Alle News vom Transfermarkt
Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle News vom Transfermarkt

+++ Bis heute Abend können sich die Klubs für die Rückrunde verstärken, Korrekturen am Kader vornehmen, Spieler abgeben. Wer wechselt wohin? Wer ist bei welchem Verein im Gespräch? Wo bahnt sich ein Kracher an? Wir geben über alle Aktivitäten einen Überblick. +++


  • Jansen kann im Sommer für fünf Millionen Euro gehen

    Dem Hamburger SV droht im Sommer der Abgang eines Leistungsträgers. Marcell Jansen kann den Klub dank einer Ausstiegsklausel für eine Ablösesumme von fünf Millionen Euro verlassen. Das berichtet der "kicker".

    Die Klausel hatte der Nationalspieler noch mit dem ehemaligen Sportchef Frank Arnesen ausgehandelt, sein aktueller Kontrakt läuft noch bis 2015. Der HSV würde gerne verlängern, doch Jansen lässt sich mit einer Entscheidung Zeit.

    Ein Wechsel könnte vor allem dann zum Thema werden, wenn Jansen bei der WM in Brasilien zum Einsatz kommen sollte und somit auf sich aufmerksam machen kann. Auf der Linksverteidiger-Position kämpft der 28-Jährige mit dem Dortmunder Marcel Schmelzer um einen Platz in der Startelf. (Foto: imago/Philipp Szyza)

    von Michael Glang bearbeitet von Andreas Leiser, T-Online.de 1/13/2014 3:11:16 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Löwen warten auf Steinhöfer

    Friedhelm Funkel kann sich womöglich auf einen prominenten Neuzugang freuen. Laut "tz" steht der TSV 1860 München vor der Verpflichtung von Markus Steinhöfer von Real Betis Sevilla. Der 27-Jährige war erst im Sommer vom FC Basel nach Spanien gewechselt und bringt Champions-League-Erfahrung mit. Funkel, der mit steinhöfer bereit sin Frankfurt zusammen gearbeitet hat, schätzt vor allem Steinhöfers Vielseitigkeit.
    Kommentar schreiben ()
  • Nach Robert Lewandowskis Abschied zum FC Bayern im Sommer fix ist, wird eifrig über einen Nachfolger diskutiert. Wie das Anforderungsprofil von Jürgen Klopp aussieht, und wer mögliche Kandidaten sind,

    BVB auf Stürmersuche: Torquote allein reicht nicht

    www.t-online.deBorussia Dortmund will nicht unbedingt einen Stürmer-Nachfolger für Robert Lewandowski verpflichten, der allein durch gute Zahlen glänzt.
    Kommentar schreiben ()
  • Borussia Mönchengladbach will seinen Trainer Lucien Favre laut Sportdirektor Max Eberl (li.) über den bis 2015 laufenden Vertrag binden. "Lucien Favre passt gut zu Borussia Mönchengladbach, Borussia passt aber auch gut zu Lucien Favre. Er ist ein ganz wichtiger Mosaikstein in dem ganzen Korsett. Für mich ist es daher auch selbstverständlich, dass wir nun den Vertrag mit ihm verlängern wollen", sagte Eberl der "Westdeutschen Zeitung".

    Favre hatte die Rheinländer 2010 übernommen und vor dem Abstieg gerettet. In der folgenden Saison führte der Schweizer den fünfmaligen Meister in die Europa League. Vor der bevorstehenden Rückrunde belegen die Fohlen als Tabellendritter einen Champions-League-Platz. (Foto: imago/Fishing4)

    Kommentar schreiben ()
  • Vertrag mit Michael Parkhurst aufgelöst

    Michael Parkhurst und der FC Augsburg gehen ab sofort getrennte Wege. Der US-amerikanische Nationalspieler hat seinen eigentlich noch bis zum 30. Juni 2015 laufenden Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Der Rechtsverteidiger, der in dieser Saison in der Bundesliga noch nicht zum Einsatz gekommen ist, war in der letzten Woche schon nicht mehr mit dem Team von Trainer Markus Weinzierl ins Trainingslager nach Gran Canaria gereist, um Gespräche mit möglichen neuen Vereinen zu führen.

    "Michael Parkhurst möchte sich durch Einsatzzeiten für die Nationalmannschaft und die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Brasilien empfehlen. Daher haben wir uns gemeinsam auf die Vertragsauflösung verständigt. Wir wünschen ihm nicht nur sportlich, sondern auch privat alles Gute für die Zukunft", sagt FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter.
    Kommentar schreiben ()
  • Neue Gerüchte um Holtby

    In der englischen Presse kuriseren neue Spekulationen um ein Bundesliga-Comeback von Lewis Holtby. Laut dem "Mirror" soll der 23-Jährige wegen mangelnder Perspektiven bei Tottenham Hotspur sein zunehmend unzufrieden sein. Vor allem eine Rückkehr zum FC Schalke 04 scheint möglich.

