Alle News vom Transfermarkt
Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle News vom Transfermarkt

+++ Bis heute Abend können sich die Klubs für die Rückrunde verstärken, Korrekturen am Kader vornehmen, Spieler abgeben. Wer wechselt wohin? Wer ist bei welchem Verein im Gespräch? Wo bahnt sich ein Kracher an? Wir geben über alle Aktivitäten einen Überblick. +++


  • Werder holt Offensiv-Allrounder Bartels von St. Pauli

    Werder Bremen wird sich zur kommenden Saison mit Offensiv-Allrounder Fin Bartels verstärken. Der 26-Jährige wechselt im Sommer vom Zweitliga-Klub FC St. Pauli an die Weser und erhält bei den Grün-Weißen einen Vertrag bis 2017. Das gab der Tabellenelfte bekannt.

    Bartels spielt seit 2010 bei St.
    Pauli und absolvierte für die Kiezkicker und Hansa Rostock insgesamt 50 Bundesliga-Spiele. In der laufenden Saison erzielte der Kieler in 19 Partien für St. Pauli sechs Tore.
    von Pascal Ludwig bearbeitet von Jan Vogel 1/30/2014 3:06:27 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Morgen ist Deadline-Tag auf dem Bundesliga-Transfermarkt: Was passiert noch? Einen kleinen Überblick gibt es hier.

    Kommentar schreiben ()
  • Thomas Doll ist auf ein Hertha-Duo scharf

    Thomas Doll, der erst seit wenigen Wochen Trainer des ungarischen Erstligisten Ferencvaros Budapest ist, bemüht sich angeblich um zwei alte Bekannte aus der Bundesliga: Peer Kluge und Maik Franz von Hertha BSC sollen laut dem "Kicker" weit oben auf der Wunschliste des Trainers stehen.

    Möchten nicht länger auf der Hertha-Bank sitzen: Peer Kluge (li.) und Maik Franz. (Foto: imago/City-Press)

    Beide Profis werden von Hertha-Trainer Jos Luhukay kaum berücksichtigt.
    Der 33-jährige Kluge lief in der aktuellen Bundesliga-Spielzeit lediglich zwei mal für die Berliner auf, der 32-jährige Franz kam zu einem Einsatz im DFB-Pokal.


    "Ich bin in einem Alter, in dem ich mir Gedanken über das Ende meiner Karriere machen muss. Und wie es weiter geht. Aber ich bin Fußballer und will spielen. Mir macht es keinen Spaß, immer nur zuzuschauen", sagt Kluge, gegenüber der "Berliner Morgenpost".

    von Pascal Ludwig bearbeitet von Jan Vogel 1/30/2014 2:56:41 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Jermaine Jones bedankt sich via Instagram bei den Fans des FC Schalke 04 und sagt Tschüss.

    Danke für wunderschöne Jahre auf Schalke, die Fans werden immer in meinem Herzen bleiben!!! Jetzt beginnt was Neues....
    von jermainejunior via Instagram

    Kommentar schreiben ()
  • VfB Stuttgart gibt Verteidiger Molinaro an FC Parma ab

    Der VfB Stuttgart hat Abwehrspieler Cristian Molinaro kurz vor Ende der Wechselfrist an den italienischen Erstligisten FC Parma abgegeben. Wie der Bundesligist am Donnerstag mitteilte, einigten sich beide Klubs auf einen sofortigen Wechsel. Für den VfB war der 30-Jährige 93 Mal in der Bundesliga im Einsatz gewesen. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

    Zuvor war bekannt geworden, dass auch William Kvist die Schwaben verlässt. Der Däne geht zum FC Fulham.
    Kommentar schreiben ()

  • Kommentar schreiben ()
  • Ex-Bundesliga-Profi Lell verlässt UD Levante

    Der frühere Bundesliga-Profi Christian Lell hat den spanischen Erstligisten UD Levante nach anderthalb Jahren verlassen. Wie der Klub mitteilte, löste der deutsche Abwehrspieler seinen Vertrag auf. Für welchen Verein der 29-Jährige künftig spielen wird, war zunächst nicht bekannt. UD Levante würdigte in einem Kommuniqué die Professionalität des Deutschen.

