Alle News vom Transfermarkt
Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle News vom Transfermarkt

+++ Ein Überblick über alle Aktivitäten und aktuelle Verhandlungen sowie bereits feststehende Vereinswechsel. +++

  • Mame Diouf steht bei Stoke City unter Vertrag (Quelle: imago/BPI) 

    Wolfsburg baggert erneut an Diouf

    Im Angriff des VfL Wolfsburg herrscht Not. Bas Dost hat sich den Mittelfuß gebrochen, Nicklas Bendtner steht vor dem Absprung nach England. Nach "kicker"-Informationen denken die Niedersachsen deshalb über Mame Diouf nach. 

    Bereits vor zwei Jahren beschäftigten sich Trainer Dieter Hecking und Manager Klaus Allofs mit dem ehemaligen Hannover-Stürmer, nun planen sie demnach einen neuerlichen Vorstoß. Diouf kennt aus seiner Zeit bei 96 die Bundesliga und auch Niedersachsen. Zudem wäre der Torjäger in der Champions League spielberechtigt. Der 28-Jährige spielte von 2012 bis 2014 für Hannover und erzielte in 57 Bundesligaspielen 26 Tore (14 Assists). 

    Derzeit steht er bei Stoke City unter Vertrag, ist allerdings nur Reservist. In dieser Saison erzielte er in zwölf Spielen drei Treffer, sein Vertrag läuft noch bis 2018. Sein Marktwert liegt bei rund zehn Millionen Euro.
    von Johann Schicklinski bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/14/2016 7:31:55 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Heldt über Sané: Weder Angebot noch Ausstiegsklausel

    An Schalke 04 ist nach wie vor kein Verein mit einem Angebot für den Jung-Nationalspieler Leroy Sané herangetreten. Das bekräftigte Sportvorstand Horst Heldt im Interview mit der "Bild". Der 20-Jährige wolle "Schalke nicht verlassen", und der Verein wolle Sané "nicht abgeben. Außerdem liegt uns nach wie vor kein einziges Angebot vor."

    Wie zuvor der Vereinsaccount bei Twitter vermeldet hatte, widersprach auch Heldt erneut Berichten, es gebe eine Ausstiegsklausel für den jungen Offensivspieler. "Normalerweise nehme ich zu Vertragsinhalten keine Stellung, aber in diesem Fall muss ich handeln, weil dies eine Geschichte zu unserem Nachteil ist", sagte er: "Leroy hat in diesem Winter und Sommer keine Ausstiegsklausel."

    Vereine aus England und spanische Topklubs sollen an Sané interessiert sein, der in Gelsenkirchen einen Vertrag bis 2019 besitzt.

    Kommentar schreiben ()

  • Carlos Eduardo (vorne) spielt seit 2010 für Rubin Kasan (Quelle: imago/GEPA Pictures) 

    Kehrt Carlos Eduardo nach Hoffenheim zurück?

    Der brasilianische Mittelfeldspieler Carlos Eduardo steht einem Bericht der russischen Sport-Tageszeitung "Sport-Express" zufolge unmittelbar vor einer Rückkehr zu seinem Ex-Klub 1899 Hoffenheim. Der 28-Jährige, der derzeit in Diensten von Rubin Kasan steht, hatte bereits von 2007 bis 2010 für die TSG gespielt, ehe er für 20 Millionen Euro nach Russland wechselte. 

    Im vergangenen Winter war der 1. FC Köln stark an einer Verpflichtung des sechsmaligen Nationalspielers interessiert, das Geschäft scheiterte allerdings an den Ablöseforderungen Rubins.
    Kommentar schreiben ()
  • Kehrt Anschi-Stürmer Almeida zu seinem altern Coach Schaaf zurück? (Quelle: imago/ITAR-TASS)


    Hannover 96 offenbar vor Verpflichtung von Almeida

    Kehrt ein alter Bekannter in die Bundesliga zurück? Laut übereinstimmenden Medienberichten steht Hannover 96 vor der Verpflichtung des portugiesischen Stürmers Hugo AlmeidaZuletzt lief der bullige Stürmer für Anschi Machatschkala auf. Der russische Klub bestätigte auf seiner Homepage bereits die Vertragsauflösung mit dem Linksfuß.

    Die Meldungen von "Bild" und "Neue Presse Hannover" über den Transfer Almeidas wollte der Bundesligist nicht bestätigen.

    Hannovers neuer Trainer Thomas Schaaf kennt den 31-jährigen Angreifer bestens. Die beiden haben bereits zwischen 2006 und 2010 bei Werder Bremen zusammengearbeitet. In dieser Zeit erzielte Almeida in 117 Liga-Spielen 41 Tore.

    Bei den Niedersachsen herrschte zuletzt Ladehemmung, in der Bundesliga-Hinrunde haben sie nur 18 Treffer erzielt. Mit Adam Szalai (1899 Hoffenheim), Marius Wolf (1860 München) und Iver Fossum (Strömsgodset IF) wurden bereits drei neue Offensivkräfte verpflichtet. Außerdem kam der Japaner Hotaru Yamaguchi (Cerezo Osaka).
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Johann Schicklinski 1/14/2016 5:14:33 AM
    Kommentar schreiben ()
  • von Steffen Engesser bearbeitet von Johann Schicklinski 1/14/2016 5:14:30 AM
    Kommentar schreiben ()

  • Bruno Peres ist Leistungsträger beim AC Turin (Quelle: imago/Action Plus) 

    FC Bayern angeblich an Peres dran

    Auf der Position des rechten Außenverteidigers fahndet der FC Bayern München nach neuem Personal. Bruno Peres vom FC Turin soll dabei in den Fokus des deutschen Rekordmeisters geraten sein.