    Das Blatt nennt auch den VfL Wolfsburg und Hannover als Interessenten. Zumindest ein Wechsel zu den abstiegsbedrohten 96ern ist aber äußerst unwahrscheinlich.
    Kommentar schreiben ()
  • Ginter will Klarheit

    Bayern München, Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund. Oder ein Verbleib beim SC Freiburg. Das sind die Optionen von Top-Talent Matthias Ginter. Der 19-Jährige will jetzt schnell Klarheit. "Es ist nicht einfach für den Kopf, wenn so viel spekuliert wird. Deshalb hoffe ich, dass es so schnell wie möglich eine Entscheidung gibt“, sagte er dem "kicker".
    Kommentar schreiben ()
  • Chihi sucht nach neuem Klub

    Der offensive Mittelfeldspieler Adil Chihi ist beim Zweitligisten 1. FC Köln auf eigenen Wunsch für die kommenden Tage vom Training freigestellt worden. Der Vertrag zwischen dem 25-Jährigen und dem Tabellenführer läuft nach dieser Saison aus. Chihi soll nach Angaben des Vereins die Gelegenheit bekommen, mit interessierten anderen Klubs Gespräche über seine sportliche Zukunft führen zu können. Er kam in der aktuellen Saison lediglich in einem Spiel der Kölner zum Einsatz.
    Kommentar schreiben ()
  • Nachfolger von ter Stegen von der Insel?

    Zuletzt hatte Marc-André ter Stegen angekündigt, seinen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach nicht zu verlängern. Ein Wechsel zum FC Barcelona ist wahrscheinlich. Auf der Suche nach einem Nachfolger haben die Fohlen laut der dänischen Zeitung "B.T." auch bei Anders Lindegaard von Manchester United angefragt.

    Der Däne spielt bei den Red Devils keine Rolle. Bei einer entsprechenden Offerte würde sein Manager Mcihael Stensgaard das Gespräch mit den Offiziellen suchen, kündigte er an. Zuletzt waren schon Oliver Baumann (SC Freiburg), Ron-Robert Zieler (Hannover 96) und Yann Sommer (FC Basel) als neue Keeper gehandelt.
    Kommentar schreiben ()
  • Philipp Hofmann soll beim Hamburger SV ein Kandidat als Ersatz für den am Knie verletzten Maxi Beister sein. Der U21-Nationalstürmer ist derzeit vom FC Schalke 04 an den SC Paderborn ausgeliehen und soll laut "kicker" schon im Sommer auf dem Zettel des HSV gestanden haben. (Foto: imago: imago/Alexander Djorovic)

    Kommentar schreiben ()
  • Eichin schließt Transfers nicht aus

    Nach der Leisten-Verletzung von Kapitän Clemens Fritz schließt Werder-Manager Thomas Eichin einen Transfers im Witner nicht aus. "Abwarten, was er wirklich hat. Aber es kann gut passieren, dass wir auf der rechten Seite eine Unterdeckung im Kader haben. Dann müssten wir vielleicht schauen", sagte er im Gespräch mit "transfermarkt.de".

    Der zuletzt gehandelte Marco Motta ist dabei wohl kein Kandidat. "Vorher hätte ich gesagt, das ist ein interessanter Spieler, aber ist er wirklich stärker als diejenigen, die wir schon haben? Wir sind noch nicht sicher, was wir da machen", so Eichin.
    Kommentar schreiben ()
  • Hübner bestätigt Juve-Interesse an Kempf

    Marc-Oliver Kempf ist in den Fokus von Juventus gerückt. (Foto: imago/Jan Hübner)
    Der italienische Rekordmeister Juventus Turin ist an einer Verpflichtung des erst 18 Jahre alten Innenverteidigers Marc-Oliver Kempf von Eintracht Frankfurt interessiert. Das bestätigte der Frankfurter Sportchef Bruno Hübner.
    Im Gespräch sind 500.
    000 Euro für ein Leihgeschäft und weitere 4,5 Millionen Euro für einen anschließenden Kauf. Die Eintracht scheint dem Transfer nicht abgeneigt gegenüberzustehen, da sich Kempf derzeit nicht gegen die Konkurrenz in der Abwehr durchsetzen kann.
    von Johann Schicklinski bearbeitet von Michael Glang 1/13/2014 8:13:13 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Novakovic bleibt freigestellt

    Der 1. FC Köln verzichtet auch in der kommenden Woche auf die Teilnahme des slowenischen Nationalspielers Milivoje Novakovic am Mannschaftstraining. Die Freistellung des 34-Jährige werde über den Montag hinaus verlängert, "um die Gespräche über seine Zukunft intensivieren zu können", hieß es vonseiten der Kölner.

