Alle News vom Transfermarkt
Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle News vom Transfermarkt

+++ Ein Überblick über alle Aktivitäten und aktuelle Verhandlungen sowie bereits feststehende Vereinswechsel. +++


  • Niederländer Verhoek von St. Pauli nach Heidenheim

    Der 1. FC Heidenheim hat Stürmer John Verhoek vom Zweitliga-Konkurrenten FC St. Pauli verpflichtet. Der 26-jährige Niederländer unterschrieb bei den Schwaben einen Zweijahresvertrag bis Ende Juni 2018.

    Verhoek erzielte für die Hamburger bei 97 Einsätzen 19 Tore.
    Zuvor spielte er für den FSV Frankfurt, Stade Rennes in der französischen Ligue1 und ADO Den Haag in der niederländischen Eredivisie.
    Kommentar schreiben ()
  • Wolfsburg verstärkt mit Henrique die Offensive

    Der VfL Wolfsburg steht vor der Verpflichtung von Stürmer Bruno Henrique.
    Der Brasilianer hat beim Werksklub bereits den Medizincheck bestanden
    und soll noch am Freitag unterschreiben.
    "Er ist keine kurzfristige Lösung und braucht etwas Zeit, um in der Bundesliga klarzukommen", sagte Wolfsburgs Manager Klaus Allofs.

    Henrique, der
    4,5 Millionen Euro Ablöse kosten soll, ist in Europa ein unbeschriebenes Blatt.
    Die letzte Saison verlief nicht glücklich für den 25-Jährigen: Mit seinem Klub Goias EC stieg der Offensivmann aus der brasilianischen ersten Liga ab, obwohl er sieben Toren und zehn Vorlagen beisteuerte.

    Eine
    Verpflichtung von Sturm-Juwel Breel Embolo indes hat Allofs drei Tage vor Schließung der Transferperiode abgehakt. "Wir haben es bis zum Ende versucht, es hat nicht funktioniert. Vielleicht werden wir im Sommer einen neuen Anlauf nehmen", sagte der Geschäftsführer.

    Der
    VfL-Manager war mit einem ersten Angebot über 27 Millionen Euro für Embolo bei dessen Klub FC Basel abgeblitzt. Wolfsburg benötigt jedoch eine weitere Verstärkung für die Offensive. Bas Dost (Mittelfußbruch) fällt länger aus, Nicklas Bendter drängt es in die Premier League.
    von Björn Lücker bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/29/2016 12:46:45 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Hat in der Bundesliga voll eingeschlagen: Leverkusens Chicharito. (Quelle: imago/Bernd Müller)


    "Times": Liverpool heiß auf Bayer-Star Chicharito

    Kehrt Chicharito auf die Insel in die Premier League zurück? Wie die "Times" berichtet, soll der FC Liverpool mit seinem deutschen Coach Jürgen Klopp bereit sein, umgerechnet 26 Millionen Euro für den 27-jährigen Mexikaner von Bayer Leverkusen auf den Tisch zu legen. Ein Wechsel des Angreifers würde laut dem Blatt aber erst im Sommer zustande kommen.

    Chicharito wechselte im August 2015 für 12 Millonen Euro von Manchester United nach Leverkusen und erzielte dort in 15 Bundesligaspielen bis dato elt Tore. Bayer-Sportdirektor Rudi Völler hatte die "kleine Erbse" unlängst für unverkäuflich erklärt.
    Kommentar schreiben ()

  • Werder holt Sechser Yatabaré

    Werder Bremen hat vier Tage vor Ablauf der Transferperiode gleich zweimal auf dem Transfermarkt zuschlagen. Der defensive Mittelfeldspieler Sambou Yatabaré wechselt bis 2019 an die Weser. Der 26-Jährige soll nach Informationen der "Bild" 2,5 Millionen Euro Ablöse kosten.

    "Sambou Yatabaré ist ein aggressiver Antreiber im Mittelfeld, der in Verbindung mit seiner Körpergröße und seinem Zweikampfverhalten großen Einfluss auf das Spiel nehmen kann. Darüber hinaus ist er flexibel einsetzbar, kann sowohl defensiv, als auch offensiv spielen", sagte Sportdirektor Rouven Schröder.

    Der 18-malige Nationalspieler Malis kommt vom belgischen Klub Standard Lüttich und soll auf der Sechs Philipp Bargfrede ersetzen, für den nach einer Meniskus-OP bereits Schluss ist für diese Saison. Nachdem der Ausfall des defensiven Mittelfeldspielers klar war hatte Trainer Viktor Skripnik Verstärkung gefordert. Die hat er nun. Ein Wechsel des heiß gehandelten Ogenyi Onazi von Lazio Rom dürfte damit vom Tisch sein.

    von Johann Schicklinski bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/29/2016 9:53:24 AM
    Kommentar schreiben ()

  • Federico Barba verteidigt für den FC Empoli (Quelle: imago/AFLOSPORT) 

    Stuttgart an Empolis Barba dran

    Der VfB Stuttgart und sie Suche nach einem neuen Innenverteidiger - bisher in dieser Winterpause eine "neverending story". Nach der Absage von Wunschkandidat Ervin Zukanovic, der zum AS Rom geht, haben die Schwaben laut dem "kicker" mit Federico Barba vom FC Empoli einen weiteren Abwehrspieler aus der Serie A ins Visier genommen.

