Tradition vs. Kommerz: Macht das Geld den Fußball kaputt?
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tradition vs. Kommerz: Macht das Geld den Fußball kaputt?

Immer mehr Vereine mit finanzstarken Gönnern im Hintergrund setzen sich in der Spitze der ersten und zweiten Bundesliga fest. Der FC Ingolstadt wird wohl in der kommenden Saison im Fußball-Oberhaus vertreten sein, RB Leipzig dürfte in naher Zukunft dazustoßen. Mit dem VfL Wolfsburg, Bayer Leverkusen und der TSG 1899 Hoffenheim befinden sich bereits drei Klubs in der Bundesliga, die maßgeblich von einem Konzern oder Mäzen dort etabliert wurden. Brauchen die Vereine das Geld, um mit der Konkurrenz aus England und Spanien mithalten zu können? Ist diese Entwicklung gut für den Fußball? Braucht die Bundesliga eine Vielfalt von Traditions- und Kommerzklubs? Oder schaden diese Projekte dem Fußball? Diskutieren Sie hier mit uns! Klicken Sie dafür einfach auf den "Kommentieren"-Button.

Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Video des Tages
Shopping
Angebot: Sofa & Couches jetzt bis zu 50% reduziert!
SALE bei moebel.de


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017