Debattenblog zum deutschen EM-Kader
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Debattenblog zum deutschen EM-Kader

Mit 14 Weltmeistern und vier Frischlingen startet Joachim Löw die Mission EM-Titel. Wir haben Sie um Ihre Meinung zum Kader gebeten - hier können Sie die Diskussion nachlesen.


    Mats Hummels dürfte als Innenverteidiger des DFB-Teams gesetzt sein. (Foto: imago/eisenhuth)

    Für die Abwehr nominiert Löw folgende Spieler:
    Jerome Boateng (FC Bayern), Emre Can (FC Liverpool), Jonas Hector (1. FC köln), Benedikt Höwedes (FC Schalke 04), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Shkodran Mustafi (FC Valencia), Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim), Antonio Rüdiger (AS Rom).

    Die unangefochtene Nummer eins der DFB-Elf: Manuel Neuer. (Quelle: imago(MIS) 

    Diese Torhüter sind nominiert: Manuel Neuer (FC Bayern München), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) und Bernd Leno (Bayer Leverkusen).

    Außen vor damit Kevin Trapp (Paris St. Germain) und der langjährige Nationalspieler Ron-Robert Zieler (Hannover 96).

    Die Größe des vorläufigen Kaders steht fest: 27 Spieler hat Löw nominiertWie bereits erklärt: Bis zum 30. Mai muss der Bundestrainer seinen endgültigen Kader auf 23 Akteure eindampfen.
    Zudem stellt der Bundestrainer klar, dass ihm die Kadernominierung nicht leicht gefallen ist. Sein Credo beim Findungsprozess: "Das Kollektiv ist wichtiger als jeder einzelne Spieler", so der Bundestrainer.
    Löw leitet die Nominierung ein, indem er betont, dass nicht ausschließlich der "sportliche Wert" bei seiner Entscheidung ausschlaggebend war, sondern "auch die Persönlichkeit und der Beitrag, den ein Spieler auf und neben dem Platz leisten kann".
    Nun zunächst das nächste Video: ein Zusammenschnitt der schönsten Szenen der jüngeren Nationalelf-Historie... Doch nun scheint der große Moment gekommen, denn Joachim Löw steht am Mikrofon bereit.
    Oliver Bierhoff und Andreas Köpke lassen die letzten EM- und WM-Auftritte der deutschen Nationalmannschaft nochmal Revue passieren. Der EM-Erfolg 1996 sei ein Sieg der Mannschaft gewesen, schwelgt Köpke in Erinnerungen.
    Teammanager Oliver Bierhoff und Torwarttrainer Andreas Köpke haben die Bühne betreten. Die Hoffnung auf einen baldigen Beginn der Nominierung wächst.

    Auch Löw scheint auf den Kernpunkt zu warten...

    (Quelle: dpa) 

    Die Grußworte dauern an. Dabei formuliert DFB-Präsident Reinhard Grindel ein klares Ziel für Löw und das Team: "Man fährt natürlich zu so einem Turnier, um es zu gewinnen."

    Was glauben Sie: Wie weit kommt Deutschland bei der EM? Nehmen Sie an unserer obigen Umfrage teil!

    Geht Max Kruse bei der EM 2016 für Deutschland auf Torejagd? (Foto:imago/Jan Huebner)

    Spannend ist auch, ob Joachim Löw
    Max Kruse nominiert. Dem Wolfsburger wurden zuletzt allerdings nur geringe Chancen auf einen Platz im EM-Kader eingeräumt.

    Der von Löw für die beiden vergangenen Länderspiele gegen England (2:3) und Italien (4:1) wegen diverser Verfehlungen suspendierte Stürmer träumt allerdings noch von einem Frankreich-Ticket. "Über die komplette Saison gesehen habe ich gute Leistungen gezeigt. Von daher mache ich mir Hoffnungen."

    Auch Mahmoud Dahoud (Borussia Mönchengladbach), André Hahn (Borussia Mönchengladbach), Max Meyer (Schalke 04), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund), Mark Uth (1899 Hoffenheim), Kevin Volland (1899 Hoffenheim), Mitchell Weiser (Hertha BSC) und Ron-Robert Zieler (Hannover 96) haben wohl eher schlechten Karten.



    Bevor Joachim Löw mit der EM-Kaderbekanntgabe startet, richtet Philippe Etienne, der französische Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland, noch ein paar warme Worte an die Gäste des Hauses.
    Die Veranstaltung hat begonnen! Wie erwartet wird die eigentliche Nominierung noch auf sich warten lassen. Los ging's mit einer kurzen Video-Vorstellung der Spielorte in Frankreich.