    Die Rheinländer bemühen sich, einen Anschlussvertrag für Novakovic zu bekommen. Zuletzt hatte der Angreifer bei Omiya Ardija in Japan gespielt. Unterdessen wird Kölns Nachwuchsspieler Mario Engels (20) die kommende Trainingswoche beim Zweitligakonkurrenten FSV Frankfurt verbringen und dort ein Probetraining absolvieren. Engels spielt seit seinem 15. Lebensjahr beim FC und wurde in der Vorrunde 17-Mal im U21-Team in der Regionalliga West eingesetzt.
    Kommentar schreiben ()
  • Mata im Sommer zu den Bayern?

    Wechselt Juan Mata im Sommer zum FC Bayern München. Nach einem Bericht des "Daily Mirror" ist der FCB am Offensivspieler des FC Chelsea dran. Bayern-Coach Pep Guardiola hofft demnach darauf, den 25-Jährigen Spanier im Sommer an die Säbener Straße locken zu können. Auch Mata selbst soll einem Wechsel gegenüber nocht abgeneigt sein. Er will die Blues gerne verlassen, weil er befürchtet, seinen Platz in der spanischen Nationalmannschaft zu verlieren.



    Kommentar schreiben ()
  • De Bruynes Wechsel vor dem Abschluss

    Der Wechsel von Chelseas Kevin de Bruyne zum Bundesligisten VfL Wolfsburg steht unmittelbar bevor. "Wir sind nahe beieinander", bestätigte Wolfsburgs Manager Klaus Allofs im Trainingslager der Niedersachsen in Abu Dhabi. Der 22 Jahre alte belgische Nationalspieler soll in Kürze einen langfristigen Vertrag beim VfL unterzeichnen. Als Ablösesumme für den Offensivspieler sind rund 20 Millionen Euro im Gespräch. Es wird erwartet, dass de Bruyne noch ins Trainingslager nach Abu Dhabi oder zur folgenden Testspielreise nach China nachreist.

    Bereits in seiner Zeit als Manager von Werder Bremen hatte Allofs de Bruyne 2012 als Leihspieler zu den Hanseaten geholt. Nach einer starken Saison bei Werder musste der Belgier im vergangenen Sommer zurück nach London. Unter Chelseas Coach Jose Mourinho spielt de Bruyne derzeit aber keine Rolle. Wegen der WM in Brasilien im Sommer benötigt der 22-Jährige aber dringend Spielpraxis und will daher unbedingt wechseln. Aus der Bundesliga war auch Bayer Leverkusen an dem Spieler interessiert. (Quelle: dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • Kohr verstärkt den FC Augsburg


    Bayer Leverkusens Youngster Dominik Kohr wechselt nach "kicker"-Informationen zum Liga-Konkurrenten FC Augsburg. Der defensive Mittelfeldspieler, der in dieser Spielzeit zwei BL-Spiele absolvierte, wird an die Schwaben auf Leihbasis transferiert. Der 19-Jährige soll den FCA somit bis zum Saisonende verstärken.

    Kommentar schreiben ()
  • Luuk de Jong will nicht in die Eredivisie wechseln
    Gladbach-Stürmer Luuk de Jong will trotz Joker-Rolle bei den Fohlen bleiben. (Bildquelle: imago/Schwörer)
    Gladbach-Stürmer Luuk de Jong befindet sich zurzeit mit der Mannschaft im Trainingslager in Belek. Eine echte Perspektive hat der bislang meist nur als Joker eingesetzte Niederländer unter Trainer Lucien Favre allerdings nicht. Auch sonst wird zwischen Coach und Stürmer wenig kommuniziert.

    Nun wird diskutiert, wie es mit de Jong weitergeht. "Am liebsten hätte ich hier Erfolg", so de Jong. "Aber ich will Fußball spielen." Eine Ausleihe sei eine Option, aber auch ein Transfer. Vitesse Arnheim soll zuletzt Interesse am Angreifer gezeigt haben.

    Keine Rückkehr nach Holland

    Ausschließen will de Jong lediglich eine Rückkehr nach Holland.
    "Ich schaue, was passiert", hofft de Jong.

    "2013 war ein Jahr zum Vergessen", sagt er rückblickend.
    "Ich hatte gehofft, in der zweiten Saison in der Bundesliga den nächsten Schritt zu machen, doch das hat nicht geklappt".