    Der VfB strebt demnach ein Leihgeschäft des 22-Jährigen an, das eine Kaufoption beinhalten soll. Empoli soll allerdings darauf bestehen, den Spieler verkaufen zu wollen. 
    Der ehemalige Juniorennationalspieler Italiens bestritt in der ersten italienischen Liga in der laufenden Spielzeit bislang zehn Einsätze.
    Kommentar schreiben ()

  • Kommentar schreiben ()
  • Roberto Rodriguez im Trikot von Novara Calcio. (Quelle: imago/MB Media Solutions) 


    Roberto Rodríguez zieht es nach Fürth

    Nach Informationen von Transfer-Experte Gianluca di Marzio steht die SpVgg Greuther Fürth kurz vor der Verpflichtung von Roberto Rodriguez. Der Bruder des Schweizer Nationalspielers Ricardo Rodriguez in Diensten vom VfL Wolfsburg soll demnach in Kürze den Medizincheck beim Kleeblatt absolvieren. 

    Aktuell steht der 25 Jahre alte Flügelspieler beim italienischen Zweitligisten Novara Calcio noch bis 2017 unter Vertrag. Bei Arminia Bielefeld spielt mit Francisco ein weiterer Bruder des Rechtsaußen.
    von Johann Schicklinski bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/29/2016 6:09:36 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Der angedachte Wechsel von Carlos Mané zum HSV ist vom Tisch. (Quelle: imago/GlobalImagens)

    Mané-Wechsel zum HSV gescheitert

    Der Transfer von Carlos Mané von Sporting Lissabon zum Hamburger SV ist geplatzt. "Kein stimmiges Gesamtpaket. Wir nehmen Abstand von einem Transfer von Carlos Mané", twitterte der HSV nach einer tagelangen Hängepartie.

    Trainer Bruno Labbadia hatte zuvor schon erklärt: "Wir können nur Dinge tun, die für uns gesund sind.

    Die Hanseaten wollte Mané gerne ausleihen, der Wechsel des 21 Jahre alten Außenstürmers gestaltete sich allerdings zu schwierig, da um die Leihgebühr und zahlreiche Vertragsoptionen gefeilscht wurde.


    Kommentar schreiben ()


  • Kommentar schreiben ()
  • Felix Kroos verlässt Werder Bremen - Ziel noch unbekannt

    Felix Kroos verlässt Werder Bremen und geht auf Leihbasis bis Sommer zum Zweitligisten 1. FC Union. Die Berliner haben keine Kaufoption für den 24 Jahre alten Mittelfeldspieler.
     

    "Wir sind froh, dass sich diese Gelegenheit ergeben hat. Bei Union Berlin hat Felix nach der unbefriedigenden Hinrunde nun die Möglichkeit, Spielpraxis zu sammeln", sagte Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin.

    Der Bruder von Weltmeister Toni Kroos war 2010 von Hansa Rostock nach Bremen gekommen und absolvierte seitdem 65 Bundesligaspiele. Sein Vertrag läuft noch bis 2017.
    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/28/2016 3:24:02 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Ab 2017: Wolfsburg holt nigerianisches Sturm-Talent


    Der VfL Wolfsburg verpflichtet zum Jahreswechsel 2016/2017 den nigerianischen Jugend-Nationalspieler Victor Osimhen.
    Der gerade erst 17 Jahre alt gewordene Stürmer trainiert bereits mit den Wolfsburger Profis, kehrt in Kürze aber zur Ultimate Strikers Academy in Nigeria zurück, mit der die Wolfsburger eine Kooperation eingegangen sind.
    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/28/2016 3:20:32 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Ungarns Nationalspieler Kalmar von RB Leipzig zum FSV Frankfurt

    Zweitligist FSV Frankfurt hat sich mit dem ungarischen Nationalspieler Zsolt Kalmar verstärkt.
    Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt auf Leihbasis bis zum Saisonende vom Ligakonkurrenten RB Leipzig. "Zsolt wird uns qualitativ weiterhelfen, er verfügt über einen sehr guten Schuss und eine gute Technik. Er kann auf jeder Position im Mittelfeld spielen", sagte FSV- Geschäftsführer Clemens Krüger.

    Kalmar kam in der Hinrunde nur viermal für die Leipziger zum Einsatz.
    Für die Nationalmannschaft Ungarns bestritt er 15 Länderspiele.
    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/28/2016 2:40:12 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Kommt auf Leihbasis an die Weser: Torwart-Routinier Gerhard Tremmel. (Quelle: imago/BPI)


    Tremmel-Wechsel zu Werder Bremen perfekt

    Der Wechsel von Torwart-Routinier Gerhard Tremmel zu Werder Bremen ist perfekt. Der 37-Jährige wechselt bis zum Saison-Ende auf Leihbasis von Swansea City an die Weser. Dies bestätigte der Premier-League-Club am Donnerstag.

