersetzen.

    Kommentar schreiben ()
  • Schalke 04 buhlt um EM-Star Dzsudzsák

    Nach Informationen der "Sport Bild" beschäftigt sich Bundesligist Schalke 04 mit einer Verpflichtung von Balázs Dzsudzsák. Der 29-Jährige, der bei der EM in Frankreich durch starke Leistungen auf sich aufmerksam gemacht hat, steht aktuell beim türkischen Erstligisten Bursaspor unter Vertrag.

    Bei Schalke könnte der Kapitän der ungarischen Nationalmannschaft die Außenbahnen verstärken, besonders im Falle eines Wechsels von Leroy Sané.
    Kommentar schreiben ()
  •  Sékou Sanogo von den Young Boys Bern. (Bild: imago/Geisser)

    "Kicker": Sékou Sanogo zum VfB Stuttgart


    Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart steht vor der Verpflichtung eines weiteren Spielers. Nach Informationen des "kicker" wollen die Schwaben in Kürze Mittelfeldspieler Sékou Sanogo von den Young Boys Bern verpflichten. Der Ivorer, der beim schweizer Erstligisten noch einen Vertrag bis 2018 besitzt, soll rund 1,5 Millionen Euro kosten.
    Kommentar schreiben ()
  • Medien: Hulk wechselt für 56 Millionen nach China

    Der brasilianische Nationalspieler Hulk (29) wechselt offenbar für eine Ablöse von umgerechnet 56 Millionen Euro von Zenit St. Petersburg zu Shanghai SIPG. Dort ist der ehemalige England-Teammanager, der Schwede Sven-Göran Eriksson, Chefcoach. Bei seiner Ankunft in Shanghai wurde er von zahlreichen Anhängern empfangen, ließ sich einen Fanschal seines künftigen Arbeitgebers umhängen und posierte für Fotos.

    Neuer Rekordtransfer in Asien?

    Sollte der Transfer über die Bühne gehen, würde er Rekord für Asien bedeuten. Hulk soll noch in dieser Woche nach China reisen, um die letzten Details zu klären. Eriksson steht beim Klub unter Druck, denn er rangiert mit seinem Team bereits zwölf Punkte hinter Tabellenführer Guangzhou Evergrande.
    Kommentar schreiben ()
  •  Gabriel Jesus von Palmeiras ist in den Fokus des FC Bayern geraten. (Bild: imago/Fotoarena)

    FC Bayern mit erstem Angebot für Gabriel Jesus


    Laut spanischen Medienberichten hat der FC Bayern München eine erste Offerte für das 19 Jahre alte Ausnahmetalent Gabriel Jesus abgegeben. Entgegen der Ankündigung Rummeniges, keine Spieler aus Südamerika ohne Erfahrung in Europa verpflichten zu wollen, sollen die Münchner als erster von vielen Topklubs ein konkretes Angebot abgegeben haben.

    Der brasilianische Angreifer kann seinen Jugendverein Palmeiras für eine festgeschriebene Ablöse von 24 Millionen Euro verlassen, allerdings gilt die Klausel nur für Bayern, Barcelona, Paris, Real Madrid und Manchester United.
    In der vergangenen Saison kam Jesus in Partien der brasilianischen ersten Liga auf sieben Tore in neun Partien.
    Kommentar schreiben ()

  • Bochum verpflichtet Torwart Kompalla

    Zweitligist
    VfL Bochum hat seinen siebten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet.
    Torhüter Martin Kompalla wechselt aus der Regionalliga-Mannschaft von Borussia Mönchengladbach zum Revierklub. Das teilte der VfL am Mittwoch mit. Der 23 Jahre alte Schlussmann spielte zuletzt für Gladbachs U 23. Der frühere polnische Junioren-Nationalspieler unterschrieb einen Zweijahresvertrag.
    Kommentar schreiben ()
  • Okotie als Wagner-Ersatz nach Darmstadt?

    Nach Angaben der "Bild" wird Rubin Okotie von 1860 München in Darmstadt als Ersatz von Sandro Wagner gehandelt. Okotie hatte angekündigt, das Vertragsangebot der Sechziger auszuschlagen und wäre damit ablösefrei zu haben.

    Darmstadt ist auf dringender Suche nach einem neuen Torjäger, da Wagner den Verein definitiv verlassen wird - wohl in Richtung Hoffenheim.
    Er wird dort laut "kicker" am Donnerstag zum Medizincheck erwartet. Der 29-jährige Österreicher Okotie erzielte in der vergangenen Saison in der 2. Bundesliga acht Tore in 32 Einsätzen.
    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Sebastian Schlichting 6/29/2016 8:09:10 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Hoffenheim holt Rupp aus Stuttgart

    Bundesligist 1899 Hoffenheim steht kurz vor der Verpflichtung von Mittelfeldspieler Lukas Rupp vom Lokalrivalen VfB Stuttgart. Der 25-Jährige muss nur noch den obligatorischen Medizincheck absolvieren. Die Ablösesumme für Rupp soll bei rund fünf Millionen Euro liegen.

