Debattenblog zu RB Leipzig
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Debattenblog zu RB Leipzig

RB Leipzig steigt in die Bundesliga auf: Macht das Liga kaputt? Oder ist der Neuling gut für alle?

    Ein Aspekt, der RB Leipzig von allen anderen Erstliga-Klubs unterscheidet, sorgt für Jubel bei einigen Usern:

    Endlich ein ostdeutscher Klub wieder in der BundesligaTeichfredum 10:23

    Und nicht nur wird RB der erste ostdeutsche Erstligist seit dem Abstieg von Energie Cottbus 2009 sein, sondern auch ein konkurrenzfähiger:

    Ist doch schön, endlich mal ein ostdeutscher Verein wieder dabei, der auch mit unseren Westdeutschen Vereinen mithalten kann, hoffentlichMarkus k.um 10:42

    Stellvertretend für viele weitere, die sich über einen "Ost-Verein" in der Bundesliga freuen  - inlusive unserer Redaktion:


    Endlich ein ostdeutscher Klub wieder in der BundesligaTeichfredum 11:00

    Ist doch schön, endlich mal ein ostdeutscher Verein wieder dabei, der auch mit unseren Westdeutschen Vereinen mithalten kann, hoffentlichMarkus k.um 11:00

    User "Holler" sieht die ostdeutsche Herkunft von RB Leipzig als wichtigen Aspekt der Diskussion, denn die Antipathie diesem Klub gegenüber rühre von der nach wie vor bestehenden Ost-West-Trennung in vielen Köpfen her:

    Kann man mal sehen wie tief die Gräben, Mauern und Stacheldraht in den Köpfen mancher Bundesbürger ( Fans ) verankert sind. Fussball ist nun mal ein reines Geldgeschäft. In den alten Bundesländern schon immer. Warum soll es dann in den neuen Bundesländern nicht. Ich bin Ossi und stelle immer wieder fest das wir immrr noch nicht zusammen gewachsen sind. So ist es und wird noch lange Zeit so bleiben. Viel Erfolg für RB- Leipzig.Hollerum 10:59


    Wenn sich Ihre Redaktion über einen Ost-Verein in der 1. BL freut, WARUM fangen Sie dann wieder diese unsägliche Diskussion über RB Leipzig an? Es sollte irgendwann mal genug sein. Wer sich freut, freut sich, wer sich ärgert, der ärgert sich. Punkt, aus. Durch solche Diskussionen wird doch alles erst recht wieder hochgepusht, speziell die gegen RB Leipzig sind, können sich wieder profilieren.Joe Bergum 11:09

    Lieber "Joe Berg", wir fangen die "unsägliche Diskussion" nicht an, sondern sie existiert schon längst, speziell nun noch einmal mit dem Aufstieg in die Bundesliga. Wir versuchen, fair und offen mit allen zu diskutieren. Wie sich zeigt, gibt es nämlich auch viele Befürworter des Projekts. Und diese Stimmen kommen hier auch zu Wort!
    Das Meinungsbild ist recht heterogen. Vielen sträuben sich weiter die Haare bei Gedanken an das Red-Bull-Projekt, genauso viele erkennen allerdings die Leistung des Teams an und freuen sich auf dessen Auftritte im Fußball-Oberhaus.

    Fakt ist: RB Leipzig spielt nächstes Jahr erstklassig. Nun ist die Frage: Was folgt? Wie ist die Perspektive des Klubs?

    Wird sich RB ohne Probleme in der Bundesliga etablieren? Kommt mittelfristig wie geplant der Schritt nach Europa oder gar der Angriff auf die Bayern? Oder wird das Projekt jäh enden und sogar der Klassenerhalt steht infrage?
    Ein anomymer Leser sieht in Leipzig einen Ansatz mit mehr Nachhaltigkeit als beispielsweise in Hoffenheim:

    Der Unterschied zum FC. Bayern ist riesig, Bayern hat sich die Erfolge und das Kapital über Jahre erarbeitet ohne einen Mäzen. RB hat sich in kürzester Zeit wie Hoffenheim hochgekauft. Das ist ein gravierender Unterschied zwischen diesen Vereinen, Bayern ist auch nicht abhängig von irgend welchen Einzelpersonen es steht auf vielen stabielen Säulen.Anonymous Userum 11:20

    User "MainVereinSGE" ist wohl Fan von Eintracht Frankfurt, wie der Name vermuten lässt, freut sich dennoch über den Aufstieg der Leipziger - denn "Konkurrenz belebt das Geschäft":

    Ganz klar ein Segen. Konkurrenz belebt das Geschäft und sorgt wieder für mehr Spannung in der Bundesliga. Immer nur der FCB ist langweilig. International müssen wir uns auch verbessern. Traditionsvereine? Das war einmal.MainVereinSGEum 11:11

    Was die Perspektive angeht, sind viele noch zurückhaltend. Einen echten "Bayern-Jäger" sieht "Alexander" jedenfalls noch nicht:

    Erst sollte RB Leipzig das erste Jahr Bundesliga überstehen, dann sieht man weiter. Viele gute Spieler sind noch keine Mannschaft, das haben viele Vereine schon versucht, sind gescheitert.Alexanderum 11:17

    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Maximilian Miguletz 5/9/2016 9:58:12 AM
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Video des Tages
Shopping
Angebot: Sofa & Couches jetzt bis zu 50% reduziert!
SALE bei moebel.de


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017