    Der frühere Schlussmann von Energie Cottbus, Hertha BSC und Hannover 96 kommt als Nummer zwei hinter Stammtorwart Felix Wiedwald. Werder reagierte mit Tremmels Verpflichtung auf die Ausfälle der beiden eigentlichen Ersatztorhüter Michael Zetterer (Kahnbeinbruch) und Raphael Wolf (Hüfte).
    Kommentar schreiben ()
  • Jubelt Mikel Merino bald im schwarz-gelben Dress? (Quelle: imago/Marca)

    Medien: Teenager Merino wechselt zum BVB

    Der spanische U19-Europameister Mikel Merino wechselt offenbar von CA Osasuna aus Pamplona zu Borussia Dortmund. Dies berichten übereinstimmend "AS" und "Marca". Der BVB hat den Transfer allerdings bislang noch nicht bestätigt.

    Der 19-Jährige gilt als großes Mittelfeldtalent und hat beim baskischen Zweitliga-Klub einen Vertrag bis 2018.

    Nach "Sport Bild"-Informationen soll der aktuelle Bundesliga-Zweite ein Angebot über fünf Millionen Euro abgegeben haben. Da das Blatt ferner von einer Ausstiegsklausel über 20 Millionen Euro erfahren haben will, könnte der BVB nachbessern müssen.

    Nach der gescheiterten Verpflichtung des Mittelfeldspielers Yunus Malli vom 1. FSV Mainz 05 sind die Dortmunder nach wie vor auf der Suche nach einer sofortigen Verstärkung.
    Kommentar schreiben ()
  • Medien: VfB Stuttgart hat Samp-Profi Zukanovic im Visier

    Folgt er Landsmann Toni Sunjic nach Stuttgart? Ervin Zukanovic von Sampdoria Genua. (Quelle: imago/AFLOSPORT)

    Bei der Suche nach einem Innenverteidiger hat der VfB Stuttgart laut "Bild" seine Fühler nach dem bosnischen Nationalspieler Ervin Zukanovic vom italienischen Serie-A-Klub Sampdoria Genua ausgestreckt.

    Der 28-jährige Zukanovic wechselte erst im Sommer für 2,9 Millionen Euro von Chievo Verona in die ligurische Küstenstadt und besitzt dort noch einen Vertrag bis 2019. In der Innenverteidigung der Schwaben würde Zukanovic, der im Jahr 2008 ein halbes Jahr für den deutschen Fünftligisten KFC Uerdingen spielte, auf seinen Landsmann und Nationalmannschaftskollegen Toni Sunjic treffen.
    Kommentar schreiben ()
  • Chelsea-Star Ramires wechselt für Rekordsumme nach China

    Der brasilianische Nationalspieler Ramires verlässt den englischen Meister FC Chelsea und schließt sich dem chinesischen Erstligisten Jiangsu Suning an. Medienberichten zufolge liegt die Ablösesumme für den 28-Jährigen bei der Rekordsumme für den chinesischen Fußball von rund 32 Millionen Euro.

    Der Transfer ist ein weiteres Indiz für die Ambitionen des chinesischen Fußballs. Im Jahr 2015 gaben die Vereine der ersten Liga 154 Millionen Euro für neue Spieler aus - 68 Prozent mehr als 2014. Erst vor wenigen Tagen war in dem ivorischen Nationalstürmer Gervinho vom AS Rom ein weiterer Topstar zu Hebei Fortune nach China gewechselt.
    Kommentar schreiben ()
  • Eintracht-Talent zum KSC - und weiter nach Magdeburg

    Zweitligist Karlsruher SC hat David Kinsombi von Eintracht Frankfurt verpflichtet und den Abwehrspieler zunächst für eine halbes Jahr an den Drittligisten 1. FC Magdeburg ausgeliehen. Beim KSC erhielt der 20-Jährige einen Vertrag bis 2018. Der frühere deutsche U18-Nationalspieler absolvierte bislang vier Erstliga-Einsätze für Frankfurt, zwei davon in der aktuellen Saison.


    Kommentar schreiben ()
  • Fortuna Düsseldorf leiht griechischen Nationalspieler Mavrias aus

    Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat Charalampos Mavrias vom englischen Premier-League-Klub FC Sunderland bis Saisonende ausgeliehen. Der 21-Jährige ist auf beiden offensiven Außenbahnen einsetzbar. Die Fortuna sicherte sich zugleich eine Kaufoption für den fünfmaligen Nationalspieler Griechenlands, der im Jahr 2013 von Panathinaikos Athen den Sprung auf die Insel wagte.

    Insgesamt kam Mavrias bislang auf 63 Begegnungen in der griechischen Super League (vier Tore, acht Vorlagen) und auf vier Premier-League-Einsätze. Zudem sammelte er in ingesamt elf Partien internationale Erfahrung in der Champions League, Champions-League-Qualifikation und der Europa-League (zwei Tore).

     
    Kommentar schreiben ()
  • MSV Duisburg leiht Portugiesen Tomané aus

    Zweitligist MSV Duisburg hat für die verbleibenden 15 Spiele der laufenden Saison Stürmer Tomané vom portugiesischen Erstligisten Vitoria Guimaraes ausgeliehen. Das teilte der Tabellenletzte am Mittwoch mit. Darüber hinaus hat der MSV mit Guimaraes eine Option für eine Weiterverpflichtung vereinbart.