    Rupp war erst vor der vergangenen Saison vom damaligen Bundesliga-Absteiger SC Paderborn zum VfB gewechselt. Mit den Schwaben ereilte den gebürtigen Heidelberger in der zurückliegenden Spielzeit das gleiche Schicksal wie in Paderborn.
    Kommentar schreiben ()
  • Henrich Mchitarjan, hier im vergangenen Pokalfinale gegen Bayern München (Foto: Imago/Camera4)

    "Bild": 
    Mchitarjan wechselt für 42 Millionen Euro zu Manchester United

    Die Entscheidung ist offenbar gefallen: Borussia Dortmunds Mittelfeldstar Henrich Mchitarjan wechselt nach "Bild"-Informationen für eine Ablösesumme von 42 Millionen Euro zu Manchester United.

    Der Transfer zum Premier-League-Klub werde nächste Woche offiziell bekanntgegeben, berichtete die Zeitung. Die abschließenden Gespräche zwischen BVB-Boss Hans-Joachim Watzke und anderen Dortmunder Vereinsvertretern am Wochenende seien nur noch "Formsache".

    Noch vor einigen Wochen hatte Watzke kategorisch ausgeschlossen, mit Mchitarjan, Mats Hummels (Bayern München) und Ilkay Gündogan (Manchester City) drei Leistungsträger abzugeben. Doch deutete er zuletzt ein Umdenken an: "Wenn die wirtschaftliche Seite erdrückend wird, kann es sein, dass man am Ende eine andere Entscheidung trifft", sagte der BVB-Boss dem Fachmagazin "kicker".

    Die Summe, die nun im Raum steht, würde einen Rekord bedeuten: Noch nie wurde in der Bundesliga ein Spieler mit nur einem Jahr Rest-Vertragslaufzeit für so viel Geld verkauft. Zusammen mit den Transfers von Hummels und Gündogan würden sich daraus Gesamteinnahmen von rund 100 Millionen Euro für den BVB ergeben.

    Mchitarjan war 2013 für 27,5 Millionen Euro vom ukrainischen Spitzenclub Schachtjor Donezk nach Dortmund gewechselt. In 90 Ligaspielen für den BVB schoss der 27 Jahre alte Armenier 23 Tore, außerdem bereitete er 35 Treffer vor.
    von Björn Lücker bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 6/29/2016 4:57:32 AM
    Kommentar schreiben ()

  • Van den Bergh wechselt von Hertha zu Getafe


    Johannes van den Bergh wechselt von Hertha BSC zum spanischen Erstliga-Absteiger FC Getafe.
    Wie sein neuer Klub mitteilte, unterschrieb der Verteidiger einen Zweijahresvertrag. Der 29-Jährige war 2013 von Fortuna Düsseldorf zur Hertha gewechselt, zuvor war van den Bergh bei Borussia Mönchengladbach aktiv.


    Kommentar schreiben ()
  • Nani wird Teamkollege von Mustafi bei Valencia


    Der portugiesische Nationalspieler Nani wird Fenerbahce Istanbul zur neuen Saison verlassen und offenbar zum spanischen Erstligisten FC Valencia wechseln.
    Das bestätigte Präsident Aziz Yildirim der türkischen Sportzeitung AMK Spor. In Valencia würde Nani Teamkollege des deutschen Nationalspielers und EM-Teilnehmers Shkodran Mustafi. Laut Marca nutzt Valencia die Ausstiegsklausel, die im bis 2018 laufenden Vertrag des Angreifers steht. Nani kann die Türken für 8,5 Millionen Euro verlassen.
    Kommentar schreiben ()
  • Luca Waldschmidt ist mit seiner aktuellen Situation in Frankfurt unzufrieden. (Bild: imago/Hübner)

    Eintracht-Talent Waldschmidt vor Wechsel zum HSV!


    Luca Waldschmidt wird Eintracht Frankfurt wohl in Richtung Norden verlassen. Wie der Hamburger SV bereits offiziell bekanntgab, erwartet der Klub das 20-jährige Sturmtalent zum obligatorischen Medizincheck an der Elbe.