    "Ich muss das akzeptieren"

    Von großen Einsatzchancen in der Rückrunde geht de Jong ebenfalls nicht aus.
    Er kam später in die Vorbereitung und Favre hatte bereits mit einer anderen Formation begonnen. "Und die spielte erfolgreich. Da ist es klar, dass nicht viel geändert wird", so de Jong weiter.

    Die späten Einwechslungen in der laufenden Saison hat de Jong zwar nicht als Erniedrigung empfunden, gefallen haben sie ihm aber auch nicht. "Ich bin Profi und muss
    das akzeptieren." Aber natürlich hoffe er, in Zukunft mal früher eingewechselt zu werden und mehr Spielpraxis zu sammeln.

    "Ich fühle mich wohl, Gladbach ist ein toller Verein und ich trainiere mit viel Freude. Aber am Wochenende sitze ich auf der Bank – das macht keinem Spieler Spaß".





    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Johann Schicklinski 1/12/2014 9:24:11 AM
    Kommentar schreiben ()


  • Kommentar schreiben ()
  • Cardiff City bietet drei Millionen Euro für Diouf
    Stürmer Mame Diouf steht bei Hannover 96 vor dem Absprung. (Bildquelle: imago/Christian Schroedter)

    Mame Diouf, Stürmer von Hannover 96, steht nach der Verpflichtung von Artjoms Rudnevs vor dem Abschied. 96 soll laut "Bild"-Zeitung ein offizielles Angebot für den Senegalesen vorliegen haben. Demnach bietet der Premier-League-Klub Cardiff City drei Millionen Euro für den 26-Jährigen.

    "Ja, Cardiff hat uns mündlich ein Angebot gemacht", wird Manager Dirk Dufner zitiert. Allerdings werde man Diouf nur abgeben, "wenn wir noch einen Stürmer
    holen", so Dufner weiter.

    Dioufs Vertrag bei den Niedersachsen läuft noch bis Ende Juni 2014. Demnach könnte der Nationalspieler im Sommer ablösefrei wechseln, eine Einnahme für Hannover wäre nur bei einem Transfer bis Ende Januar möglich.

    Gegen einen möglichen Wechsel spricht, dass der geplante 96-Transfer von Chile-Juwel Nicolas Castillo (20) zu platzen droht. Der Stürmer sollte
    drei Millionen Euro kosten. Doch Chile-Klub Universidad Catolica hat neue Forderungen gestellt, die 96 nicht erfüllen will.

    Dies bedeutet, dass
    Diouf hoffen muss, dass Castillo kommt – oder er muss bis zum Sommer bleiben.

    Für einen möglichen Wechsel spricht allerdings, dass Ole-Gunnar Solskjaer derzeit Trainer bei den Walisern ist. Die ManUnited-Legende kennt Diouf bereits aus
    der gemeinsamen Zeit bei Manchester II. Zudem haben beide mit Jim Solbakken den selben Berater.
    Kommentar schreiben ()
  • Medien: Benzema im Tausch mit Gündogan zum BVB

    Die Spekulationen um die Nachfolge des nach Saisonende zu Bayern München wechselnden Torjägers Robert Lewandowski vom deutschen Vizemeister Borussia Dortmund reißen nicht ab. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung wäre auch ein Tausch von Ilkay Gündogan mit Karim Benzema (26) von Real Madrid im Bereich des Möglichen.

    Der Transferwert des Franzosen wird mit 34 Millionen Euro beziffert. Die Königlichen hatten in den vergangenen Monaten mehrfach ihr Interesse an Gündogan bekundet.

    Der BVB und der Mittelfeld-Stratege befinden sich derzeit in Gesprächen um eine Verlängerung des 2015 auslaufenden Vertrages. Der 24-Jährige müsste im Sommer wechseln, wollen die Borussen eine Ablösesumme kassieren. Derzeit bereitet sich Gündogan mit dem Dortmunder Kader im südspanischen La Manga auf die Bundesliga-Rückrunde und sein Comeback vor. Wegen Rückenbeschwerden hat er seit August kein Spiel mehr bestritten
    Kommentar schreiben ()
  • Sky: Hannover will fünf Millionen für Diouf

    Nach Informationen von Sky Sport News HD verlangt Hannover 96 für einen sofortigen Wechsel von Angreifer Mame Diouf fünf Millionen Euro. Interessent Cardiff City bietet bislang lediglich drei Millionen Euro.
    Kommentar schreiben ()
  • Hübner bestätigt: Juve will Eintracht-Talent Kempf

    Mehrere italienische Sportzeitungen haben vermeldet, dass der italienische Rekordmeister Juventus Turin Interesse an Eintracht Frankfurts 19-jährigem Abwehr-Talent Marc-Oliver Kempf hat.