    Kommentar schreiben ()
  • Soll sich mit dem FC Liverpool bereits einig sein: Joel Matip. (Quelle: (imago/DeFodi)


    Medien: Matip mit Liverpool einig - Xhaka an der Angel

    Verliert Schalke 04 einen seinen wichtigsten Leistungsträger ausgerechnet an Ex-BVB-Coach Jürgen Klopp? Wie die "Sport Bild" berichtet, soll sich der 24-jährige Verteidiger mit dem derzeitigen Premier-League-Siebten FC Liverpool einig sein. Der Vertrag von Matip bei den Königsblauen läuft Ende der Saison aus.

    Seit dem 1.
    Januar darf der Kameruner mit anderen Klubs verhandeln und ist Ende der Saison ablösefrei. Schalke-Manager Horst Heldt kündigte bereits an, für Ende Januar einen Termin zu vereinbaren. "Wir wollen mit Joel verlängern, es muss da bald eine Entscheidung her", meinte Heldt.

    Ebenfalls auf der Liste der Reds steht laut "Sport Bild" auch Granit Xhaka von Borussia Mönchengladbach. Bereits im Dezember soll sich Klopp mit dessen Xhaka-Berater Andy Gross getroffen haben.

    Xhaka, dessen Vertrag Vertrag in Gladbach bis 2019 läuft, darf aufgrund einer Ausstiegsklausel den Klub im Sommer für 30 Millionen Euro verlassen.
    "Die Premier League war schon immer mein Traum. Irgendwann will ich mir diesen Wunsch mal erfüllen", sagte der Schweizer der "Sport Bild".
    Kommentar schreiben ()
  • Bleibt dem BVB bis 2018 erhalten: Lukasz Piszczek. (Quelle: imago/Uwe Kraft)


    "kicker": Piszczek verlängert beim BVB bis 2018

    Lukasz Piszczek hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund bis 2018 verlängert. Das bestätigte BVB-Sportdirektor Michael Zorc dem "kicker". Piszczek steht seit der Saison 2010/11 beim BVB unter Vertrag und bestritt seitdem 144 Bundesligaspiele für die Schwarz-Gelben.
    Kommentar schreiben ()

  • Die Wege von Ivo Ilicevic und dem Hamburger SV trennen sich im Sommer (Quelle: imago/Philipp Szyza) 

    Ivo Ilicevic verlässt den HSV

    Ende nach fünf Jahren: Offensivspieler Ivo Ilicevic wird den Hamburger SV am Saisonende verlassen. Der kroatische Nationalspieler habe entschieden, seinen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern, um sich "einer neuen Herausforderung zu stellen", teilte der HSV auf seiner Homepage mit. 

    Die Entscheidung sei ihm "natürlich nicht leicht gefallen", wird Ilicevic zitiert. Einen Wechsel bereits im Winter schloss der Flügeslspieler aus: "Ich gehe mit vollem Fokus auf den HSV in die Rückrunde. Wir wollen unsere Entwicklung fortführen und eine gute Rückrunde spielen. Dazu will ich meinen Teil beitragen.

    Ilicevic wechselte 2011 für rund fünf Millionen Euro Ablöse vom 1. FC Kaiserslautern nach Hamburg. Bereits am Ende der vergangenen Saison schien sein Abschied beschlossene Sache zu sein, nach starken Leistungen in den Relegationsspielen gegen den Karlsruher SC verlängerte der HSV den Vertrag aber noch einmal.
    von Johann Schicklinski bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/27/2016 10:28:08 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Überall begehrt: Schalke-Star Jeroy Sané. (Foto: imago/Moritz Müller)


    Rangnick: Schalke-Juwel Sané auch für Leipzig interessant

    Mangelndes Selbstbewusstsein ist wahrlich nicht das Problem von RB Leipzig und Ralf Rangnick.
    Der Trainer und Manager des Zweitligisten hat nun offenbar auch Leroy Sané vom FC Schalke ins Auge gefasst, derzeit eines der größten Talente in der Bundesliga. "Ich könnte mir vorstellen, dass die aktuelle Vertragssituation von Sané ein Interesse von uns zulassen würde", sagte Rangnick in der "Sport Bild" über den 20-Jährigen.

    Angeblich sollen auch Manchester City, Real Madrid, der FC Barcelona und Paris St. Germain an Sané dran sein. "Wenn es stimmt, welche Vereine sich für ihn interessieren, dann wird das Gehalt ein Totschlag-Argument, bei dem wir sagen, das geht nicht. Zudem kursieren ganz andere Ablösesummen als die, die wir überhaupt bereit sind auszugeben", schränkte Rangnick ein. Als mögliche Ablösesumme stehen etwa 40 bis 50 Millionen Euro im Raum.

    Spitzenreiter RB Leipzig steuert dem Aufstieg entgegen und hat in der 2. Liga nach 19 Spielen acht Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Der Klub des Getränke-Milliardärs Dietrich Mateschitz startet am 7. Februar mit dem Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig in die Rest-Saison.
    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/27/2016 5:42:54 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Torhüter verlässt den VfB Stuttgart


    Und noch eine Meldung von einem Torhüter - dieser verlässt aber die Bundesliga. Ersatztorwart Odisseas Vlachodimos wechselt vom VfB Stuttgart zum griechischen Erstligisten Panathinaikos Athen. Zu den Ablösemodalitäten machte der VfB keine Angaben. 