    Bereits in der Rückrunde wurde berichtet, dass Waldschmidt mit seiner Situation in Frankfurt unzufrieden sei. Der U20-Nationalspieler absolvierte in der vergangenen Saison insgesamt zwölf Spiele im Trikot der Eintracht.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Sebastian Schlichting 6/28/2016 5:28:43 PM
    Kommentar schreiben ()


  • Liverpool: Klopp holt Mane für 40 Millionen Euro

    Der FC Liverpool, Klub von Teammanager Jürgen Klopp, hat sich endgültig die Dienste von Angreifer Sadio Mane vom Ligakonkurrenten FC Southampton gesichert. Dies gab Liverpool offiziell bekannt. Mane hatte Klopp im März beeindruckt, als diesem beim 3:2-Sieg der Saints nach einem 0:2-Rückstand zwei Treffer gelangen.

    Kommentar schreiben ()
  • Hull City hat Bobadilla im Visier

    In der Europa League sorgte er mit dem FC Augsburg fur Furore, jetzt hat ihn ein Premier-Laeague-Klub im Visier: Hull City soll Interesse an einer Verpflichtung von Raul Bobadilla haben. Das berichtet der "Mirror".

    Angeblich will der Manager des Aufsteigers die Tigers-Offensive für die neue Saison verstärken. Dafür soll Bobadilla ein Kandidat sein, für den die Augsburger wohl rund sechs Millionen Euro verlangen würden. Der gebürtige Argentinier, der für die Nationalmannschaft Paraguays spielt, hat bei den Schwaben noch einen Kontrakt bis Sommer 2018.
    Kommentar schreiben ()

  • Hulk wechselte 2012 von Porto nach Russland. (Bild: imago/ZUMA)

    Mega-Offerte lockt Hulk nach China

    Stürmer Hulk steht vor einem Wechsel in die chinesische Super League zu Shanghai SIPG. Nach offiziellen Angaben des Klubs soll der aktuell bei Zenit St. Petersburg unter Vertrag stehende Brasilianer noch in dieser Woche zum Medizincheck erscheinen.

    Angeblich soll Shanghai ein Angebot in Höhe von 55 Millionen Euro abgegeben haben. Für exakt diesselbe Summe war der 29-Jährige bereits 2012 von Porto nach Russland gewechselt. Hulk hat noch einen gültigen Vertrag bis 2019.
    Kommentar schreiben ()


  • Hosiner wechselt zu Union Berlin

    Der 1. FC Union Berlin hat Philipp
    Hosiner vom französischen Erstligisten Stade Rennes verpflichtet. Der Österreicher unterschrieb bei den Eisernen einen Dreijahresvertrag bis 2019. Zu den Ablösemodalitäten machten beide Klubs keine Angaben.

    Zuletzt war der 27 Jahre alte Stürmer an den 1.
    FC Köln ausgeliehen. Krankheitsbedingt musste er längere Zeit pausieren. In der vergangenen Saison absolvierte er insgesamt 15 Bundesligaspiele für die Kölner und erzielte ein Tor.
    Kommentar schreiben ()
  • BVB: Geheime Gespräche mit Schürrle

    Bei Borussia Dortmund steht nach den Abgängen von Mats Hummels (FC Bayern München) und Ilkay Gündogan (Manchester City) auch Henrich Mchitarjan vor dem Absprung. Den Armenier zieht es angeblich zu Manchester United. Der BVB sucht nun neue Spieler, um die Abgänge zu kompensieren.

    Wie die "Bild" berichtet, befindet sich die Borussia derzeit in geheimen Gesprächen mit Andre Schürrle vom VfL Wolfsburg. Dieser will wohl wieder mit seinem ehemaligen Trainer Thomas Tuchel zusammenarbeiten. Schürrle selbst "will dazu gar nichts sagen" und sich voll auf die Europameisterschaft in Frankreich konzentrieren.

    Der Weltmeister war 2014 für 32 Millionen Euro Ablöse von Chelsea zu den Wölfen gewechselt. Dem Bericht nach sei eine ähnliche Summe für einen ligainternen Wechsel realistisch. Schürrle hat beim VfL noch einen Vertrag bis 2019.
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Borussia Dortmund 
Auba und Co.: BVB-Stars brillieren beim Basketball

Die Profis von Borussia Dortmund auf beruflichen Abwegen. Video

Shopping
Verführung pur - Dessous mit dem gewissen Etwas

Feine Spitze, edle Stoffe und besondere Schnitte. Zauberhafte BHs jetzt entdecken bei BAUR.

Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Shopping
Das beste Geschenk: ein Stückchen Gesundheit

Beste Bio-Superfoods, Müslis und Tees. Jetzt entdecken! zum goodme-Shop



shopping-portal