    Als Sonderfall gilt
    Bastian Schweinsteiger.
    Der Fitnesszustand des Kapitäns nach einer zweiten Innenbandverletzung im rechten Knie ist die größte Unbekannte.

    "Vor jedem Turnier gibt es verletzte Spieler. Schweinsteiger war auch vor der WM 2014 verletzt, dazu Sami Khedira. Und diese Spieler waren dann maßgeblich am Tielgewinn beteiligt", sagte Joachim Löw und deutete damit schon einmal an, dass er trotz aller Sorgen um den Fitnesszustand des 31-Jährigen seinem Kapitän bis zur letzten Sekunde die Tür aufhält.

    Auch wenn es einige Überraschungen geben sollte, klar ist: Die etablierten Nationalspieler und Weltmeister von 2014 bilden den Stamm des Teams.

    Sicher dabei dürften folgende Spieler sein:
    Jerome Boateng (Bayern München), Mario Götze (Bayern München), Mario Gomez (Besiktas Istanbul), Jonas Hector (1. FC Köln), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Sami Khedira (Juventus Turin), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (Bayern Müchen), Manuel Neuer (Bayern München), Mesut Özil (FC Arsenal), Marco Reus (Borussia Dortmund).
    Bundestrainer Löw kündigte bereits an, die ein oder andere Überraschung aus dem Hut zaubern zu wollen: "Manchmal kann ein Überraschungsmoment durchaus sinnvoll sein und neue Energien für die gesamte Mannschaft freisetzen", sagte Löw kurz vor der Nominierung.

    Noch ist allerdings völlig unklar, welchen Neuling Löw auf dem Zettel hat.
    Nach dem EM-Aus für den Dortmunder Ilkay Gündogan (ausgerenkte Knischeibe) gibt es vor allem im defensiven Mittelfeld Bedarf. Gündogans BVB-Kollege Julian Weigl, Bayern-Profi Joshua Kimmich oder Schalkes Jungstar Leon Goretzka könnten eine Alternative sein.

    Der Fahrplan der DFB-Auswahl zur EM in Frankreich

    24. Mai Beginn des Trainingslagers in Ascona/Schweiz
    29. Mai Testspiel Deutschland - Slowakei in Augsburg
    31. Mai Meldeschluss für den 23-Mann-Kader bei der UEFA
    3. Juni Ende Trainingslager
    4. Juni Testspiel Deutschland - Ungarn in Gelsenkirchen
    5./6. Juni Zwei freie Tage für die EM-Spieler
    7. Juni Einzug ins EM-Quartier in Évian-les-Bains
    12. Juni EM-Gruppenspiel in Lille gegen die Ukraine
    16. Juni EM-Gruppenspiel in St. Denis/Paris gegen Polen
    21. Juni EM-Gruppenspiel in Paris gegen Nordirland 
    10. Juli EM-Finale in St. Denis/Paris
    Ein Großteil des Kaders wird aus Weltmeistern von 2014 bestehen. Doch einige Etablierte gelten als Wackelkandidaten. So fragt sich User "Andy", ob Lukas Podolski erneut berufen wird:

    Bin mal gespannt, ob Poldi wieder dabei ist.Andyum 12:51

    Podolski selbst sagte gestern noch: "Jogi hat noch nicht angerufen." Doch der 30-Jährige zeigte sich ausgesprochen optimistisch und gut gelaunt und ist nach wie vor von seinen Qualitäten überzeugt.

    "Der Bundestrainer weiß, was er an mir hat. Ich war bei sechs Turnieren dabei, habe immer meine Einsätze gehabt. Natürlich kann ich der Mannschaft auch sportlich weiterhelfen", sagte der 127-malige Nationalspieler.

    Marko Marin, David Odonkor, Julian Draxler, Shkodran Mustafi
    und Dennis Aogo (v.
    li.n.re.). (Quelle: sportfoto/imago)

    EM-Nominierung:
    Von Flitzer Odonkor bis zum geschockten Gomez
    Spannend ist, ob Joachim Löw heute wieder mit personellen Überraschungen aufwartet. Denn die gehören beim Bundestrainer zu einer Turniernominierung einfach dazu.

    Los ging's schon 2006, noch gemeinsam mit Cheftrainer Jürgen Klinsmann: Kevin Kuranyi glaubte an einen Scherz, als er im WM-Aufgebot fehlte.
    Es gibt sogar einen Weltmeister, der erst ein Streichkandidat war. Mehr zu Löws Tradition der Überraschungen lesen Sie hier.

Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Video des Tages
Shopping
Angebot: Sofa & Couches jetzt bis zu 50% reduziert!
SALE bei moebel.de


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017