    Der 25-Jährige sei ein Wunschspieler von Carlo Ancelotti, der den FCB am Sommer trainieren wird. Peres machte in dieser Saison 14 Spiele in der italienischen Serie A für Turin und bereitete dabei drei Treffer vor.

    Nach Informationen verschiedener italienischer Medien ist der FC Bayern aber nicht der einzige Interessent. Der Brasilianer soll mindestens 20 Millionen Euro kosten. "Die Außenverteidigerposition könnte für uns ein Thema werden", hatte Sportvorstand Matthias Sammer schon im Dezember gesagt.
    von Johann Schicklinski bearbeitet von Steffen Engesser 1/13/2016 5:10:33 PM
    Kommentar schreiben ()
  • von Johann Schicklinski bearbeitet von Steffen Engesser 1/13/2016 5:10:30 PM
    Kommentar schreiben ()
  • SC Paderborn verpflichtet Sylvestr aus Nürnberg

    Der abstiegsbedrohte Zweitligist SC Paderborn hat im Kampf um den Klassenerhalt personell nachgerüstet und den früheren Zweitliga-Torschützenkönig Jakub Sylvestr verpflichtet. Der Klub um Trainer Stefan Effenberg leiht den 26-jährigen Slowaken vorbehaltlich der sportmedizinischen Untersuchung bis zum Saisonende vom Ligakonkurrenten 1. FC Nürnberg aus.

    "Jakub Sylvestr hat seine Qualität für die 2. Bundesliga längst nachgewiesen und kann uns mit seiner Erfahrung sofort weiterhelfen", sagte SCP-Geschäftsführer Sport Michael Born.

    Effenberg freute sich über die zusätzliche Alternative im Kader: "Jakub ist ein sehr beweglicher Stürmer, der einen echten Torriecher hat und dennoch sehr mannschaftsdienlich spielt.
    Er ist sportlich und menschlich ein Gewinn für uns."
    Kommentar schreiben ()
  • Oh Schreck! Bayer holt 16-jähriges Talent vom Kiez

    Bayer Leverkusen hat das 16 Jahre alte Offensiv-Talent Sam Schreck vom Zweitligisten FC St. Pauli verpflichtet. Der U17-Nationalspieler kommt im Sommer zum Werksklub und soll behutsam an die Profi-Mannschaft herangeführt werden.

    In der laufenden Saison kam Schreck für die Kiezkicker in der B-Junioren-Bundesliga zum Einsatz, wo er in 13 Spielen vier Tore erzielte. Bayer 04 nennt den 16-Jährigen ein "großes Nachwuchstalent".

    Kommentar schreiben ()

  • Havard Nordveit ist Leistungsträger bei Borussia Mönchengladbach (Quelle: imago/Jan Hübner) 

    Zieht es Gladbachs Nordveit zu Borussia Dortmund?

    Havard Nordveit von Borussia Mönchengladbach wird derzeit bei vielen europäischen Topklubs gehandelt. Laut einem Bericht der "Sport Bild" hat Borussia Dortmund gute Chancen auf eine Verpflichtung des Norwegers. Demnach befinden sich der Berater des polyvalenten Defensivspielers sowie die BVB-Verantwortlichen bereits in fortgeschrittenen Gesprächen.

    Nordtveits Vertrag am Niederrhein läuft nach dieser Saison aus. Im kommenden Sommer wäre der 25-Jährige somit ablösefrei zu haben. Für die Fohlen kam der Nationalspieler Norwegens in der Hinrunde in 22 Pflichtspielen zum Einsatz und konnte dabei drei Tore erzielen und einen Treffer vorbereiten. 

    An Nordtveit sollen neben dem BVB laut Medienberichten vor allem sein Ex-Klub FC Arsenal und der FC Everton Interesse zeigen. Bei den Gunners stand er von 2007 bis 2011 unter Vertrag, war aber chancenlos und wurde immer wieder verliehen.
    Kommentar schreiben ()
  • Kommentar schreiben ()
  • Profi-Vertrag für "Löwen"-Talent Felix Uduokhai

    Zweitligist TSV 1860 München hat Talent Felix Uduokhai mit einem Profi-Vertrag bis ins Jahr 2019 ausgestattet. Im November 2015 gab der 18 Jahre alte Defensivspieler sein Debüt in der U19-Nationalmannschaft. 

    "Es freut uns sehr, dass Felix sich für Sechzig entschieden hat, und wir sind überzeugt davon, dass er bei uns zum Profi reifen kann, wenn er weiterhin so vorbildlich an sich arbeitet", sagte Sportchef Oliver Kreuzer. Seit 2007 läuft Uduokhai für Nachwuchsmannschaften von 1860 auf.
    von Johann Schicklinski bearbeitet von Steffen Engesser 1/13/2016 12:03:17 PM
    Kommentar schreiben ()

  • Joel Matip ist der Schalker Abwehrchef (Quelle: imago/Laci Perenyi) 

    Matip vor Wechsel nach Liverpool?