    Vlachodimos zieht damit die Konsequenzen aus seiner Rolle beim Bundesligisten. Hinter Przemyslaw Tyton und Mitchell Langerak war nur die Nummer drei bei den Schwaben.
    Kommentar schreiben ()
  • Kehrt Tremmel in die Bundesliga zurück?


    Kehrt der Torwart-Routinier nach Deutschland zurück? Jedenfalls soll Gerhard Tremmel nach übereinstimmenden Medienberichten als Ersatzkeeper bei Werder Bremen anheuern. Werder wollte die Berichte allerdings nicht kommentieren. 

    Der 37 Jahre alte Tremmel stand zuletzt in der Premier League beim walisischen Club Swansea City unter Vertrag. In Deutschland hatte der gebürtige Münchner für die Spielvereinigung Unterhaching, Hannover 96, Hertha BSC und Energie Cottbus das Tor gehütet.
    Kommentar schreiben ()

  • Schalke-Talent Thilo Kehrer erhält Dreijahresvertrag

    Ein Youngster bleibt Schalke 04 erhalten: Thilo Kehrer hat seinen im Sommer auslaufenden Kontrakt bei den Königsblauen um drei Jahre verlängert und einen Vertrag bis 2019 unterschrieben. "Es entspricht unserer Philosophie, junge Spieler aus den eigenen Reihen im Profibereich an den Klub zu binden, wenn sie über das nötige Talent verfügen. Das besitzt Thilo, deshalb haben bereits im vergangenen Sommer einige Klubs um ihn gebuhlt“, erklärt Sportvorstand Horst Heldt.

    Der 19-jährige Kehrer war 2012 vom VfB Stuttgart in die damalige Schalker U17 gewechselt. Kehrer kann sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden. Der 1,85 Meter große U20-Nationalspieler kam bislang noch nicht in der Bundesliga zum Einsatz. Mit der U19 errang er im Sommer 2015 die deutsche A-Jugend-Meisterschaft.
    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/26/2016 12:12:54 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Bericht: Mainzer wenden sich wegen Onisiwo-Transfer an FIFA


    Der FSV Mainz 05 hofft im Kampf um die Spielerlaubnis seines Zugangs Karim Onisiwo auf die Unterstützung des Weltverbandes FIFA.
    Wie die Wiener Tageszeitung "Kurier" berichtet, wandten sich die Rheinhessen an die FIFA, um zumindest eine provisorische Spielberechtigung für den österreichischen Nationalspieler zu erwirken.

    Der 23-jährige Onisiwo  war im Winter ablösefrei vom SV Mattersburg nach Mainz gewechselt, sein Ex-Verein verweigert dem Angreifer allerdings noch immer die Freigabe.
    Grund ist ein schwebendes Verfahren vor dem Arbeits- und Sozialgericht Wien. Das hatte Onisiwos Vertrag mit dem österreichischen Bundesligisten in erster Instanz für ungültig erklärt, weshalb er sich den Mainzern anschloss. Gegen das Urteil hat Mattersburg Einspruch eingelegt, es ist somit nicht rechtskräftig.
    Kommentar schreiben ()
  • Wechsel von Werder-Profi Lukimya nach China perfekt

    Mach's gut, Luki! Der Wechsel von Assani Lukimya von Werder Bremen nach China ist endgültig perfekt.
    Werder und auch der Verein Liaoning Whowin FC bestätigten den Transfer des Abwehrspielers.

    Für den 29 Jahre alten Kongolesen sollen die Bremer eine Ablösesumme von rund zwei Millionen Euro erhalten.
    Als Ersatz für Lukimya hatte der BundesligaKlub bereits in der Vorwoche den Senegalesen Papy Djilobodji vom FC Chelsea ausgeliehen.
    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/26/2016 9:46:06 AM
    Kommentar schreiben ()

  • Oliver Torres von Atletico Madird (Quelle: imago/AFLOSPORT) 

    Kommt Torres statt Malli zum BVB?

    Nachdem der Wechsel von Yunus Malli zu Borussia Dortmund geplatzt scheint, suchen die Verantwortlichen der Schwarz-Gelben nach einer Alternative. Laut dem italienischen Transferexperten Gianluca Di Marzio sind die Borussen hinter Oliver Torres von Atletico Madrid her. Die BVB-Bosse sollen sich demnach mit dem 21-jährigen Spanier bereits auf einen Vertrag bis 2020 geeinigt haben.

    Der offensive Mittelfeldspieler soll über mangelnde Einsatzzeiten klagen und deshalb einen Vereinswechsel anstreben. In der aktuellen Spielzeit kam der spanische U21-Nationalspieler zwar in 23 Pflichtspielen zum Einsatz (1 Tor/3Vorlagen), aber meist nur als Teilzeitarbeiter. Der Marktwert von Torres, der meist auf den Außenbahnen eingesetzt wird, liegt bei rund 14 Millionen Euro, neben Dortmund soll auch der AS Rom Interesse haben. Erschweren könnte den Wechsel, dass Atletico ab Sommer einer einjährigen Transfersperre unterliegt.
    Kommentar schreiben ()
  • Yunus Malli (li) bleibt wohl in Mainz. (Foto: imago/Sven Simon)


    Malli-Wechsel zum BVB geplatzt

    Der türkische Nationalspieler Yunus Malli bleibt mindestens bis Saisonende beim FSV Mainz 05. "Ich habe Borussia Dortmund darüber informiert. Bei dieser Entscheidung ging es nicht um wirtschaftliche Dinge - das Gesamtpaket hat für uns einfach nicht gepasst. Wirtschaftlich waren wir uns mit dem BVB einig, aber der Zeitpunkt für einen Wechsel ist für uns einfach nicht optimal", sagte FSV-Manager Christian Heidel.