    Sportdirektor Bruno Hübner bestätigt: "Eine Anfrage liegt vor, es ist ein ernsthaftes Angebot", sagte er am Rande des Frankfurter Trainingslagers in Abu Dhabi. Das Interesse von Juve bestehe schon seit mehr als einem halben Jahr, nun wurde es erneuert.

    Für die Eintracht klingt die Offerte ziemlich verlockend: Angeblich bietet Juve eine halbe Million Euro als Leihgebühr bis zum Ende dieser Saison, verbunden mit einer Kaufoption in Höhe von fünf Millionen Euro. Der Vertrag des Jugendnationalspielers läuft noch bis zum Sommer 2015. "Wir wären gesprächsbereit", so Hübner weiter.

    Dass aus dem Überraschungscoup tatsächlich etwas wird, ist aber eher unwahrscheinlich. Denn der Spieler selbst traut sich den großen Sprung wohl (noch) nicht zu. "Das ist für mich kein Thema", sagte Kempf nach dem Training gestern Vormittag, weitere Kommentare wollte er nicht abgeben
    Kommentar schreiben ()
  • Rob Friend zu L.A. Galaxy?

    Der kanadische Stürmer Rob Friend soll laut Angaben von "tz-online.de" nach seiner Ausbootung beim TSV 1860 München einen Vierjahresvertrag beim MLS-Klub Los Angeles Galaxy unterschrieben haben.

    Am Freitag soll er seinen eigentlich noch bis 2015 gültigen Kontrakt bei Eintracht Frankfurt genauso aufgelöst haben wie seinen Leihvertrag bei 1860. Die offizielle Bestätigung soll am Wochenende folgen. Der 32-Jährige ist bei den Löwen schon länger unzufrieden, weil er kaum zum Einsatz kam. Der Verein hatte nach der Verpflichtung von Yuya Osako (23) keine wirkliche Verwendung mehr für ihn.

    Friend war im Januar 2013 auf Leihbasis aus Frankfurt zu den Löwen gewechselt, erzielte in der Rückrunde zunächst vier Tore bei 14 Einsätzen. In der laufenden Saison kam er auf zehn Liga-Spiele und einen Treffer.
    Kommentar schreiben ()


  • Julian Green im Testspiel gegen Al-Merrikh SC (Foto: Reuters)

    Nach dem Abgang des lettischen Torjägers Artjoms Rudnevs nach Hannover sucht der Hamburger SV nach einer Verstärkung für die Offensive. Wie der gut informierte NDR nun spekuliert, könnte sich der Bundesliga-Dino um die Dienste von Bayern-Youngster Julian Green bemühen. Da der Triple-Sieger große Stücke auf Green hält, ist wohl nur ein Leihvertrag denkbar.

    Der Offensiv-Allrounder erzielte in der Hinrunde 15 Tore in 18 Partien für die Regionalliga-Mannschaft der Münchner und fuhr mit dem Bundesliga-Team der Bayern ins Trainingslager in Katar. Im Testspiel gegen Al-Merrikh SC traf der 18-Jährige prompt zur Führung für den Rekordmeister.


    Für ein Leihgeschäft spricht zudem, dass sich die finanziell klammen Hanseaten eine teure Ablöse momentan nicht leisten können.


    HSV-Trainer Bert van Marwijk hofft jedenfalls auf baldigen Ersatz für Rudnevs. "Ich gehe davon aus, dass ich einen neuen Spieler bekomme. Ich kenne die finanzielle Situation, wenn aber ein Spieler geht, muss ein anderer dafür kommen", sagte der Niederländer dem "kicker".



    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 1/11/2014 9:23:12 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Mourinho: "De Bruyne hat die Chance zu gehen"

    Das Warten für den VfL Wolfsburg auf Kevin de Bruyne geht weiter. "Wir sind noch nicht auf einer Wellenlänge", sagte Manager Klaus Allofs mit Blick auf den FC Chelsea, derzeitiger Arbeitgeber des Belgiers.

    "Positiv ist", so Allofs, "dass Kevin dokumentiert hat, dass er zu uns kommen möchte." Mit dem Spieler ist sich Allofs einig, mit Chelsea wird um die Ablöse gefeilscht. "Es gibt einen Austausch von Vorstellungen."

    Das unterstrich auch Blues-Coach José Mourinho: "Kevin hat die Chance zu gehen. Über die Ablösesumme ist man sich noch nicht einig, aber ich habe so ein Gefühl, dass man sich einigen wird. Wir brauchen keinen Ersatz, sollte de Bruyne gehen. Auf dieser Position haben wir andere Optionen."
    Kommentar schreiben ()
  • VfL-Talent wechselt nach Leipzig

    Der VfL Wolfsburg hat mit Federico Palacios-Martinez das nächste große
    Talent verloren.
    Der 18 Jahre alte Stürmer wechselt zum Drittligisten RB
    Leipzig
    , wo er einen Vertrag bis 2018 erhielt.
    Der Vertrag
    in Wolfsburg wäre nach VfL-Angaben im Sommer ausgelaufen.