    Lell hatte in der vorigen Saison für Levante 21 Spiele bestritten und zwei Tore erzielt. In der laufenden Spielzeit kam er nur noch in fünf Partien zum Einsatz.
    Kommentar schreiben ()
  • "Euphorisch" ist auch irgendwie anders: Jermaine Jones beim Medizincheck in Istanbul.


    Kommentar schreiben ()
  • VfB Stuttgart verleiht Kvist an FC Fulham

    Kurz vor Ende der Wechselfrist hat der VfB Stuttgart Mittelfeldspieler William Kvist bis zum Saisonende an den FC Fulham ausgeliehen. Wie der Bundesligist mitteilte, einigten sich die Schwaben und der Premier-League-Klub aus England zudem auf eine anschließende Kaufoption für den dänischen Profi.

    Über die Höhe der Leihgebühr vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Der 28-jährige Kvist war im Sommer 2011 vom FC Kopenhagen an den Neckar gewechselt, konnte sich aber nur selten als der erhoffte Führungsspieler präsentieren. (Foto: imago)

    Kommentar schreiben ()
  • Hoffenheim: Toljan bleibt bis 2018

    1899 Hoffenheim hat den Vertrag mit dem U20-Nationalspieler Jeremy Toljan vorzeitig bis zum 30. Juni 2018 verlängert. Der 19-Jährige war 2011 in den Kraichgau gekommen und gehört seit April vergangenen Jahres dem Profikader an. Er bestritt bislang sieben Bundesligaspiele sowie eine Partie im DFB-Pokal.

    "Jeremy hat sich in den vergangenen Monaten enorm entwickelt und gezeigt, dass er auf Bundesliga-Niveau agieren kann", sagte Profifußball-Direktor Alexander Rosen
    Kommentar schreiben ()
  • 2. Liga: Union Berlin leiht Ägypter Gomaa aus

    Zweitligist Union Berlin hat den 18 Jahre alten ägyptischen Offensivspieler Abdallah Gomaa bis zum 30. Juni 2015 ausgeliehen. Der Nachwuchsspieler vom Erstligisten ENPPI Club aus Kairo hatte bereits als Testspieler eine Woche lang das Wintertrainingslager der Eisernen Mitte Januar absolviert. Sollte der Tabellenfünfte innerhalb der Leihphase seine Kaufoption ziehen, tritt ein bereits ausgehandelter Vertrag bis 30. Juni 2018 in Kraft.
    Kommentar schreiben ()
  • Neuer Kollege für Klose: Lazio leiht Helder Postiga aus

    Miroslav Klose bekommt Gesellschaft im Sturm von Lazio Rom: Der italienische Erstligist hat sich personell verstärkt und den Portugiesen Helder Postiga auf Leihbasis verpflichtet. Der 31 Jahre alte Stürmer kommt vom spanischen Erstligisten FC Valencia und unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende.
    Kommentar schreiben ()
  • Ebert zu Spartak?

    Spartak Moskau ist offenbar an einer Verpflichtung von Skandal-Profi Patrick Ebert interessiert. Dies berichtet der "Kicker". Der 26-Jährige Mittelfeld-Spieler weigerte sich zuletzt für seinen spanischen Klub Real Valladolid aufzulaufen um einen Wechsel zu forcieren.
    Kommentar schreiben ()
  • Jermaine Jones vor Wechsel an den Bosporus

    Abschiedsgeste: Jermaine Jones soll einen neuen Verein gefunden haben. (Foto: imago/Sven Simon)

    Mittefeldspieler Jermaine Jones vom FC Schalke 04 wechselt zu Besiktas Istanbul.