    Der Flirt wird immer heißer: Schalke-Profi Joel Matip und der Premier-League-Klub FC Liverpool sollen einem Bericht der britischen Zeitung "Daily Mail" zufolge Einigung über einen Wechsel erzielt haben. Die Modalitäten seien demnach bereits geklärt und es fehle nur noch die Unterschrift des Abwehrspielers. 

    Der Innenverteidiger soll einen langfristigen Vertrag an der Anfield Road erhalten. Der 24-Jährige kann nach dieser Saison ablösefrei wechseln, der Kontrakt des Deutsch-Kameruners bei den Königsblauen läuft im kommenden Sommer aus.
    Kommentar schreiben ()

  • Leroy Sané vom FC Schalke 04 (Quelle: imago/Eibner) 

    Wirbel um Leroy Sané
     geht weiter

    Kein Tag ohne Meldung zum Schalker Shooting-Star Leroy Sané. Laut einem Bericht der französischen Zeitung "L'Equipe" ist sich der 20-Jährige mit dem FC Barcelona einig und wird bei den Katalanen einen Sechsjahresvertrag unterschreiben. 

    Die Verantwortlichen Barcas sind demnach bereit, eine Ausstiegsklausel in Sanés bis 2019 laufenden Vertrag bei den Königsblauen zu nutzen und den Offensivspieler für 37 Millionen Euro zu verpflichten. Über die Existenz dieser Klausel hatte zuletzt die "Bild"-Zeitung berichtet - Schalke hatte umgehend dementiert.


    Kommentar schreiben ()

  • Gonzalo Higuain trifft in Neapel, wie er will (Quelle: imago/HochZwei/Syndication) 

    Rummenigge träumt von Gonzalo Higuaín

    Der FC Bayern München interessiert sich für Top-Stürmer Gonzalo Higuaín vom italienischen Tabellenführer SSC Neapel. Das bestätigte Karl-Heinz Rummenigge am Rande einer Veranstaltung an der Bocconi-Universität in Mailand. "Higuaín ist ein großartiger Spieler, der Bayern gefällt", sagte der Vorstandsvorsitzende der Münchener. Rummenigge fügte allerdings an, dass Neapel den 28-Jährigen nicht verkaufen wolle. 

    Higuaín erzielte in der aktuellen Saison wettbewerbsübergreifend in 23 Pflichtspielen 20 Treffer und bereitete weitere drei Tore vor. "Sport1" berichtet, dass der 53-malige Nationalspieler Argentiniens eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 94 Millionen Euro in seinem Vertrag verankert hat.
    Kommentar schreiben ()

  • Torhüter Marius Gersbeck von Hertha BSC steht vor einer Leihe in die 3. Liga zum Chemnitzer FC.  Der ehemalige deutsche Junioren-Nationalkeeper lief in der Hinrunde lediglich für die Regionalliga-Mannschaft des Hauptstadtklubs auf. In Berlin steht der 20-Jährige noch bis 2017 unter Vertrag.
    Kommentar schreiben ()
  • Feiert Malcom seine Tore bald nicht mehr im Corinthians-Trikot, sondern in Schwarz-Gelb? (Quelle: imago/Fotoarena) 

    "Bild": BVB will brasilianisches Offensiv-Talent

    Borussia Dortmund ist auf der Suche nach einer sofortigen Ergänzung für die Offensive. Noch in diesem Winter soll der treffsicherste Angriff der Bundesliga-Hinrunde durch ein Talent vergrößert werden - laut der "Bild"-Zeitung durch ein brasilianisches Talent.

    Demnach ist der BVB am erst 18 Jahre alten Malcom von Corinthians Sao Paulo interessiert. Der U20-Nationalspieler vom Zuckerhut hat trotz seines jungen Alters bereits 51 Erstliga-Spiele und dabei 18 Tore sowie fünf Vorlagen gesammelt. Als flinker Linksfuß kommt er meist über den linken Flügel, kann aber auch als Rechtsaußen oder Hängende Spitze auflaufen.

    Tuchel: "Wir bemühen uns, was zu machen"

    "Wir sind mit offenen Augen unterwegs. Der Kader ist sehr eng, was ich einerseits sehr mag. Aber wir haben auf zwei Offensiv-Positionen zwei Abgänge. Wir bemühen uns schon, da noch etwas zu machen", sagte BVB-Coach Thomas Tuchel dem "kicker": "Wir suchen nach Jungs, die die Qualität haben, mit unseren Jungs mitzutrainieren. Das ist nicht so einfach. Wir haben Offensivspieler abgegeben, natürlich suchen wir da. Es ist schon eine Aufgabe."

    Die Abgänge der Borussia sind Jonas Hofmann, der für acht Millionen Euro zu Borussia Mönchengladbach wechselte, und Adrian Januzaj, dessen Leihe von Manchester United vorzeitig beendet wurde.