    Palacios-Martinez hatte zuletzt in 14 Spielen der A-Junioren-Bundesliga 29 Tore erzielt. Vor einem Monat war bereits der U19-Nationalspieler
    Julian Brandt vom VfL zu Bayer Leverkusen gewechselt.
    Kommentar schreiben ()
  • Fix: Fürth verpflichtet Stuttgarts Röcker bis 2017

    Innenverteidiger Benedikt Röcker (24) nimmt in der 2. Liga bei der SpVgg Greuther Fürth einen neuen Anlauf. Die "Kleeblätter verpflichteten den 1,97-Meter-Hünen vom VfB Stuttgart, bei dem er nur noch bis Saisonende gebunden war und sportlich keine Rolle mehr spielte.

    In Fürth unterzeichnete Röcker (drei Bundesliga-, 81 Drittligaspiele) ein Arbeitspapier bis Juni 2017. Darüber hinaus kam er zweimal in der Europa League zum Einsatz.
    Kommentar schreiben ()
  • Sandhausen vor Mendler-Ausleihe

    Der SV Sandhausen hat dem 1. FC Nürnberg ein konkretes Angebot unterbreitet: Die Nordbadener möchten Außenbahnspieler Markus Mendler (21) bis zum Saisonende ausleihen.

    "Es wäre gut für Markus, jetzt auf hohem Niveau Wettkampraxis zu sammeln", sagt FCN-Sportvorstand Martin Bader dazu. "Und dass Sandhausen ein gute Adresse ist, davon konnten wir uns im Pokal ja selber überzeugen."

    Der Zweitligist warf Nürnberg in der ersten Runde im Elfmeterschießen raus. Nun soll Mendler bei den Franken zunächst verlängern und dann ohne Kaufoption verliehen werden.
    Kommentar schreiben ()
  • HSV-Talent Calhanoglu will vorzeitig verlängern

    Hakan Calhanoglu, Mittelfeldspieler des Hamburger SV, sieht seine Zukunft in der Bundesliga und möchte seinen bis 2016 laufenden Vertrag vorzeitig verlängern.

    "Wenn ein Angebot zur Vertragsverlängerung kommt, würde ich es gerne annehmen, weil ich meine Zukunft in der Bundesliga sehe", sagte Calhanoglu in einem Exklusiv-Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD. "Ich fühle mich sehr wohl in Hamburg. Die Mannschaft und das Trainer-Team geben mir Vertrauen."
    Kommentar schreiben ()
  • Defoe wechselt von Tottenham nach Toronto

    Der englische Nationalstürmer Jermain Defoe wird den Premier-League-Klub Tottenham Hotspur in Richtung MLS verlassen. Wie die Spurs am Freitag mitteilten, wechselt der 31 Jahre alte Teamkollege von Lewis Holtby am 28. Februar zum kanadischen FC Toronto in die nordamerikanische Profiliga. Dort unterschrieb Defoe einen Fünfjahresvertrag.

    Berichten zufolge soll der Ex-Klub des mittlerweile zurückgetretenen Torsten Frings in Kombination mit einem Marketing-Deal zwischen den Klubs über acht Millionen Pfund (9,7 Millionen Euro) für den 55-maligen Nationalspieler (19 Tore) zahlen. Englische Medien spekulieren, ob Defoe mit dieser Entscheidung seine Chancen auf eine Nominierung für die WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) aufs Spiel gesetzt hat.

    Defoe hat den Großteil seiner Karriere im Tottenham-Trikot gespielt: Von 2004 bis 2008 lief er erstmals für die Londoner auf, nach einem Jahr beim FC Portsmouth kehrte der Stürmer 2009 zurück. In 362 Spielen für die Spurs erzielte Defoe bislang 142 Tore.
    Kommentar schreiben ()
  • Wohl keine Neuen beim BVB in der Winterpause

    Borussia Dortmund wird aller Voraussicht nach im Winter nicht auf dem Transfermarkt aktiv werden. "Wir haben gemeinsam beschlossen, nichts zu machen", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc den "Ruhrnachrichten".
    Kommentar schreiben ()
  • RB Leipzig angelt sich Top-Talent vom VfL Wolfsburg

    Drittligist RB Leipzig setzt seinen Weg mit jungen talentierten Spielern konsequent fort. Der ambitionierte Aufsteiger gab die Verpflichtung des 18 Jahre alten Stürmers Federico Palacios-Martinez bekannt.