    Der US-Nationalspieler hat bei den Königsblauen trotz Vertrages bis Sommer keine Zukunft mehr. Heute soll die sportärztliche Untersuchung beim 13-maligen türkischen Meister erfolgen, anschließend soll Jones einen Vertrag unterschreiben.

    Jones hatte Schalke-Manager Horst Heldt bereits zu Jahresbeginn gebeten, sich zur Rückrunde "noch einmal verändern zu können". Am Schalker Trainingslager in Doha/Katar hatte er schon nicht mehr teilgenommen.


    von Michael Glang bearbeitet von Jan Vogel 1/30/2014 10:12:28 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Was geschieht mit Holtby?

    Wo wird es den abwanderungswilligen Lewis Holtby von Tottenham Hotspur hinziehen? Ein Transfer noch in diesem Winter scheint der große Wunsch des Spielers zu sein. So sagte sein Berater Marcus Noack gegenüber der britischen "Metro" : "Ich glaube, er wird gehen, aber es steht derzeit nicht in unserer Macht. Zuerst muss Tottenham zustimmen. Wir hoffen, dass wir in den nächsten Tagen eine Lösung finden werden."

    Lewis Holtby in Aktion für Tottenham. (Foto: imago/BPI)

    Allerdings dürfte dHoltby wohl nicht in die Bundesliga zurückkehren. Erst wurde über eine Rückkehr zu Schalke 04 spekuliert, dann über einen Last-Minute-Transfer zu Borussia Dortmund. "Es sieht so aus, dass esmit einem Wechsel in die Bundesliga nichts wird", sagte Noack.

    Englische Medien spekulieren, der 23-Jährige könnte im Tausch gegen den ehemaligen Leverkusener Dimitar Berbatow von Tottenham Hotspur zum FC Fulham wechseln.


    Meldungen, Holtby sei in Düsseldorf gelandet und auf dem Weg ins Ruhrgebiet, dementierte Noack "
    Er ist im Kader für das Spiel gegen Manchester City und bereitet sich darauf vor", sagte der Berater. "Er war weder heute noch gestern oder vorgestern in Deutschland."

    Holtby, der dreimal für die deutsche Nationalmannschaft auflief, war vor einem Jahr für 1,75 Millionen Euro von Schalke zu den Spurs gewechselt.
    In London kam er aber nicht wie gewünscht zum Zug, in diesem Jahr spielte er noch gar nicht für Tottenham.

    Schalke dachte über eine Rückkehr nach, die Ablöseforderungen der Spurs schreckten die Königsblauen aber ab.
    BVB-Trainer Jürgen Klopp kommentierte die Meldungen über ein Dortmunder Interesse launig: "Den Namen habe ich schon mal gehört.'"

    Kommentar schreiben ()
  • "Nächster Halt - Borussia Dortmund" - Milos Jojic lüftete auf seiner Facebook-Seite bereits das Geheimnis um seinen neuen Klub.

    www.facebook.com

    Kommentar schreiben ()
  • Kommentar schreiben ()
  • Lakic vor Rückkehr nach Kaiserslautern

    Stürmer Srdjan Lakic vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt steht offenbar vor einer Rückkehr zum Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Das berichtet der "Kicker".

    Für den pfälzischen Traditionsklub hat der 30 Jahre alte Kroate bereits zwischen 2008 und 2011 gespielt und dort 35 Tore in 80 Pflichtpartien erzielt.
    Danach konnte sich Lakic bei seinen Engagements beim VfL Wolfsburg sowie bei 1899 Hoffenheim nicht entscheidend durchsetzen.

    Im Januar 2013 war er nach Frankfurt gewechselt.
    In dieser Saison stand Lakic, der in der laufenden Runde noch keinen Bundesliga-Treffer geschossen hat, bisher im Schatten seiner Sturmkollegen Vaclav Kadlec (vier Tore) und Joselu (drei Tore) und spielte unter Eintracht-Trainer Armin Veh keine Rolle mehr.
    Kommentar schreiben ()
  • Eberl schwärmt von Stuttgarts Traoré

    Wie der "Kicker" berichtet, hat Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl Ibrahima Traoré vom VfB Stuttgart im Visier.  "Er ist ein interessanter Spieler", sagte Eberl über den 25-Jährigen.