    Den Marktwert von Malcom schätzt transfermarkt.de auf 10 Millionen Euro, laut der "Bild" fordert sein Klub allerdings 13 Millionen.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Johann Schicklinski 1/13/2016 9:23:28 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Heidenheim leiht Stürmer aus Posen aus

    1. FC Heidenheim hat sich im Angriff verstärkt: Wie der Zweitligist mitteilte, kommt Denis Thomalla bis Saisonende auf Leihbasis vom polnischen Erstligisten Lech Posen.

    "Wir freuen uns, dass wir mit Denis Thomalla einen jungen Spieler für unsere Offensive gewinnen konnten, der bereits eine gewisse Erfahrung sammeln konnte", sagte Geschäftsführer Holger Sanwald: "Wir hoffen, dass er sich bei uns schnell integriert und uns für die verbleibenden Spiele in dieser Saison im Angriff weiterhelfen wird."

    Thomalla spielte in der Jugend beim Karlsruher SC, ehe er 2010 zur TSG Hoffenheim II wechselte. Später stand er bei den Hoffenheimern zeitweise auch im Profikader und kam zu vier Kurzeinsätzen in der Bundesliga. Es folgten weitere Stationen bei RB Leipzig (2013 bis 2015) und in der österreichischen Bundesliga beim SV Ried (Leihe 2014/2015). Für Lech Posen absolvierte er während der aktuellen Spielzeit insgesamt 27 Partien.


    Kommentar schreiben ()
  • Obacht, PSG, sonst macht Cavani den Abflug! (Quelle: imago/PanoramiC)

    Star-Stürmer Cavani will PSG angeblich verlassen

    Nach Informationen der französischen Fachzeitung "L'Équipe" strebt Torjäger Edinson Cavani einen Wechsel an. Der Nationalspieler aus Uruguay sei demnach unzufrieden mit seiner Situation bei Meister Paris St. Germain. Der 28-Jährige beklage sich laut dem Blatt über mangelndes Vertrauen in seine Person.

    In 24 Pflichtspielen kommt Cavani auf zehn Tore. Sowohl der englische Rekordmeister Manchester United als auch der spanische Rekordchampion Real Madrid sollen Interesse an dem Angreifer zeigen.
    Kommentar schreiben ()
  • Medien: BVB-Flop Immobile wechselt aus Sevilla zurück nach Turin

    Borussia Dortmunds einstiger Transferflop Ciro Immobile wechselt italienischen und spanischen Medienberichten zufolge vom FC Sevilla zurück zum FC Turin.

    Aus Turin hatte der BVB den früheren Torschützenkönig der Serie A im Sommer 2014 verpflichtet, nach einem enttäuschenden Jahr liehen die Dortmunder Immobile an Sevilla aus. Nun sollen die Turiner acht Millionen Euro für den Italiener bezahlen.

    Der BVB hat davon nichts mehr: Mit einer bestimmten Anzahl von Spielen in Spanien ist der 26-Jährige bereits automatisch in den Besitz des FC Sevilla übergegangen. Berichten zufolge soll die Borussia dabei immerhin elf Millionen ihrer einst investierten 18 Millionen Euro wieder eingenommen haben.
    Kommentar schreiben ()
  • 2. Liga: Union Berlin und Prychynenko einigen sich auf Vertragsauflösung

    Zweitligist Union Berlin und Innenverteidiger Denis Prychynenko gehen getrennte Wege. Beide Parteien einigten sich auf eine Auflösung des ursprünglich noch bis Sommer 2017 laufenden Vertrags.

    Der 23 Jahre alte Abwehrspieler war im vergangen Sommer von ZSKA Sofia nach Berlin gewechselt, hatte dort aber kein Pflichtspiel absolviert. Ende Dezember hatte sich Prychynenko die Teilnahme am Mannschaftstraining vor Gericht erstritten.
    Kommentar schreiben ()
  • Erster Winter-Neuzugang für Klopp: Verteidiger Caulker ausgeliehen

    Teammanager Jürgen Klopp hat beim englischen Spitzenklub FC Liverpool den ersten echten Neuzugang in der Winter-Transferperiode verpflichtet.

    Sané kam in der Bundesliga-Hinrunde in jedem Spiel zum Einsatz und erzielte vier Treffer (vier Torvorlagen) für die Schalker. Zudem debütierte der Stürmer im November beim 0:2 in Frankreich in der deutschen Nationalmannschaft. Vom Ligakonkurrenten Queens Park Rangers kommt Verteidiger Steven Caulker auf Leihbasis bis Saisonende zu den Reds.
    Der 24-Jährige bestritt in dieser Saison acht Pflichtspiele für QPR.

    Klopp reagiert damit auf die anhaltende Verletzungsmisere beim früheren Rekordmeister, bei dem in Martin Skrtel, Dejan Lovren, Mamadou Sakho und Kolo Touré derzeit gleich vier Innenverteidiger verletzt ausfallen.

    Zuvor hatte Liverpool bereits die Verpflichtung des 19 Jahre alten Serben Marko Grujic von Roter Stern Belgrad bekannt gegeben, der allerdings erst im Sommer an die Anfield Road kommen wird. Zudem beorderte Klopp die Leihspieler Tiago Liori und Kevin Stewart (beide 22) mit sofortiger Wirkung zurück zum LFC.