    Der Angreifer, der den VfL Wolfsburg mit 29 Toren in 14 Spielen zur Herbstmeisterschaft in der A-Junioren-Bundesliga geschossen hat, unterschrieb in Leipzig einen Vertrag bis Ende Juni 2018. Über weitere Vertragsmodalitäten wurde nichts bekannt. "Federico ist ein Spieler, der durch seine vielen Tore extrem auf sich aufmerksam gemacht hat. So eine Torquote gab es bisher noch nie in der A-Junioren-Bundesliga", sagte Ralf Rangnick, Sportdirektor der Bullen.
    Kommentar schreiben ()
  • Noch keine Entscheidung bei Pizarro und van Buyten

    Wie geht es weiter mit den Routiniers Claudio Pizarro und Daniel van Buyten beim FC Bayern? Die Verträge der beiden 35-Jährigen laufen jeweils im Sommer aus. Die Entscheidung, ob der Rekordmeister die aKontrakte nochmal verlängert, werde der Verein wie im Vorjahr "sehr spät treffen", kündigte Sportvorstand Matthias Sammer in Doha an.
    Kommentar schreiben ()
  • Trapp: Wechsel nach Gladbach kein Thema

    Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt hat Gerüchte um einen Wechsel zu Borussia Mönchengladbach dementiert. "Es ist schön, wenn mein Name bei anderen Vereinen fällt, das reflektiert die Leistung", sagte Trapp zu "HR Online" im Trainingslager in Abu Dhabi, "aber für mich gibt es keinen Grund, darüber nachzudenken."
    Kommentar schreiben ()
  • Owomoyela wird zur Option für den HSV


    Routinier Patrick Owomoyela steht womöglich vor einem Comeback in der Bundesliga. Einem Bericht der "Bild" zufolge denkt der Hamburger SV darüber nach, den 34-Jährigen für die Rückrunde in den Profi-Kader zu beordern. "Patrick ist gesund und fit", erklärte HSV-Sportdirektor Oliver Kreuzer. "Er wird bald spielberechtigt sein und kann in jeder Mannschaft spielen. Man weiß nie, was kommt. mehr


    Kommentar schreiben ()
  • Der MSV Duisburg hat den kanadischen Nationalspieler Nikolas Ledgerwood verpflichtet. Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler, der in Deutschland bereits für 1860 München, den FSV Frankfurt, Wacker Burghausen und den SV Wehen Wiesbaden aktiv war, wechselt ablösefrei vom schwedischen Zweitligisten Hammarby IF und erhielt einen Vertrag bis Saisonende. 'Wir haben genau so einen Spielertypen wie Nikolas gesucht, der uns im Mittelfeld verstärken wird. Er kennt den deutschen Fußball und die Mentalität, das macht die Integration leicht', sagte Sportdirektor Ivo Grlic über den Neuzugang, der am Samstag mit den Zebras ins einwöchige Trainingslager ins türkische Side reist. (Foto: imago/SMI)

    Kommentar schreiben ()
  • De Bruyne: Wolfsburg sticht Bundesliga-Konkurrenz aus

    Der VfL Wolfsburg hat beim Werben um Kevin de Bruyne die Bundesliga-Konkurrenz ausgestochen. "Zu welchem Verein Kevin wechselt, ist - anders als noch vor Weihnachten - nicht mehr fraglich: Das wird der VfL sein", sagte Manager Klaus Allofs am Rande des Trainingslagers in Abu Dhabi vor Journalisten.

    Allerdings haben die Wolfsburger noch keine Einigung mit dem FC Chelsea erreicht. "'Die Meldungen, dass der Wechsel perfekt ist, sind leider etwas voreilig. Wir stehen weiter mit Chelsea in Kontakt, aber es ist noch nicht so viel passiert, dass wir etwas vermelden können", sagte Allofs zum neuesten Stand.

    Der belgische Angreifer, der in der Vorsaison an Werder Bremen ausgeliehen war, ist bei dem englischen Klub wegen fehlender Einsätze unzufrieden.
    Kommentar schreiben ()
  • Mittelfeldspieler Sebastian #Rudy hat seinen Vertrag bei der TSG 1899 Hoffenheim um drei Jahre bis zum 30. Juni 2017 verlängert. #tsg1899
  • Ronaldinho verlängert Vertrag bei Atletico Mineiro

    Der frühere Weltfußballer Ronaldinho hat seinen Vertrag beim brasilianischen Erstligisten Atletico Mineiro bis Ende 2014 verlängert. Das teilte der Sieger der Copa Libertadores auf seiner Internetseite mit. "Ich bin sehr glücklich, ein weiteres Jahr zusammen", twitterte der 33 Jahre alte Weltmeister von 2002.