    Ibrahima Traoré (Foto: imago/Sven Simon)

    Traoré wäre für Fohlen-Coach Lucien Favre eine Alternative im offensiven Mittelfeld und auf den Außenbahnen und damit ein Kandidat für die Nachfolge von Juan Arango, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Traoré steht seit der Saison 2011/2012 bei den Schwaben unter Vertrag und sein Marktwert wird derzeit auf vier Millionen Euro geschätzt.

    VfB-Trainer Thomas Schneider denkt jedoch nicht daran, den Offensiv-Spieler abzugeben: "Wir können in unserer Situation nicht auf Spieler seiner Qualität verzichten. Am liebsten wäre mir, er würde sogar über diesen Sommer hinaus bleiben.", sagte er gegenüber dem "Kicker".

    Kommentar schreiben ()
  • Poker um Perotti

    Bei Werder Bremen wird es heute spannend. Laut "Weser-Kurier" hat Werder-Sportchef Thomas Eichin erklärt, dass sich am heutigen Donnerstag in personeller Hinsicht etwas tun werde. Heißester Kandidat scheint weiterhin Diego Perotti vom FC Sevilla zu sein.

    Der 25-jährige Diego Perotti (re.). (Foto: imago/Marca)

    Knackpunkt dürfte allerdings die Ablösesumme sein.
    Der FC Sevilla fordert vier Millionen Euro für den Flügelspieler, der Werders harmlose Offensive verstärken soll. Werder möchte für den Argentinier jedoch nicht so tief in die Tasche greifen. Dies berichtet der "Kicker".

    Laut der spanischen "Marca" allerdings stehen die Klub-Führungen von Bremen und Sevilla bereits kurz vor einer Einigung.

    Kommentar schreiben ()
  • Ramos möchte Hertha verlassen

    Bundesligist Borussia Dortmund will im Sommer angeblich Stürmer Adrian Ramos von Hertha BSC verpflichten.
    Nach Informationen der "Bild" hat der 28-jährige Kolumbianer den Berlinern bereits mitgeteilt, dass er den Klub nach der Saison verlassen will.

    Hertha-Manager Michael Preetz weiß bislang nichts vom BVB-Interesse.
    "Wenn ein Verein ihn haben will, muss dieser erst einmal zu uns kommen und fragen. Das ist bisher noch nicht passiert", sagte der frühere Profi. Ramos hat beim Aufsteiger noch einen Vertrag bis 2015.

    Adrian Ramos nach seinem Treffer gegen den BVB in der Hinrunde. (Foro: imago/Eibner)


    Kommentar schreiben ()
  • BVB mit Last-Minute-Coup? Serbisches Top-Talent im Anflug
    Milos Jojic von Partizan Belgrad soll sich zum Medizincheck nach Dortmund begeben haben. (Foto: imago/Aleksandar Djorovic)

    Wen haben Jürgen Klopp und Co. da aus dem sprichwörtlichen Hut gezaubert? Nach der heftigen Verletzungsmisere - zuletzt erlitt Mittelfeldspieler Jakub Blaszczykowski einen Kreuzbandriss - ist Borussia Dortmund anscheinend doch noch an einem Neuzugang für die Rückrunde dran. Mehreren serbischen Medien zufolge befindet sich Offensivmann Milos Jojic von Partizan Belgrad auf dem Weg nach Dortmund.

    Laut der Tageszeitung "Vecernje novosti" ist der 21-jährige Mittelfeldspieler vom serbischen Meister bereits unterwegs zu einem Medizincheck.