    Kommentar schreiben ()
  • "Bild": Köln-Stürmer Finne vor dem Abgang

    Angreifer Bard Finne im Trikot der Kölner. (Bild: imago/Eduard Bopp)

    Bard Finne vom 1. FC Köln steht offenbar vor einem Wechsel zum Zweitligisten FC Heidenheim. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, war der Norweger am Dienstag bereits nicht mehr beim Training der Kölner dabei.

    Der 20-Jährige soll sich zu Verhandlungen in Heidenheim befinden.
    In dieser Saison kam der Stürmer bislang noch zu keinem Bundesliga-Einsatz.
    Kommentar schreiben ()
  • Werder: Testspieler Morris darf auf Vertrag hoffen

    Testspieler Jordan Morris kann auf einen Vertrag bei Werder Bremen hoffen. "Er hat so ein paar Sachen, die man sonst selten sieht", sagte Sportchef Thomas Eichin zu Bremer Medienvertretern am Rande des Trainingslagers in Belek: "Er ist ein total zielstrebiger Typ und sucht immer nach Wegen, um vors Tor zu kommen. Das hat mir sehr imponiert."

    Der 21-j��hrige Angreifer Morris spielte zuletzt für die Stanford University in einer College Liga. Seit 2014 lief er sechsmal für die US-Nationalmannschaft unter Trainer Jürgen Klinsmann auf. Morris könnte ablösefrei nach Bremen wechseln. "Wir müssen noch ein paar Sachen abchecken, da geht es um eine Ausbildungsentschädigung", sagte Eichin der "Kreiszeitung": "Das könnte ein kreativer Transfer sein."

    Auch der zweite Testspieler, der Ungar Laszlo Kleinheisler (21) hat offenbar Chancen auf ein Engagement an der Weser. "Wir lassen doch keinen Spieler hierher nach Belek kommen, nur um uns mal ein Bild zu machen", sagte Eichin dem "Weserkurier".
    Kommentar schreiben ()
  • "Bild": Newcastle United buhlt um Bendtner

     Edelreservist Nicklas Bendtner will den VfL Wolfsburg verlassen. (Bild: imago/Christian Schroedter)

    Laut "Bild"-Zeitung bemüht sich Newcastle United um eine Verpflichtung von Wolfsburgs Nicklas Bendtner. Der 27-Jährige wolle die Autostadt demnach schnellstmöglich verlassen, eine Einigung zwischen den Magpies und dem VfL sei aber noch nicht erzielt worden.

    Der dänische Nationalspieler spielt bei den Wölfen nur eine untergeordnete Rolle und konnte in dieser Saison nur zwei Liga-Treffer verbuchen.
    Weitere Vereine aus der Premier League und der Serie A sollen ihr Interesse am VfL-Stürmer bekundet haben.
    Kommentar schreiben ()
  • von Johann Schicklinski bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/12/2016 7:59:32 AM
    Kommentar schreiben ()

  • Leroy Sané vom FC Schalke. (Bild: imago/Eibner)

    "Bild": Sané hat sich entschieden

    Leroy Sané gilt derzeit unter den Topklubs Europas als einer der meistgehandelten jungen Spieler. Der Offensivmann vom FC Schalke 04 soll unter anderem bei Manchester City, Real Madrid und dem FC Barcelona auf dem Zettel stehen. Von Angeboten deutlich jenseits der 50 Millionen Euro war zuletzt die Rede. Bisher haben die Königsblauen alle Anfragen kategorisch abgeblockt – doch nun zeichnet sich für nächsten Sommer eine neue Entwicklung ab.

    Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, kann der 20-Jährige die Knappen im Sommer für eine festgeschriebene Ablöse von "nur" 37 Millionen Euro verlassen. Der Nationalspieler (ein Einsatz) wäre somit fast schon ein "Schnäppchen". Das Blatt berichtet weiter, dass sich Sané in seinem Freundes- und Bekanntenkreis bereits klar positioniert hat: Im Sommer ist demnach auf Schalke Schluss.

    Schalke reagierte umgehend auf den Bericht der "Bild" und dementierte die Existenz der Klausel via Twitter. Laut Schalkes Sportvorstand Horst Heldt sei es für Sané weder in diesem Winter noch im kommenden Sommer möglich, den Klub für eine festgeschriebene Ablöse zu verlassen. Es bleibt also spannend, der Poker um das Supertalent geht weiter.

    von Johann Schicklinski bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/12/2016 7:57:31 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Kickers legen im Sturm nach

    Drittligist Stuttgarter Kickers hat auf die Verletzung von Mittelstürmer Manuel Fischer reagiert und Stephané Mvibudulu vom Zweitligisten 1860 München verpflichtet. Der gebürtige Leipziger kam in dieser Saison auf  neun Zweitliga-Einsätzen und wechselt mit sofortiger Wirkung von der Isar nach Degerloch. 