    Der 23-jährige Malli, mit acht Ligatreffern erfolgreichster Mainzer, sei "nicht nur unser Top-Torschütze, sondern auch ein wichtiger Teil im Mannschaftsgefüge", sagte Heidel: "Und wir wollten das Team, so wie es ist, nicht auseinanderreißen.
    " Malli sei in einem Gespräch mit der sportlichen Leitung über die Entscheidung informiert worden. "Ich werde natürlich weiterhin Vollgas geben für Mainz 05", sagte der Mittelfeldspieler.

    Mallis Vertrag in Mainz läuft noch bis
    2018, er soll allerdings eine Ausstiegsklausel beinhalten, durch die Malli den Verein im Sommer für rund neun Millionen Euro verlassen dürfte. Bei einem vorzeitigen Wechsel im Winter zum BVB, wo Malli auf seinen einstigen Trainer Thomas Tuchel treffen würde, hätte der FSV wahrscheinlich mehr kassiert.
    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 1/26/2016 9:29:23 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Was passiert mit Maxi Beister?

    Maximilian Beister ist beim FSV Mainz 05 bislang nicht glücklich. Im Sommer kam der offensive Außenspieler vom Hamburger SV zu den Rheinhessen. Seitdem steht nur ein Pflichtspieleinsatz zu Buche, auch aufgrund von Verletzungen.

    Deshalb strebt der 25-jährige Beister noch im Winter eine Veränderung an. "Mainz 05 hat uns die Bereitschaft signalisiert, Maxi bis Saisonende zu  verleihen. Wir schauen nach einem Verein, bei dem er dauerhaft große Spielanteile haben wird", sagte sein Berater Carsten Kühn dem "Kicker".

    Kommentar schreiben ()

  • Pierre-Emerick Aubameyang bleibt Borussia Dortmund erhalten (Quelle: imago/Uwe Kraft) 

    Watzke spricht Machtwort in Personalie Aubameyang

    BVB-Boss Hans-Joachim Watzke wird Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang auf keinen Fall die Freigabe erteilen - auch für 100 Millionen Euro Ablöse nicht. "Selbst wenn jetzt wirklich ein hohes Angebot kommen sollte, täte das nichts zur Sache. Wir werden Auba nicht abgeben", sagte der Geschäftsführer von Borussia Dortmund der "Bild"-Zeitung.

    Zuletzt hatte Sky-Experte Lothar Matthäus eine dreistellige Millionen-Ablöse für den Gabuner ins Gespräch gebracht. Teuerster Spieler der Welt ist der Waliser Gareth Bale von Real Madrid, der 2013 für 100,76 Millionen Euro von Tottenham Hotspur zu den Königlichen gewechselt war.

    Aubameyang besitzt bei den Schwarz-Gelben noch einen Vertrag bis 30. Juni 2020. Der Angreifer führt mit 18 Treffern die Torjägerliste der Bundesliga vor Robert Lewandowski von Bayern München an (17).
    von Johann Schicklinski bearbeitet von Björn Wannhoff, T-Online.de 1/26/2016 5:37:14 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Fortuna Düsseldorf verleiht Holthaus an Dynamo Dresden

    Zweitligist Fortuna Düsseldorf verleiht seinen 21-jährigen Linksverteidiger Fabian Holthaus bis zum Ende der laufenden Saison an Drittliga-Tabellenführer Dynamo Dresden.

    Kommentar schreiben ()
  • Ab sofort Kollegen bei Mainz 05: Giulio Donati (li.) und Yoshinori Muto (Quelle: imago/Jan Huebner)

    Mainz 05 angelt sich Bayer-Verteidiger Donati

    Der 1. FSV Mainz 05 hat den Rechtsverteidiger Giulio Donati vom Liga-Konkurrenten Bayer Leverkusen verpflichtet. Wie die Rheinhessen mitteilten, unterschrieb der 25-jährige Italiener einen Vertrag bis 2019.

    Über die Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stillschweigen, Donatis Marktwert liegt bei rund zwei Millionen Euro.

    Bereits vor der Verkündung des Transfers hatte der Mainzer Trainer Martin Schmidt dem "kicker" gesagt: "Wenn so ein Spieler auf dem Markt ist, muss man da auch mal hinhören."

    Donati war im Sommer 2013 zur Werkself gestoßen und besaß in Leverkusen noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Bei Bayer hatte er auf seiner Position in Roberto Hilbert und Tin Jedvaj jedoch starke Konkurrenz.


    Kommentar schreiben ()
  • Losilla verlängert bis 2019 beim VfL Bochum

    Zweitligist VfL Bochum hat Mittelfeldspieler Anthony Losilla drei weitere Jahre an sich gebunden. Der Kontrakt des 29-Jährigen wäre im Sommer ausgelaufen. "Für mich stand aufgrund der sportlichen wie auch familiären Situation außer Frage, dass der VfL mein erster Ansprechpartner ist", sagte Losilla.

    VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter ergänzte: "Für uns ist er ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft, ein erfahrener Akteur, der aufgrund seiner professionellen Einstellung zugleich Vorbild und Ansprechpartner für unsere jungen Spieler ist."


    Kommentar schreiben ()

  • Bertrand Traore ist beim Hamburger SV im Gespräch (Foto: imago/colorsport)

    Chelsea-Juwel Traore im Anflug auf Hamburg


    Der Hamburger SV hat angeblich Interesse an einer Verpflichtung von Angreifer
    Bertrand Traore vom englischen Meister FC Chelsea
    . Das berichten Medien übereinstimmend.

    Der 20 Jahre alte Nationalspieler Burkina Fasos war zuletzt auch bei Borussia Dortmund im Gespräch. Doch der BVB ist offenbar aus dem Rennen. Wie "FussballTransfers" berichtet, gäbe es zwischen beiden Seiten "unterschiedliche Vorstellungen", so dass der HSV nun im Poker um das Stürmel-Juwel "einen Schritt voraus" wäre.


    Traore, an dem auch Olympique Marseille und Ajax Amsterdam dran sein sollen, kommt für den FC Chelsea in der aktuellen Spielzeit zwar erst auf insgesamt 64 Spielminuten in vier Einsätzen. Der Stürmer gilt aber als Spieler mit großem Potenzial.

    Der Hamburger SV sucht schon länger Verstärkung für die Offensive. Neben Traore ist bei den Hanseaten auch nach wie vor Carlos Mané von Sporting Lissabon im Gespräch.


    von Björn Lücker bearbeitet von Johann Schicklinski 1/25/2016 12:20:29 PM
    Kommentar schreiben ()

  • Carlos Mané verstärkt wohl den HSV (Quelle: imago/GlobalImagens) 

    HSV vor Leihe von Flügelflitzer 
    Mané

    Der Hamburger SV steht offenbar kurz vor der Verpflichtung des portugiesischen Offensivspielers Carlos Mané. Die Hanseaten wollen den 21 Jahre alten Außenstürmer mit Kaufoption für anderthalb Jahre von Sporting Lissabon ausleihen, wie Hamburger Medien übereinstimmend berichten.

    Bislang vermeldete der Bundesliga-Dino, der zum Rückrundenauftakt 1:2 gegen Bayern München verlor, lediglich Abgänge in diesem Winter. Marcelo Diaz (Celta Vigo), Ronny Marcos (SpVgg Greuther Fürth) und Zoltan Stieber (ausgeliehen an den 1. FC Nürnberg) besaßen keine großen Einsatzchancen bei Trainer Bruno Labbadia.
    Kommentar schreiben ()

  • Giulio Donati pendelt bei Bayer Leverkusen zwischen Startelf und Bank. (Quelle: imago/DeFodi) 

    Mainz an Leverkusens Donati dran

    Auch der FSV Mainz 05 will bis zum 31. Januar noch einmal personell nachlegen. Heißester Kandidat laut dem "kicker": Rechtsverteidiger Giulio Donati von Bayer Leverkusen.

    "Wenn so ein Spieler auf dem Markt ist, muss man da auch mal hinhören", sagte Trainer Martin Schmidt dem Fachmagazin. Der Vertrag des 25-Jährigen in Leverkusen läuft noch bis 2017, sein Marktwert liegt bei rund zwei Millionen Euro. In dieser Saison kam Donati für die Werkself zu 18 Pflichtspieleinsätzen.
    Kommentar schreiben ()

  • Alexander Gorgon hat seine Qualitäten in der Offensive (Quelle: imago/GEPA Pictures) 

    Verstärkt Gorgon den SV Darmstadt 98?

    Das Interesse des SV Darmstadt 98 an Alexander Gorgon ist seit längerem bekannt. Nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" wird ein Transfer des Rechtsaußen von Austria Wien jetzt konkreter.  
    Der 27-jährige Flügelflitzer konnte in der aktuellen Spielzeit mit bislang 13 Treffern und drei Vorlagen in 23 Pflichtspielen auf sich aufmerksam machen. Gorgons Vertrag in der Hauptstadt Österreichs läuft zum Saisonende aus.
    Kommentar schreiben ()

  • Odisseas Vlachodimos verlässt den VfB Stuttgart (Quelle: imago/MIS) 

    VfB-Talent Vlachodimos zieht es ins Ausland

    Nach "kicker"-Informationen wechselt Torwart Odisseas Vlachodimos von Bundesligist VfB Stuttgart offenbar zum griechischen Tabellendritten Panathinaikos Athen. Der ehemalige Junioren-Nationalspieler absolvierte für die Schwaben in der Hinrunde drei Einsätze, in denen er insgesamt acht Mal hinter sich greifen musste. Für den 21-Jährigen wäre Athen die erste Station im Ausland.
    Kommentar schreiben ()

  • Darf bei Milan nur selten ran: Innenverteidiger Cristian Zapata (Quelle: imago/Gribaudi/Image Photo) 

    Verstärkt sich der VfB Stuttgart in Italien?

    Der VfB Stuttgart ist nach wie vor auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger. Dabei soll Cristian Zapata vom  AC Mailand ins Visier der Schwaben geraten sein. Dies berichtet Sky Sport News HD.