    Partizan bestätigte auf seiner Internetseite, dass Jojic das Trainingslager im türkischen Belek verlassen habe, um sich einem Verein im Ausland anzuschließen. An dem Spieler sollen auch Bayer 04 Leverkusen und der SSC Neapel interessiert gewesen sein.

    BVB hält sich bedeckt

    Jojic erzielte für den serbischen Meister in der laufenden Saison sechs Treffer in 15 Partien und bereitete sieben weitere vor. Als Ablöse ist eine Summe zwischen 1,9 und drei Millionen Euro im Gespräch.

    BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke wollte sich beim TV-Sender Sky nicht zu möglichen Neuzugängen äußern: "Dazu sage ich heute nichts."
    von Maximilian Miguletz bearbeitet von Michael Glang 1/30/2014 5:29:08 AM
    Kommentar schreiben ()
  • von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Maximilian Miguletz 1/29/2014 8:27:13 PM
    Kommentar schreiben ()

  • Koray Günter steht bei Borussia Dortmund vor dem Abschied. (Foto: imago/Thomas Bielefeld)


    BVB-Talent Günter vor dem Absprung

    Koray Günter wird Borussia Dortmund aller Voraussicht nach verlassen und sich Galatasaray Istanbul anschließen.
    "Wir sind in den Gesprächen sehr weit", bestätigte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Laut Informationen der "Ruhr Nachrichten" ist Gala bereit, 2,5 Millionen Euro für Günter auf den Tisch zu legen.

    Der 19-jährige Innenverteidiger gilt als großes Talent, erhielt bisher allerdings kaum Einsatzchancen in der 1. Mannschaft des BVB.

    Galatasaray ist auf Suche nach Spielern mit einem türkischen Pass, da es dort eine verschärfte Ausländerregel gibt. Demnach dürfen nur noch zehn nicht-türkische Spieler im Kader der Süper-Lig-Klubs stehen.

    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Maximilian Miguletz 1/29/2014 8:27:11 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Kvist in Stuttgart vor dem Absprung

    Mittelfeldspieler William Kvist steht beim VfB Stuttgart vor dem Absprung. "Er sucht eine neue Herausforderung", sagte Trainer Thomas Schneider bei Sky: "Er war zuletzt kein Stammspieler mehr. Als dänischer Nationalspieler hat er den Anspruch, zu spielen." Der 28-Jährige ist seit 2011 bei den Schwaben und hat noch Vertrag bis 2015.
    Kommentar schreiben ()
  • Klasnic bewirbt sich beim HSV

    Nach dem Abgang von Artjoms Rudnevs in Richtung Hannover 96 hat der Hamburger SV eine Planstelle in der Sturmspitze frei. Ivan Klasnic hat sich jetzt hierfür selbst ins Gespräch gebracht. "Sie haben meine Nummer, wissen, dass ich frei bin", erklärte der ehemalige Bundesliga-Stürmer von Werder Bremen und FSV Mainz 05 gegenüber der "Hamburger Morgenpost": "Das ist kein Scherz. Ich traue mir alles zu, will bis Anfang Februar irgendwo unterschrieben haben. Ich trainiere jeden Tag, bin schmerzfrei und habe Lust auf Fußball." Klasnic ist derzeit vereinslos und wäre demnach eine günstige Lösung für den HSV.
    Kommentar schreiben ()
  • Abschied von de Jong besiegelt

    Für Torjäger Luuk de Jong ist das unerfreuliche Kapitel Borussia Mönchengladbach nun endlich beendet. Wie die Fohlen mitteilen, ist der Niederländer bis zum Saisonende an den englischen Erstligisten Newcastle United ausgeliehen. Dank Kaufoption kann der Premier-League-Klub den 23-Jährigen im Sommer zudem für eine festgeschriebene Summe dauerhaft an sich binden.