    Fischer hatte sich im Testspiel der Schwaben gegen die tschechische U21-Nationalmannschaft (0:1) einen Kreuzbandriss zugezogen, der ihn zu einer längeren Pause zwingt.
    Kommentar schreiben ()
  • Darmstadt an Alexander Gorgon dran


    Alexander Gorgon von Austria Wien steht offenbar im Fokus von Aufsteiger Darmstadt 98. Mehreren Medienberichten aus Österreich zufolge bemühen sich die Lilien um den 27 Jahre alten Flügelspieler, der seit 2010 für die Austria spielt. Gorgon erzielte in dieser Saison in 20 Spielen elf Tore und bereitete zwei weitere vor.
    Kommentar schreiben ()
  • von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/12/2016 7:18:47 AM
    Kommentar schreiben ()
  • "Bild": Chicharito lässt Zukunft bei Bayer offen

    Stürmer Javier "Chicharito" Hernandez traf in der Liga bereits 11 Mal für die Werkself. (Bild: imago/nph)

    Bayer Leverkusen muss womöglich schon im Sommer mit einem Abgang seines Publikumslieblings Javier "Chicharito" Hernandez rechnen. Trotz des gültigen Vertrages bis 2018 könnte der Mexikaner die Werkself bereits nach der Saison wieder verlassen.

    Auf die Frage nach seiner Zukunft bei Bayer hielt sich der 27-Jährige
    im Trainingslager in Orlando mit Bekenntnissen auffällig zurück: "Wir werden sehen. Man weiß nie, was passiert", sagte Chicharito der "Bild". "Sehen Sie: Ich habe in den letzten zwei, drei Jahren für Manchester United, Real Madrid und nun Leverkusen gespielt. In diesem Sport spielt es keine Rolle, ob man für zehn, zwölf Jahre unterschreibt oder jedes Jahr um eine Saison verlängert".

    Fakt ist, dass die "kleine Erbse" sportlich unersetzlich ist. Er hat bereits elf
     Liga-Tore erzielt hat (ein Assist), zusammen mit Pokal und Champions League kommt er sogar auf 19 Treffer. Längst haben auch Klubs aus England (allen voran der FC Arsenal) seine Fühler nach dem quirligen Stürmer ausgestreckt.

    "Es kann sich nach sechs Monaten alles verändern.
    Oder du bleibst halt zehn Jahre in einem Klub", sagte Hernandez weiter. Dennoch fühle er sich derzeit wohl: "Ich bin froh und glücklich, in diesem großartigen Verein zu sein und genieße das Vertrauen, das man in mich setzt. Mein Ziel ist jetzt, eine sehr gute Rückrunde zu spielen."

    Er wolle am Saisonende unter die ersten vier in der Bundesliga kommen und wieder die Königsklasse erreichen. "In der Europa League und Pokal wollen wir so weit es geht kommen. In jedem Wettbewerb muss man ans Maximum denken. Das Ziel muss immer das Finale sein und es dann zu gewinnen", so Chicharito weiter.
     
    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Johann Schicklinski 1/12/2016 7:17:54 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Felipe Santana verlässt den FC Schalke 04. (Quelle: imago/Team 2)

    Schalke wird aussortierten Santana los

    Nach Kevin-Prince Boateng ist der FC Schalke 04 einen weiteren aussortierten Spieler losgeworden. Verteidiger Felipe Santana wechselt mit sofortiger Wirkung vom Bundesligisten zu Kuban Krasnodar.

    Wie der russische Erstligist mitteilte, unterschrieb der 29-jährige Brasilianer einen Vertrag bis 2018. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten der Revierklub und der Tabellenfünfzehnte der Premier Liga Stillschweigen.

    Santana war im Sommer 2013 vom Revierrivalen Borussia Dortmund zu Schalke gewechselt, aber zumeist nicht über die Rolle des Reservisten hinausgekommen. Nicht zuletzt deshalb spielte er in der Rückrunde der Saison 2014/2015 auf Leihbasis bei Olympiakos Piräus.

    Bereits im Sommer wollten die Knappen ihn abgeben, doch ein Wechsel zum 1. FC Köln scheiterte, weil Santana durch den Medizincheck fiel. Seitdem bestritt der Brasilianer trotz anhaltender Personalprobleme keine Partie mehr für Schalke.


    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 1/12/2016 5:50:37 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Tschüss, Oumari: Verteidiger wechselt in die Türkei


    Abwehrspieler Joan Oumari verlässt Zweitligist FSV Frankfurt und wechselt in die Türkei.
    Der 27-Jährige hat bei Sivasspor Kulübü einen Vertrag bis2019 unterschrieben. Über die Wechselmodalitäten vereinbarten der türkische Erstligist und die Hessen Stillschweigen.

    Oumari war im Sommer 2013 von Rot-Weiß Erfurt zum FSV Frankfurt gekommen.
    Für die Schwarz-Blauen bestritt er 64 Zweitliga-Spiele und erzielte dabei zwei Tore.
    Kommentar schreiben ()


  • 3. Liga: Aue holt Köpke junior

    Drittligist Erzgebirge Aue hat Stürmer Pascal Köpke verpflichtet. Der Sohn des ehemaligen deutschen Nationaltorhüters Andreas Köpke wird bis Saisonende von Zweitligist Karlsruher SC ausgeliehen.
    Kommentar schreiben ()



  • Werder: Petsos kommt im Sommer nach Bremen

    Werder Bremen hat in Thanos Petsos den ersten neuen Spieler zur neuen Saison verpflichtet. Der 24-Jährige kommt im Sommer vom österreichischen Erstligisten Rapid Wien und erhält in Bremen einen Vertrag bis 2019.