    Im Juni 2012 war Ronaldinho von Flamengo zu dem Klub aus Belo Horizonte gewechselt. Im vergangenen Sommer hatte Mineiro erstmals den Titel in der südamerikanischen Königsklasse gewonnen.
    Kommentar schreiben ()
  • Ex-Gladbacher Bradley kehrt nach Nordamerika zurück

    Der frühere Mönchengladbacher Michael Bradley steht kurz vor einem Wechsel zum FC Toronto. Italienischen Medienberichten zufolge hat sein Klub AS Rom ein Angebot in Höhe von rund sieben Millionen Euro von dem Verein aus der nordamerikanischen MLS angenommen. Zuletzt war über eine Bundesliga-Rückkehr Bradleys zu Wolfsburg oder Bremen spekuliert worden.
    Kommentar schreiben ()
  • Schaaf nicht zu West Bromwich

    Premier-League-Verein West Bromwich Albion hat Pepe Mel als neuen Trainer verpflichtet. Der Spanier unterschrieb einen Vertrag für 18 Monate, teilte der englische Klub auf seiner Internetseite mit. Zuletzt war auch der frühere Bremer Coach Thomas Schaaf als aussichtsreicher Kandidat bei West Brom gehandelt worden.

    Der 50 Jahre alte Mel folgt damit auf den Interimscoach Keith Downing. Dieser hatte das Amt zunächst von Steve Clarke übernommen, von dem sich der Tabellen-14. Mitte Dezember getrennt hatte. In einem Pflichtspiel soll Mel das Team erstmals am 20. Januar gegen den FC Everton betreuen.
    Kommentar schreiben ()
  • Diego auf dem Weg zum FC Santos?

    Spielmacher Diego vom VfL Wolfsburg steht vor einer Rückkehr zum FC Santos. Der Präsident des brasilianischen Erstligisten verkündete, dass der 28-Jährige nach Ablauf seines Vertrages bei den Niedersachsen zu seinem Heimatklub zurückkehren werde. Jedoch nur, wenn weder die Wölfe noch ein anderer europäischer Klub bis Ende Januar ein besseres Angebot vorlegen.

    "Wenn nichts anderes kommt, wird er mit Santos am 1. Februar einen Vorvertrag unterschreiben", sagte Santos-Boss Odilio Rodrigues. Nach Informationen brasilianischer Medien soll Diego, der mit Santos 2002 und 2004 Meister geworden war, beim Pele-Klub monatlich umgerechnet 185.000 Euro verdienen sowie knapp 930.000 Euro über drei Jahr verteilt als Handgeld erhalten.

    Kommentar schreiben ()
  • England: West Brom holt Trainer Pepe Mel

    Premier-League-Verein West Bromwich Albion hat Pepe Mel als neuen Trainer verpflichtet. Der Spanier unterschrieb einen Vertrag für 18 Monate, teilte der Klub auf seiner Internetseite mit. Zuletzt war auch der frühere Bremer Coach Thomas Schaaf als aussichtsreicher Kandidat gehandelt worden.

    Der 50 Jahre alte Mel folgt damit auf den Interimscoach Keith Downing. Dieser hatte das Amt zunächst von Steve Clarke übernommen, von dem sich der Tabellen-14. Mitte Dezember getrennt hatte. In einem Pflichtspiel soll Mel das Team erstmals am 20. Januar gegen den FC Everton betreuen.
    Kommentar schreiben ()
  • Medien: Rejek soll neuer Geschäftsführer bei 1860 München werden

    Markus Rejek, früherer Marketingchef von Borussia Dortmund, soll Medienberichten zufolge neuer Geschäftsführer beim Zweitligisten TSV 1860 München werden. Mehrere Münchner Onlineportale meldeten, dass der 46-Jährige als Nachfolger des zurückgetretenen Robert Schäfer anheure. Quellen wurden nicht genannt. Der Verein wolle zur Personalie Rejek keinen Kommentar abgegeben, wie eine Sprecherin sagte.
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Borussia Dortmund 
Auba und Co.: BVB-Stars brillieren beim Basketball

Die Profis von Borussia Dortmund auf beruflichen Abwegen. Video

Shopping
Verführung pur - Dessous mit dem gewissen Etwas

Feine Spitze, edle Stoffe und besondere Schnitte. Zauberhafte BHs jetzt entdecken bei BAUR.

Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Shopping
Das beste Geschenk: ein Stückchen Gesundheit

Beste Bio-Superfoods, Müslis und Tees. Jetzt entdecken! zum goodme-Shop



shopping-portal