    In Newcastle hofft der Stürmer auf einen Neuanfang. "Ich habe ein gutes Gefühl dabei. Es war bisher für mich eine harte Saison", sagte de Jong: "Ich bin hier, um zu spielen. Ich will durch Tore und Vorlagen wichtig und erfolgreich für das Team sein."
    Kommentar schreiben ()
  • Hannover 96 holt Konkurrenz für Sakai und Cherundolo

    Hannover 96 verstärkt sich mit dem tschechischen Nationalspieler Frantisek Rajtoral. Der 27-jährige Verteidiger von Viktoria Pilsen wird zum Medizincheck in Hannover erwartet und soll zunächst bis zum Saisonende ausgeliehen werden. Die Niedersachsen sicherten sich zudem die Option für einen festen Wechsel im Sommer. Rajtoral spielt auf der rechten Seite und wird dort mit dem Japaner Hiroki Sakai und dem seit längerer Zeit angeschlagenen 96-Kapitän Steven Cherundolo um einen Stammplatz kämpfen.
    Kommentar schreiben ()
  • Gerüchte um Draxler reißen nicht ab - Angebot da?

    Laut englischen Medienberichten hat der FC Arsenal zwei Tage vor dem Ende der Transferperiode ein Angebot für Julian Draxler vom FC Schalke 04 abgegeben. Nicht näher bezeichneten Berichten der Tageszeitung "The Independent" zufolge soll der Premier-League-Klub bereit sein, 24,7 Millionen Pfund (umgerechnet knapp 30 Millionen Euro) für den deutschen Nationalspieler auszugeben.

    Der "Guardian" schrieb, Arsenals Chef-Verhandlungsführer Dick Law sei zu entsprechenden Gesprächen in Deutschland. Gunners-Coach Arsène Wenger soll Draxler am liebsten schon in diesem Winter in London begrüßen wollen. Der "Daily Star" berichtete zudem, Draxler habe Arsenal bereits wissen lassen, dass er sofort nach London wechseln will.
    Kommentar schreiben ()
  • Sandhausen holt dritten Neuen

    Zweitligist SV Sandhausen hat Angreifer Adama Diakité bis zum Saisonende unter Vertrag genommen. Der 22-Jährige stand bis zum Ende der vergangenen Spielzeit in Diensten des französischen Zweitligisten RC Lens und kommt ablösefrei zu den Kurpfälzern. Der Franzose soll dort den zum FC Erzgebirge Aue abgewanderten Frank Löning ersetzen.

    Die Personalplanung für die am Freitag zu Ende gehende Transferperiode sei damit abgeschlossen, sagte Geschäftsführer Otmar Schork. Zuvor kamen bereits Eke Uzoma vom ungarischen Erstligisten Pésci MFC und Markus Mendler, der vom 1. FC Nürnberg ausgeliehen wurde.
    Kommentar schreiben ()
  • Ter Stegen bestätigt Wechsel im Sommer

    Marc-Andre ter Stegen hat erneut bekräftigt, Borussia Mönchengladbach schon im Sommer verlassen zu wollen. Auf die Frage, ob er seinen bis Juni 2015 laufenden Vertrag doch erfülle, antwortete der Torhüter bei "ran.de": "Ich denke nicht, dass das infrage kommt." Der 21-Jährige hatte zu Beginn des Jahres verkündet, dass er seinen Kontrakt beim fünfmaligen deutschen Meister nicht verlängern werde.

    Ein Wechsel zum spanischen Meister FC Barcelona im Sommer gilt als wahrscheinlich. "Ich bitte um Verständnis, dass ich mich zu diesem Thema aktuell noch nicht äußern möchte. Wir werden sehen, was in den kommenden Monaten passiert", sagte ter Stegen.
    Kommentar schreiben ()
  • 1899 Hoffenheim verlängert mit Herdling bis 2016

    Mittelfeldspieler Kai Herdling bleibt der TSG 1899 Hoffenheim treu. Der auslaufende Vertrag mit dem 29-Jährigen wurde bis zum 30. Juni 2016 verlängert, teilte der Klub aus dem Kraichgau am Mittwoch mit.