    Der griechische Nationalspieler wurde in Düsseldorf geboren und spielte in der Jugend für Bayer Leverkusen, später für den 1. FC Kaiserslautern und die SpVgg Greuther Fürth. In der Bundesliga spielte Petsos bislang 54 Partien, für Griechenland fünfmal.

    "Wir haben Thanos schon sehr lange beobachtet und hatten jetzt die Möglichkeit, ihn zu verpflichten. Er bringt Erfahrung mit, kann sich aber auch noch weiterentwickeln. Er passt perfekt zu unserem Weg. Wir freuen uns sehr, dass wir ihn von Werder überzeugen konnten", wird Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin auf der Klubseite zitiert.

    von Steffen Engesser bearbeitet von Björn Wannhoff, T-Online.de 1/11/2016 9:37:13 AM
    Kommentar schreiben ()

  • Offensivspieler Bakery Jatta (re.) scheint beim Probetraining des HSV einen guten Eindruck hinterlassen zu haben. (Foto: dpa)

    Flüchtling Jatta vor Unterschrift beim HSV

    Der 17 Jahre alte Flüchtling Bakery Jatta soll beim Hamburger SV offenbar einen Vertrag bekommen. Wie Hamburger Medien übereinstimmend berichten, hat der Teenager aus Gambia bereits einen Medizincheck bei den Norddeutschen absolviert. Juristen des HSV prüfen zurzeit die im Fall von Flüchtlingen besonderen Vertrags-Modalitäten. Im Gespräch ist eine Zusammenarbeit ab Sommer.

    Die Konditionen für den Kontrakt sind nach Informationen der "Bild"-Zeitung bereits ausgehandelt. Jatta würde demnach ein Gehalt von 120.000 Euro bekommen, inklusive Prämien könne die Summe auf rund jährlich 300.000 Euro steigen. Einen Profivertrag darf Jatta, dessen Berater Firat Aktas mit der HSV-Klubspitze im Trainingslager im türkischen Belek verhandelte, allerdings nicht vor seinem 18. Geburtstag im Sommer unterschreiben.

    "Bakery hat eine große Spiel-Intelligenz, gute Anlagen", sagte HSV-Trainer Bruno Labbadia der "Bild"-Zeitung: "Es geht auch bei ihm streng nach Leistung. Einen Flüchtlingsbonus wird es nicht geben."

    Jatta hatte Anfang des Jahres erstmals bei den Hamburgern mittrainiert. Ins Trainingslager (bis 16. Januar) des HSV nach Belek konnte er nicht mitfliegen, weil er als Flüchtling Deutschland im Moment nicht verlassen darf. Jatta soll aber nach der Rückkehr der Mannschaft am kommenden Wochenende wieder dabei sein.


    Kommentar schreiben ()
  • Verlässt Felipe Santana den FC Schalke 04?

    Felipe Santana steht offenbar vor einem Wechsel zum russischen Klub FK Krasnodar.

    Nach einem Bericht der "Sport Bild" befindet sich der 29-jährige Innenverteidiger des FC Schalke 04 aktuell auf dem Weg nach Russland, um dort den Medizincheck zu absolvieren.

    Bereits in der Sommerpause stand Santana vor einem Wechsel, fiel beim 1. FC Köln aber aufgrund eines Muskelfaserrisses in der Wade durch die sportärztliche Untersuchung. Santana, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, kam in dieser Saison in der Bundesliga noch nicht zum Einsatz.
    Kommentar schreiben ()
  • von Steffen Engesser bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/11/2016 8:37:48 AM
    Kommentar schreiben ()

  • Leroy Sané soll das Interesse zahlreicher Topklubs geweckt haben. (Foto: imago/Team2)

    "kicker": Real und Barca buhlen um S04-Juwel Sané

    Europas Spitzenklubs jagen Schalke-Shootingstar Leroy Sané. Wie der "kicker" berichtet, sollen neben Manchester City nun auch Real Madrid und der FC Barcelona starkes Interesse an einer Verpflichtung des 20-jährigen Offensivspielers haben.

    Ein konkretes Angebot für Sané, der noch bis 2019 unter Vertrag steht,  soll den Königsblauen aber noch nicht vorliegen. Wohl auch noch nicht von Manchester City. Seit Tagen wird kolportiert, dass der englische Spitzenverein ein 55-Millionen-Euro-Angebot für den deutschen Nationalspieler abgeben will.

    Sportvorstand Horst Heldt hatte bereits vor Tagen angedeutet, dass es eine finanzielle Schmerzgrenze für einen Transfer des Jungstars gibt. "Natürlich gibt es immer Gedankenspiele, gewisse Sachen auch durchzukalkulieren", sagte Heldt unlängst im Interview mit Sky Sport News HD.

    Sané kam in der Bundesliga-Hinrunde in jedem Spiel zum Einsatz und erzielte vier Treffer (vier Torvorlagen) für die Schalker. Zudem debütierte der Stürmer im November beim 0:2 in Frankreich in der deutschen Nationalmannschaft.

    von Steffen Engesser bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/11/2016 8:37:46 AM
    Kommentar schreiben ()
  • "Bild": Klopp will Gladbach-Kapitän Xhaka

     Granit Xhaka ist auf dem internationalen Transfermarkt heiß begehrt. (Bild: imago/DeFodi)

    Laut Informationen der "Bild-Zeitung" möchte der FC Liverpool Fohlens Interims-Kapitän Granit Xhaka (23) von Borussia Mönchengladbach verpflichten.
    Angeblich wären die Reds bereit, bis zu 50 Millionen Euro Ablöse für den defensiven Mittelfeldspieler zu bezahlen.