    Der 39-malige Nationalspieler Kolumbiens spielt bei Milan nur eine untergeordnete Rolle. In dieser Saison kam der 29-Jährige lediglich in elf Pflichtspielen zum Einsatz. Zapatas Arbeitspapier in Mailand läuft im kommenden Sommer aus.
    Kommentar schreiben ()
  • Schalke bestätigt Interesse an Tasci

    Trägt Serdar Tasci bald das Trikot des FC Schalke 04? (Foto: imago/Russian Look)


    Der FC Schalke 04
    hat Interesse an einer Verpflichtung des ehemaligen Nationalspielers
    Serdar Tasci. Der beim russischen Klub Spartak Moskau unter Vertag stehende Abwehrspieler wird beim Revierklub als Ersatz für den verletzten Kapitän Benedikt Höwedes gehandelt. "Ich kann bestätigen, dass wir Kontakt haben und Gespräche führen", sagte Schalke-Manager Horst Heldt im TV-Sender Sky.

    Heldt ließ allerdings offen, ob es auch tatsächlich zu einer Verpflichtung kommen wird.
    Tasci hat bei Spartak Moskau einen Vertrag bis 2017. Der Schalke-Manager kennt den Profi aus gemeinsamen Zeiten beim VfB Stuttgart.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Björn Lücker 1/25/2016 6:42:18 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Die DFB-Spieler Khedira (li.) und Kramer: bald Kollegen bei Juve? (Quelle: imago/Team 2)

    Neben Neapel baggert nun auch Juventus an Kramer

    Die Gerüchte um italienisches Interesse an Christoph Kramer reißen nicht ab. Mehrfach wurde bereits der SSC Neapel mit dem Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen in Verbindung gebracht, angeblich sei der Tabellenführer der Serie A aber mit einem Angebot in Höhe von 18 Millionen Euro beim Werksklub abgeblitzt.

    Nun soll auch Meister Juventus Turin seine Fühler nach Kramer ausgestreckt haben. Wie der "Corriere dello Sport" berichtet, hat der Champions-League-Gegner des FC Bayern München bereits Kontakt zum Werksklub aufgenommen.

    Holt sich Juve die K-und-K-Mittelfeldzentrale?

    Der 24-jährige Weltmeister gilt als Wunschkandidat von Trainer Massimiliano Allegri, der den Kader für die Rückrunde in der Serie A aufstocken will.

    Bei der "Alten Dame" würde Kramer auf seinen DFB-Teamkameraden Sami Khedira treffen. Für die K-und-K-Mittelfeldzentrale müsste Juve wohl tief in die Tasche greifen: Kramers Vertrag in Leverkusen läuft noch bis 2019 - und die 18-Millionen-Euro-Offerte aus Neapel war offenbar zu wenig.
    Kommentar schreiben ()
  • Chelsea-Profi Ramires - einer für den FC Bayern? (Quelle: imago/BPI)

    Gerüchteküche: Bayern will Chelseas Ramires

    Nach der Verletzung von Jerome Boateng könnte der FC Bayern München tatsächlich noch einmal auf dem Winter-Transfermarkt aktiv werden. Doch diese Meldung passt nicht so recht ins Bild: Laut der englischen Zeitung "Daily Mail" soll der deutsche Rekordmeister an Ramires vom FC Chelsea interessiert sein.

    Demnach will der Londoner Premier-League-Klub den Brasilianer noch in der laufenden Transferperiode verkaufen. Doch ob Bayern wirklich einen zusätzlichen Mittelfeldspieler statt eines Verteidigers benötigt, ist fraglich.

    Ohnehin wäre der 28-Jährige nicht ganz billig für die Münchner. Ramires hat bei den Blues noch Vertrag bis 2019.
    Kommentar schreiben ()
  • Bayers Donati (li., mit Mainzer Yoshinori Muto) soll offenbar Mainz 05 verstärken. (Quelle: imago/Jan Huebner)

    Offenbar Mainzer Anfrage für Leverkusens Donati

    Rechtsverteidiger Giulio Donati von Bayer Leverkusen wird offenbar vom Liga-Konkurrenten 1. FSV Mainz 05 umworben. "Ja, wir haben eine Anfrage für Giulio, sagte Bayer-Sportchef Rudi Völler der "Bild"-Zeitung: "Wir sind in Gesprächen. Mehr gibt es zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht zu sagen.Der Vertrag des 25-jährigen Italieners endet am 30. Juni 2017. Allerdings hat er bei Bayer auf seiner Position in Roberto Hilbert und Tin Jedvaj starke Konkurrenz und kommt wenig zum Zug.
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Borussia Dortmund 
Auba und Co.: BVB-Stars brillieren beim Basketball

Die Profis von Borussia Dortmund auf beruflichen Abwegen. Video

Shopping
Verführung pur - Dessous mit dem gewissen Etwas

Feine Spitze, edle Stoffe und besondere Schnitte. Zauberhafte BHs jetzt entdecken bei BAUR.

Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Shopping
Das beste Geschenk: ein Stückchen Gesundheit

Beste Bio-Superfoods, Müslis und Tees. Jetzt entdecken! zum goodme-Shop



shopping-portal