    Herdling spielt mit kurzen Unterbrechungen bereits seit 2002 für die TSG, schaffte aber erst vor der laufenden Saison den Sprung in den Kader von Trainer Markus Gisdol. Bisher bestritt Herdling zwölf Partien in der Bundesliga.

    Mehr zum Thema hier: Kai Herdlings spätes Bundesliga-Glück
    Kommentar schreiben ()
  • Lewis Holtby bleibt wohl in England

    Bei Borussia Dortmund ist Lewis Holtby vom Tisch - und auch ein Wechsel zu einem anderen deutschen Klub scheint vorerst ausgeschlossen, wie der Berater des Spielers gegenüber Sky sagte:

    Englische Medien spekulieren, der 23-Jährige könnte im Tausch gegen den ehemaligen Leverkusener Dimitar Berbatow von Tottenham Hotspur zum FC Fulham wechseln.
    Kommentar schreiben ()
  • Die Bayern wollen Toni Kroos halten. Hier packt Manuel Neuer beherzt zu. (Quelle: imago/MIS) 

    Rummenigge glaubt an Vertragsverlängerung mit Kroos

    Im Millionen-Poker mit Toni Kroos glaubt der 
    FC Bayern an eine Vertragsverlängerung mit seinem auch von anderen hochklassigen Clubs umworbenen Nationalspieler. "Ich hoffe, dass wir mit Toni zu einer Einigung kommen werden", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge der "Sport Bild".

    "Er ist ein Spieler, den wir grundsätzlich gerne behalten wollen", stellte Rummenigge klar: "Nun müssen wir schauen, ob wir einen Vertrag hinbekommen, der letzten Endes Toni wie auch den FC Bayern zufriedenstellt." Kroos verfügt von den Stammspielern ebenso wie Arjen Robben bisher nur über einen bis 2015 laufenden Kontrakt.
    Kommentar schreiben ()
  • Der Ex-Schalker und Ex-Dortmunder Christoph Metzelder zeigt sich amüsiert über die Gerüchte um Lewis Holtby.


    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Jan Vogel 1/29/2014 2:56:12 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Robben: Vertragsgespräche im Februar?

    Bleibt Arjen Robben dem FC Bayern noch länger erhalten? Bislang läuft der Kontrakt des Niederländers noch bis 2015, und der 30-Jährige möchte gerne noch beim Triple-Sieger bleiben. Wie die "Sport Bild" berichtet, wird Robbens Vater Hans im Februar zu Vertragsgesprächen erwartet. Auch die Bayern können sich eine Verlängerung gut vorstellen. Der FCB-Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge in der "Abendzeitung": "Ich bin durchaus optimistisch, dass wir eine Lösung finden."

    Kommentar schreiben ()
  • Verletzter Wissing beendet Karriere

    Abwehrspieler Jens Wissing vom Drittligisten MSV Duisburg muss seine Karriere wegen einer schweren Sprunggelenkverletzung beenden. Der 26-Jährige war im Sommer 2013 vom Zweitligisten SC Paderborn zu den Zebras gewechselt, kam dort aber verletzungsbedingt nicht ein einziges Mal zum Einsatz.

    Wissing bestritt für Borussia Mönchengladbach drei Erstliga- und für Paderborn elf Zweitliga-Spiele.
    Für Preußen Münster und Borussia Mönchengladbach II lief er zudem 59-mal in der Regionalliga West auf.
    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Jan Vogel 1/29/2014 2:12:10 PM
    Kommentar schreiben ()


  • von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Jan Vogel 1/29/2014 1:25:01 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Mosquera verlässt Energie Cottbus

    Stürmer John Jairo Mosquera verlässt Zweitliga-Schlusslicht Energie Cottbus mit sofortiger Wirkung. Der Vertrag des 26-Jährigen wurde im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst. Der Kolumbianer kann sich einen neuen Klub suchen. "John Jairo konnte in seiner Cottbuser Zeit weder seine eigenen noch die Erwartungen des FC Energie erfüllen. Zudem hat sich die Konkurrenzsituation in der Offensive verschärft", sagte Trainer Stephan Schmidt. Der Kolumbianer bestritt für Energie seit Januar 2013 14 Zweitliga-Spiele.
    Kommentar schreiben ()
  • Kein Wechsel der Fronten: Lewis Holtby bleibt sich treu und geht nicht zum BVB. (Foto: imago/deFodi)

    Einmal Schalker - immer Schalker
    !