    Der Schweizer hat noch einen bis Juni 2019 gültigen Vertrag in Gladbach.
    Sein Marktwert wird auf 20 Millionen Euro geschätzt. In der laufenden Saison kam er wettbewerbsübergreifend auf 23 Einsätze. Dabei gelangen ihm drei Tore und eine Vorlage.

    Auch bis nach Italien
    haben sich die guten Leistungen des Schweizer Nationalspielers herumgesprochen:
    Neben Juventus Turin soll auch der SSC Neapel an Xhaka interessiert sein.
    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Steffen Engesser 1/11/2016 8:28:13 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Oumari wechselt vom FSV Frankfurt in die Türkei

    Verteidiger Joan Oumari wechselt vom Zweitligisten FSV Frankfurt zum türkischen Klub Sivasspor. Das gab der Tabellen-15. der Süper Lig am Sonntag auf seiner Internetseite bekannt.

    Oumari ist Nationalspieler des Libanon und unterschrieb bei Sivasspor einen Vertrag über dreieinhalb Jahre.

    Kommentar schreiben ()
  • Werder testet Ungarns Held der EM-Qualifikation

    Laszlo Kleinheisler (li.) bejubelt seinen Treffer im Playoff-Spiel in Norwegen. (Foto: dpa) 

    Werder Bremen testet in den kommenden Tagen den ungarischen Nationalspieler Laszlo Kleinheisler im Trainingslager in Belek. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler wird am Dienstag in der Türkei erwartet und soll einige Tage mittrainieren. 

    Kleinheisler spielt aktuell nur für die zweite Mannschaft des Erstligisten FC Videoton. Selbst da kam er zuletzt kaum zum Einsatz, weil er sich weigerte, seinen im Sommer auslaufenden Vertrag zu verlängern.

    Ungarns deutscher Nationaltrainer Bernd Storck setzte in den EM-Qualifikationsplayoffs dennoch auf Kleinheisler und wurde belohnt. Bei seinem Debüt hatte Kleinheisler Ungarn im November zum 1:0-Hinspielsieg in Norwegen geschossen. Anschließend wurde er in seiner Heimat als "Held von Oslo" gefeiert. Das Rückspiel gewann Ungarn mit 2:1 und ist damit erstmals seit 44 Jahren für eine EM-Endrunde qualifiziert. Bereits am Montag wird im US-Nationalspieler Jordan Morris ein weiterer Testspieler im Werder-Trainingslager erwartet.

    von Michael Glang bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 1/10/2016 4:27:17 PM
    Kommentar schreiben ()
  • "Sun": Leverkusen will Arsenal-Verteidiger Debuchy

    Bayer Leverkusen könnte sich bald mit Mathieu Debuchy (30) verstärken. Laut der englischen Zeitung "The Sun" will der französische Rechtsverteidiger vom englischen Spitzenklub FC Arsenal im Hinblick auf die bevorstehende EM Spielpraxis sammeln.

    Die Arsenal-Verantwortlichen sollen bereit sein, Debuchy bis zum Ende der Saison zu verleihen.
    Neben Leverkusen sind angeblich auch Aston Villa und AS Rom an dem Abwehrspieler interessiert.
    Kommentar schreiben ()
  • Mainz-Stürmer Muto angeblich im Fokus von ManUnited

    Yoshinori Muto im Trikot der 05er. (Bild: imago/Contrast)

    Manchester United
    soll seine Bemühungen um Yoshinori Muto (23) nach Informationen des "Sunday Mirror" verstärkt haben.
    Demnach soll der englische Rekordmeister ein Angebot über 16 Millionen Euro für den Angreifer des FSV Mainz 05 vorbereiten.

    Der Japaner war erst zu Beginn der Saison für 2,5 Millionen Euro vom FC Tokio zu den Rheinland-Pfälzern gewechselt.
    Mit sieben Toren in 17 Spielen ist Muto der erfolgreichste Offensivspieler der 05er.
    Kommentar schreiben ()
  • Wechselt Roy Beerens zu Hannover 96?

    Der Abgang von Flügelstürmer Roy Beerens von Hertha BSC steht offenbar kurz bevor. Nach Informationen des "Berliner Kuriers" soll der niederländische Rechtsaußen künftig für Hannover 96 spielen. Der 28-Jährige kam zuletzt kaum zum Zug und will in Hannover eine größere Rolle spielen.
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Borussia Dortmund 
Auba und Co.: BVB-Stars brillieren beim Basketball

Die Profis von Borussia Dortmund auf beruflichen Abwegen. Video

Shopping
Verführung pur - Dessous mit dem gewissen Etwas

Feine Spitze, edle Stoffe und besondere Schnitte. Zauberhafte BHs jetzt entdecken bei BAUR.

Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Shopping
Das beste Geschenk: ein Stückchen Gesundheit

Beste Bio-Superfoods, Müslis und Tees. Jetzt entdecken! zum goodme-Shop



shopping-portal