    Der mögliche Wechsel von Lewis Holtby von Tottenham Hotspur zu Borussia Dortmund ist vom Tisch. Nachdem noch gestern darüber spekuliert worden war, dass der 23-jährige Ex-Schalker als Ersatz für den verletzten Jakub Blaszczykowski zurück in die Bundesliga kommen solle, hat der BVB diese Option mittlerweile verworfen.

    Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, brach Michael Zorc die Verhandlungen mit den Londonern ab. Die Parteien seien einfach zu weit voneinander entfernt gewesen. Der BVB soll eine Ausleihe angestrebt haben, die Spurs wollen Holtby nur verkaufen. Das Gesamtpaket aus neun Millionen Euro - sechs Millionen Ablöse plus drei Millionen Gehalt - soll letztlich zu teuer gewesen sein.

    Holtby, der immer wieder betont hatte, dass es in der Bundesliga neben dem FC Schalke keinen anderen Verein für ihn gäbe, tritt damit nicht die Nachfolge von Spielern wie Jens Lehmann, Christoph Metzelder oder Andreas Möller an, die in ihrer Karriere für beide Vereine gespielt haben.

    Die Suche geht also auf beiden Seiten weiter: Borussia Dortmund braucht noch einen Mittelfeldspieler, Holtby würde gerne öfter spielen. 





    von M. Weidenfeller, Staureporter bearbeitet von Björn Wannhoff, T-Online.de 1/29/2014 11:30:29 AM
    Kommentar schreiben ()
  • von M. Weidenfeller, Staureporter bearbeitet von Björn Wannhoff, T-Online.de 1/29/2014 11:30:11 AM
    Kommentar schreiben ()

  • Kommentar schreiben ()

  • Kommentar schreiben ()
  • Auch Sunderland an Lakic dran

    Srdjan Lakic, der bei Eintracht Frankfurt keine Rolle mehr spielt, wird wohl nicht nur vom Hamburger SV umworben. Außerdem sollen Lazio Rom und, wie der Hessische Rundfunk nun vermeldet, auch der FC Sunderland an dem 30-Jährigen interessiert sein.
    Kommentar schreiben ()
  • Ibrahima Traoré zu Borussia Mönchengladbach?

    Noch gibt es nichts Offizielles zur Personalie Juan Arango bei bei Borussia Mönchengladbach - der Vertrag des Venezolaners läuft im Sommer aus. Der 33-Jährige möchte gerne verlängern, die Fohlen halten sich noch bedeckt.

    Wie die "Sport Bild" meldet, sollen die Borussen Ibrahima Traoré vom VfB Stuttgart als möglichen Nachfolger im Blick haben. Der 25-Jährige wäre ablösefrei zu haben, denn sein Vertrag bei den Schwaben läuft ebenfalls im Sommer aus.
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Borussia Dortmund 
Auba und Co.: BVB-Stars brillieren beim Basketball

Die Profis von Borussia Dortmund auf beruflichen Abwegen. Video

Shopping
Verführung pur - Dessous mit dem gewissen Etwas

Feine Spitze, edle Stoffe und besondere Schnitte. Zauberhafte BHs jetzt entdecken bei BAUR.

Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Shopping
Das beste Geschenk: ein Stückchen Gesundheit

Beste Bio-Superfoods, Müslis und Tees. Jetzt entdecken! zum goodme-Shop



shopping-portal